Noxxon Pharma senkt Verlust - zuversichtlich für Finanzierung


Nachricht vom 02.05.2018 02.05.2018 (www.4investors.de) - Noxxon Pharma hat Zahlen für das Jahr 2017 vorgelegt. Das Biotechunternehmen meldet sinkende Verluste. Unter dem Strich weist Noxxon Pharma ein Minus von 5,39 Millionen Euro aus im Vergleich zu 10,75 Millionen Euro im Jahr 2016. Operativ hat die Gesellschaft im vergangenen Jahr einen Verlust von 4,73 Millionen Euro verbucht im Vergleich zu knapp 8,6 Millionen Euro zuvor. Umsätze hat das Unternehmen, das sich im Forschungs- und Entwicklungsstadium befindet, im vergangenen Jahr nicht verbucht. Per Jahresende 2017 liege der Cashbestand bei 0,62 Millionen Euro im Vergleich zu 2,2 Millionen Euro per Ende 2016.

2017 habe man sich auf Fortschritte bei klinischen Studien mit NOX-A12 fokussiert. Per 20. April seien 17 der geplanten 20 Patienten für die Studie rekrutiert worden, so Noxxon Pharma. Im zweiten und vierten Quartal dieses Jahres will man die Daten aus den Studien erhalten.

Den aktuellen zusätzlichen Cashbedarf für den Zwölfmonatszeitraum beziffert die Gesellschaft auf 3,2 Millionen Euro. Man prüfe derzeit verschiedene Optionen für die weitere Finanzierung, unter anderem von bestehenden und neuen Investitionen sowie aus neuen Partnerschaften, so das Unternehmen. Man sei zuversichtlich, den zusätzlichen Kapitalbedarf decken zu können, bevorzugt über neues Eigenkapital, heißt es aus dem Unternehmen. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

(Werbung)
Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonDEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR