Defama zieht es nach Nordrhein-Westfalen

17.04.2018, 13:18 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Deutsche Fachmarkt, kurz Defama, kauft ein Nahversorgungszentrum in Hamm. Der Kaufpreis liegt bei 3,1 Millionen Euro. Die jährliche Nettomiete beträgt 0,33 Millionen Euro. Das Zentrum wurde 1998 errichtet, es hat eine Nutzfläche von 3.200 Quadratmetern. Zu den Mietern gehören neben Penny unter anderem ein Bäcker, ein Fitness-Studio und eine Arztpraxis.

Dies ist der erste Kauf von Defama in Nordrhein-Westfalen. Erstmals ist man damit auch in einer Großstadt präsent. Defama-Chef Matthias Schrade über das neu erworbene Objekt: „Neben der guten Lage gefällt uns vor allem die sehr langfristig etablierte Mieterstruktur".

Defama ist inzwischen an 23 Standorten vertreten. Das Portfolio umfasst eine Nutzfläche von 88.000 Quadratmetern. Die jährliche Nettomiete liegt bei mehr als 6,7 Millionen Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Fachmarkt - DEFAMA

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR