Autobank will sich von Leasingsparte trennen

12.09.2017, 17:02 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die österreichische Autobank plant den Verkauf der Mehrheit an ihrer Leasingsparte. Man wolle mindestens 51 Prozent der Anteile an der Leasinggesellschaft der Autobank GmbH verkaufen, die derzeit zu 100 Prozent zum Unternehmen gehört. „Durch den Verkauf soll eine Entkonsolidierung der Leasinggesellschaft der Autobank GmbH aus der Kreditinstitutsgruppe der Autobank AG und somit die Auslösung der Kreditinstitutsgruppe der Autobank AG erreicht werden”, so das österreichische Unternehmen am Dienstag. Der Aufsichtsrat habe den Verkaufsplanungen zugestimmt.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Auf einem Blick - Chart und News: AutoBank AG

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur AutoBank AG-Aktie