Nike Aktie: Kampf um Widerstand - UBS Kolumne


17.07.2017 08:21 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Für die Nike-Aktie begann Ende 2012 ein Aufwärtstrend, der die Aktie bis zum Dezember 2015 um fast 200 Prozent nach oben katapultierte. Mit 68,19 USD wurde ein Allzeithoch ausgebildet, welches bis heute nicht mehr angesteuert wurde. Nach einer hochvolatilen Seitwärtstendenz begann ein neuer Abwärtstrend, der schlussendlich zu einem Tiefpunkt bei 49,01 USD führte. Seitdem befindet sich die Aktie in einer Schiebezone zwischen 50,82 und 59,27 US-Dollar. Die jeweiligen Begrenzungen wurden bis zum heutigen Tag dreimal angesteuert. Nach überaus positiv aufgenommenen Quartalszahlen stieg die Aktie Ende Juni an einem Tag um über 10 Prozent und kämpft momentan seit zwei Wochen mit dem Widerstand bei 59,00 USD. Die Entscheidung über den weiteren Kursverlauf kommt immer näher.

Die Long-Szenarien: Startet Nike Inc. leicht im Plus, käme eine Platzierung bei einem Rücklauf auf den Freitagsschlusskurs bei 58,00 USD, leicht oberhalb des Widerstands bei 58,31 USD oder aber in der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung in Frage, und zwar rund 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Wird jedoch im Minus eröffnet, sollte ein Kauf bei einem Abprall an der Unterstützung bei 57,61 USD, durch die eben besprochene Korrekturvariante oder nach dem Bruch des Schlusskursniveaus erfolgen. Aus Sicht der Charttechnik spricht nichts gegen eine Gewinnmitnahme circa 2,50 USD oberhalb des jeweiligen Tagestiefs.

Die Short-Szenarien: Beginnt die Aktie leicht im Minus, bietet sich eine Positionierung bei einem Test der Schlusskurslinie, leicht unterhalb des 57,61-USD-Niveaus oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung an, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Wird aber im Plus gestartet, könnten Trader durch die gerade beschriebene Korrekturvariante, bei einem Abprall vom 58,31-USD-Widerstand oder leicht unterhalb der Schlusskursmarke einsteigen. Der Zielbereich aus Sicht der Charttechnik läge circa 1,70 USD unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Sinnvoll wäre eine Absicherung aller Trades durch einen Stopp in Höhe von circa 0,85 USD, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Nike-Aktie