Drägerwerk: Asien und Australien enttäuschen

14.01.2017, 15:08 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

2016 sinkt der Umsatz von Drägerwerk nach vorläufigen Zahlen um 3,3 Prozent auf 2,52 Milliarden Euro. 2015 lag der Umsatz bei 2,61 Milliarden Euro. Aufgrund von reduzierten Kosten steigt die EBIT-Marge an. Sie lag 2015 bei 2,6 Prozent. Für 2016 geht die Gesellschaft von einer Marge zwischen 5,0 Prozent und 5,5 Prozent aus.

Enttäuscht haben im vergangenen Jahr vor allem Afrika, Asien und Australien. Hier liegt der Umsatz hinter den Erwartungen. Positiv lief es hingegen in Amerika und in Deutschland.

Am 8. März wird Drägerwerk weitere Zahlen publizieren. Dann gibt es auch einen Ausblick auf 2017.

Auf einem Blick - Chart und News: Drägerwerk Vz.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR