OHB: Der nächste ESA-Auftrag

14.11.2016, 15:04 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Raumfahrtkonzern OHB aus Bremen meldet einen weiteren Großauftrag. Im Rahmen der ESA-Erderkundungsmission FLEX werden die Norddeutschen Komponenten liefern. „Unser Vertrag deckt eines der beiden Spektrometer ab, beide Kamerasysteme sowie die optische Spaltbaugruppe“, sagt Unternehmensvorstand Ingo Engeln am Montag. Auftraggeber ist der ESA-Hauptauftragnehmer Leonardo-Finmeccanica, das Auftragsvolumen beziffert OHB mit 30 Millionen Euro.

Der Aktienkurs von OHB verliert am Montag leicht an Wert und notiert am Nachmittag bei 18,945 Euro. Die komplette Mitteilung des Unternehmens: hier klicken.

Auf einem Blick - Chart und News: OHB

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR