Munich Re will eigene Aktien erwerben

Bild und Copyright: Munich Re.

Bild und Copyright: Munich Re.

16.03.2016, 10:28 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Versicherungskonzern Munich Re hat am Mittwoch einen Aktienrückkauf angekündigt. Das Münchener Unternehmen will zwischen den Hauptversammlungen der Jahre 2016 und 2017 bis zu 11 Millionen eigene Anteilsscheine erwerben. Für den Rückkauf steht ein Budget von maximal einer Milliarde Euro zur Verfügung, kündigt Munich Re an.

„Die im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms 2015/2016 vom 01. Juni 2015 bis spätestens zur Hauptversammlung der Gesellschaft am 27. April 2016 erworbenen und noch zu erwerbenden eigenen Aktien sollen eingezogen werden“, teilt der DAX-notierte Konzern heute zudem mit.

Die Munich Re Aktie notiert am Vormittag bei 185,20 Euro leicht im Minus. Für Druck sorgt ein vom Markt enttäuscht aufgefasster Ausblick der Gesellschaft für das laufende Jahr: Munich Re rechnet nach einem Gewinn von 3,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 für das laufende Jahr lediglich mit einem Überschuss zwischen 2,3 Milliarden Euro und 2,8 Milliarden Euro. Zusätzliche Belastungen aus dem Umbau bei der Versicherungstochter Ergo können diese Summe weiter schrumpfen lassen.

Auf einem Blick - Chart und News: Munich Re



Nachrichten und Informationen zur Munich Re-Aktie



All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR