windeln.de reduziert Verlust - Kapitalerhöhung bringt neue Investoren

Vorläufigen Zahlen zufolge hat windeln.de das Jahr 2018 mit einem Umsatzrückgang von 188,3 Millionen Euro auf 104,8 Millionen Euro abgeschlossen. Der Umsatzrückgan geht auf Restrukturierungen in den Geschäftsaktivitäten der Gesellschaft zurück. Auf bereinigter Basis konnte die Gesellschaft ihren operativen Verlust allerdings von 21,3 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern auf 18,4 Millionen Euro verringern. Im vierten Quartal sank der operative Verlust von 5,3 Millionen Euro auf 2,4 Millionen Euro, während der Umsatz von 46,2 Millionen Euro auf 26,3 Millionen Euro zurückgegangen ist.

„In 2018 haben wir stark an Margen- und Kostenoptimierungen gearbeitet, die zu Verbesserungen in den Ergebniszahlen führten. Das operative Ergebnis und der Cash Flow des vierten Quartals waren darüber hinaus positiv von Verkaufsaktionen, dem Weihnachtsgeschäft und niedrigem Nettoumlaufvermögen beeinflusst”, sagt windeln.de-Konzernchef Nikolaus Weinberger am Freitag. Anfang 2020 will man beim bereinigten operativen Gewinn schwarze Zahlen schreiben. Für das laufende Jahr peilt windeln.de neben einem deutlichem Umsatzanstieg eine weitere Verkleinerung des operativen Verlustes an. Konkrete Zahlen zum Ausblick nennt die Gesellschaft heute nicht.

Zudem kündigt windeln.de eine Kapitalerhöhung an: Gegen Bezugsrechte und im Rahmen einer Privatplatzierung sollen Anleger bis zu rund 6,85 Millionen Aktien des Unternehmens beziehen können. „Die Neuen Aktien werden nicht sofort, sondern voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2019 zum Handel an der Börse zugelassen”, kündigt windeln.de an. Für die Bezugsrechts-Kapitalerhöhung gilt ein Bezugsverhältnis von 1 zu 2,2, die Bezugsfrist wird wohl am 14. Februar starten und bis zum 28. Februar laufen. Sämtliche Papier sollen zu einem Preis von 1,48 Euro je windeln.de Aktie ausgegeben werden.

„Die Gesellschaft hat von mehreren Investoren, u.a. von zwei neuen Investoren aus dem asiatischen Raum, verbindliche Verpflichtungserklärungen zum Erwerb Neuer Aktien über einen maximalen Betrag von insgesamt 7,25 Mio. Euro zu dem Bezugspreis erhalten, welche jedoch teilweise der Erreichung bestimmter Zuteilungsquoten hinsichtlich der Neuen Aktien unterliegen”, so windeln.de zur Kapitalerhöhung.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - windeln.de: Entscheidende Tage im Januar

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - windeln.de: klicken

08.02.2019 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: windeln.de
WKN: WNDL19
ISIN: DE000WNDL193
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Online-Händler für Baby- und Kleinkinderprodukte
Aktienkurs und Chart - windeln.de: klicken