K+S: Gewinnprognose klar unter dem Konsens

Anfang Dezember haben die Analysten von Baader die Aktie von K+S auf „kaufen“ hochgestuft. Nun bestätigen sie dieses Kaufrating. Das Kursziel für die Aktien von K+S liegt weiter bei 19,00 Euro.

Der Regen hat den Pegel der Werra ansteigen lassen. Dadurch fällt der Produktionsstopp bei K+S kürzer als gedacht aus. Der negative EBITDA-Effekt liegt somit nur bei 10 Millionen Euro. Zuvor ging man von bis zu 15 Millionen Euro aus. Die Analysten hielten sogar 25 Millionen Euro für möglich. Im ersten Quartal 2019 dürfte es an der Werra keine weiteren Produktionsausfälle geben.

Für das laufende Jahr rechnen die Experten von K+S mit einem Gewinn je Aktie von 0,26 Euro, der Konsens steht bei 0,37 Euro. Im kommenden Jahr gehen die Analysten von 0,95 Euro aus, die Markterwartung beläuft sich auf 1,36 Euro.

Die Aktien von K+S verlieren 0,3 Prozent auf 15,74 Euro.

Aktienkurs und Chart - K+S: klicken

19.12.2018 - Autor: Johannes Stoffels

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: K+S
WKN: KSAG88
ISIN: DE000KSAG888
Aktienindex: MDAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Rohstoffe - Bergbau. Gewinnung unter anderem von Kali und Salzen, Herstellung von Produkten wie Düngemittel, Streu- und Speisesalze.
Aktienkurs und Chart - K+S: klicken