4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Analysten

Deutsche Bank Aktie: So reagieren die Analysten - Ausbruch nach oben?

Autor: Michael Barck
29.04.2019

Analysten bewerten es durchaus kritisch, dass die Deutsche Bank und die Commerzbank ihre Gespräche abgebrochen haben. Die Frage nach den besseren Optionen wird für den DAX-notierten Konzern damit strategisch entscheidend. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.




Zur Aktie der Deutschen Bank gibt es am Montagvormittag zwei Analystenstimmen. Die Experten der Credit Suisse reagieren mit einer Herabstufung des DAX-Titels auf die gescheiterten Verhandlungen um die Übernahme der Commerzbank. Hiervon hatten sich die Analysten Synergien erhofft, sodass nun die Ergebnisprognosen für die kommenden beiden Jahre gesenkt werden. Als Folge davon sinkt das Kursziel der Credit Suisse für die Deutsche Bank Aktie von 8,00 Euro auf 6,50 Euro und die Einstufung von „Neutral” auf „underperform”. Zudem kritisieren die Analysten unter anderem Finanzierungskosten und geringe Margen der Deutschen Bank, die schwach ins Jahr gestartet sei.

Goldman Sachs hat die Beobachtung der Deutsche Bank Aktie wieder aufgenommen und ein „Neutral” als Empfehlung abgegeben. Das Kursziel für die Bankaktie wird bei 8,40 Euro gesehen. Nach dem Scheitern der Verhandlungen mit der Commerzbank stelle sich die Frage nach den besseren Optionen, die die Deutsche Bank habe. Nun müsse der Finanzdienstleister sich seien eigenen Problemen widmen, die nach wie vor nicht bewältigt seien.

Derweil testet die Aktie der Deutschen Bank weiterhin die wichtige charttechnische Unterstützungszone an der Marke um 7,10/7,15 Euro. Am Freitag ging es bis auf 7,173 Euro nach unten, am heutigen Montag bei 7,201 Euro. Aktuell notiert der DAX-Wert bei 7,291 Euro leicht im Minus.

In der technischen Analyse für die Aktie der Deutschen Bank bleibt die Zone um 7,10/7,15 Euro eine entscheidende Marke. Seit Jahresanfang 2019 hat die Zone immer wieder bearishe Attacken abwehren können. Ein Rutsch hierunter könnte für die Deutsche Bank Aktie einen neuerlichen Test des Allzeittiefs bei 6,678 Euro bringen, die hier liegende charttechnische Unterstützungszone reicht bis auf 6,78/6,84 Euro.

Bleibt die Unterstützung um 7,10/7,15 Euro dagegen intakt, ergeben sich Erholungschancen - spätestens mit einem Anstieg über 7,32/7,36 Euro, wo bei 7,321 Euro auch das bisherige Hoch am heutigen Handelstag angesiedelt ist. Für den Durchbruch nach oben muss aber mehr her: Eine erste hohe Hürde erstreckt sich bei 7,87/7,96 Euro, nicht weit darüber kommt dann die übergeordnet entscheidende Widerstandszone bei 8,22/8,42 Euro mit der Kernzone bei 8,29/8,32 Euro.

Zur Übersicht der Deutsche Bank - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word
3U Holding - für viele ein unbekannter Wert. Man ist in den Bereich Erneuerbare Energien, Cloud Computing und Onlinehandel tätig. Wie all dies zusammenpasst, erläutert Michael Schmidt, Sprecher des Vorstands der 3U Holding