4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



PNE Aktie unter Druck - das ist der Grund

Autor: Michael Barck
11.03.2019

Der Windenergiekonzern PNE, im Bild die Konzernzentrale, muss millionenschwere Abschreibungen im Geschäftsbericht für 2018 vornehmen. Der Aktienkurs von PNE verliert im heutigen Handel spürbar an Wert. Bild und Copyright: PNE AG.




Im Handel am Montag verliert die PNE Aktie zwischenzeitlich deutlich an Terrain. Das bisherige Tagestief ist bei 2,22 Euro notiert. Mittlerweile liegt der Aktienkurs wieder bei 2,315 Euro und der Kursverlust für die Windenergieaktie hat sich auf 3,94 Prozent verringert. Ein Blick auf die technische Analyse für die PNE Aktie zeigt, dass sich der Aktienkurs damit auch wieder über der Unterstützungszone bei 2,26/2,28 Euro befindet, die zwischenzeitlich unterschritten worden war. Ein Test nicht weit entfernt liegenden charttechnischer Unterstützungen bei 2,17 Euro und 2,10 Euro fand nicht statt.

Auslöser des Kursrutsches im heutigen Handel ist die PNE AG selbst, deren Konzernabschluss für 2018 von einem Sonderfaktor belastet wird. Man nehme „Wertberichtigungen auf drei von fünf an einer Verfassungsbeschwerde beteiligten Offshore-Gesellschaften aufgrund einer bilanziellen Neueinschätzung in Höhe von rd. 10,8 Millionen Euro vor”, melden die Cuxhavener am Montag. „Bei dem erwarteten Erfolg der Verfassungsbeschwerde geht die Gesellschaft mittlerweile von einem Schadensersatzanspruch aus. Dieser kann jedoch nicht innerhalb des Vorratsvermögens bilanziert werden”, so das Unternehmen weiter.

Aufgrund der Entwicklungen verpasst PNE die Ergebnisziele für 2018. Auf EBITDA-Basis sollte der operative Gewinn zwischen 20 Millionen Euro und 26 Millionen Euro liegen sowie vor Zinsen und Steuern zwischen 10 Millionen Euro und 16 Millionen Euro. Das EBITDA für 2018 solle nun bei rund 16,5 Millionen Euro liegen und der Gewinn vor Zinsen und Steuern bei 7,8 Millionen Euro. Auf bereinigter Basis hätte die Gesellschaft ihre operativen Gewinnprognosen übertroffen.



Zur Originalnachricht des Unternehmens - DGAP-Adhoc: PNE AG: Außergewöhnliche Ergebnisbelastung durch Abschreibungen auf Offshore-Projekte


Zur Übersicht der PNE AG - Aktie
(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren






4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“