4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Aurelius: Doppelschlag am Donnerstag

Autor: Michael Barck
08.11.2018

Aurelius-Konzernchef Dirk Markus erwartet profitträchtige Verkäufe von Beteiligungen im kommenden Jahr. Bild und Copyright: Aurelius.




Gleich zwei neue Nachrichten kommen heute von der Beteiligungsgesellschaft Aurelius. Zum einen meldet das Unternehmen eine Übernahme seitens der Tochtergesellschaft Calumet Wex. Das Unternehmen werde „die Mehrheit an Foto-Video Sauter vom geschäftsführenden Gesellschafter Bernd Sauter übernehmen”, so Aurelius. Man geht davon aus, dass die Übernahme noch im laufenden Jahr abgeschlossen werden kann und erhofft sich einige Synergien. So gebe es große Überschneidungen in der Zielgruppe beider Unternehmens sowie beim Produktangebot im Premiumbereich. Die neue „Enkelgesellschaft” kommt auf einen Jahresumsatz von rund 22 Millionen Euro. Zum Kaufpreis macht Aurelius wie üblich keine Angaben.

Darüber hinaus hat Aurelius heute weitere Anteilsverkäufe für das kommende Jahr angekündigt und Zahlen für die ersten neun Monate 2018 vorgelegt. „Für das Geschäftsjahr 2019 rechnen wir mit mehreren sehr profitablen Exits”, sagt Konzernchef Dirk Markus am Donnerstag. „Wir haben dieses Jahr intensiv in unser Konzernportfolio investiert und damit unsere Konzernunternehmen gestärkt”, so der Manager. Im kommenden Jahr wolle man die Früchte ernten.

Für das laufende Jahr bestätigt Aurelius die Prognose. Der Umsatz soll leicht unter dem Wert aus dem vergangenen Jahr liegen. Auf EBITDA-Basis rechnet man mit einem Gewinn auf einem Niveau des Durchschnitts der vergangenen Jahre. Konkreter werden die Süddeutschen am Donnerstag nicht.

Für die ersten neun Monate des laufenden Jahres weist die Gesellschaft einen Umsatz von 2,79 Milliarden Euro aus nach 3,13 Milliarden Euro zuvor. Ein deutlicher Rückgang bei den Sondereffekten aus Unternehmenskäufen und -verkäufen sorgt dafür, dass das EBITDA von 575 Millionen Euro auf 37 Millionen Euro sinkt. Auf das operative Geschäft bezogen meldet Aurelius einen operativen Gewinn auf EBITDA-Basis von 80 Millionen Euro nach zuvor 97 Millionen Euro. Vor allem aufgrund der Rekorddividendenzahlung habe sich der Net Asset Value von 1,54 Milliarden Euro auf 1,37 Milliarden Euro verringert. Aurelius hatte 141 Millionen Euro an die Aktionäre ausgeschüttet.

Zur Originalnachricht des Unternehmens - DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities veröffentlicht Zahlen für die ersten neun Monate 2018

Zur Übersicht der Aurelius Equity Opportunities - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!







4investors Exklusiv:

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Philion: „Eine Umsatzversechsfachung auf 300 Millionen Euro ist realistisch“
Philion-Verwaltungsratschef René Schuster spricht im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion über neue Chancen im deutschen Telekommunikationsmarkt.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.