4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Unternehmensnews

Berentzen will 22 Cent Dividende je Aktie ausschütten

Autor: Michael Barck
15.03.2018





Der Getränkekonzern Berentzen kündigt für das Geschäftsjahr 2017 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,22 Euro je Aktie an. „Im Geschäftsjahr 2017 haben wir Licht und Schatten erlebt. Während sich beispielsweise das Segment Spirituosen mit einem deutlich höheren Ergebnisbeitrag als erwartet äußerst positiv entwickelt hat, waren wir gleichzeitig mit einigen Herausforderungen konfrontiert, die sich in den Segmenten Alkoholfreie Getränke und Frischsaftsysteme niedergeschlagen haben”, sagt Unternehmensvorstand Oliver Schwegmann am Donnerstag.

Für 2017 weist die Gesellschaft einen Umsatz von 172,1 Millionen Euro aus nach 170 Millionen Euro zuvor. Vor Zinsen und Steuern ist der Gewinn von 10,5 Millionen Euro auf 9,2 Millionen Euro zurück gegangen. Auf EBITDA-Basis weist Berentzen einen Gewinnrückgang von 17,5 Millionen Euro auf 16,4 Millionen Euro aus.

„Für das Geschäftsjahr 2018 sind wir zuversichtlich, dass die angestoßenen Maßnahmen insbesondere in der zweiten Jahreshälfte ihre Wirkung entfalten werden”, so Schwegmann zum Ausblick. Der Umsatz soll zwischen 170,1 Millionen Euro und 178,9 Millionen Euro liegen - neue Rechnungslegungsstandards zur Umsatzrealisierung sorgen dafür, dass der Umsatz ergebnisneutral um rund 12 Millionen Euro geringer als zuvor ausgewiesen wird. Vor Zinsen und Steuern peilt Berentzen einen Gewinn zwischen 9,6 Millionen Euro und 10,6 Millionen Euro an, auf EBITDA-Basis soll der operative Gewinn zwischen 17,2 Millionen Euro und 19 Millionen Euro liegen.







Zur Originalnachricht des Unternehmens - DGAP-News: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht Geschäftsbericht 2017: Profitables Geschäftsjahr 2017 trotz Herausforderungen


Zur Übersicht der Berentzen - Aktie


4investors Exklusiv:

publity: „Wir sind wieder ein prosperierendes Unternehmen“

Erster deutscher Hanffonds: Ein extrem wirkungsvoller Bio-Rohstoff