Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignale und Dividende steht an

Am heutigen Donnerstag steht bei der Deutschen Bank die Hauptversammlung an, morgen wird Dividende ausgeschüttet. Derweil droht der Aktie ein Schwächeanfall. Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Am heutigen Donnerstag steht bei der Deutschen Bank die Hauptversammlung an, morgen wird Dividende ausgeschüttet. Derweil droht der Aktie ein Schwächeanfall. Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Nachricht vom 18.05.2017 18.05.2017 (www.4investors.de) - Am Donnerstag könnte die Deutsche Bank Aktie aufgrund der heute stattfindenden Hauptversammlung des Bankkonzerns im Fokus stehen. Am Tag vor dem Aktionärstreffen hat der Aktienkurs einen schwachen Tag erwischt. Auf XETRA-Schlusskursbasis fiel der Aktienkurs um 3,49 Prozent und beendete den Handel in der Nähe des Tagestiefs bei leichtere Aktienkursverluste 16,85 Euro. Aktuelle Indikationen am Donnerstagmorgen liegen bei 16,69/16,75 Euro und deuten weitere, wenn auch kleinere Kursverluste an. Damit stabilisiert sich die Bankaktie unter einer ersten charttechnischen Unterstützung, die bei 17,06/17,16 Euro zu finden ist.

Mit dem Break steigt die Gefahr einer möglichen Topbildung bei der Aktie der Deutschen Bank. Seit Ende Januar ist die Zone unterhalb des Jahreshochs, notiert bei 17,84 Euro, für die Deutsche Bank Aktie regelmäßig Endstation bei Aufwärtsbewegungen – so auch in den vergangenen Tagen. Gestern setzte sich der Aktienkurs des DAX-Konzerns von dieser Marke nach unten ab, die beiden Verkaufssignale könnten so für steigenden Druck auf den Aktienkurs sorgen.

Deutsche Bank: Aktienkurs generiert Verkaufssignale


Unverändert gilt also: Erst ein stabiler Ausbruch über den Widerstandsbereich unterhalb von 17,84 Euro würde sich die charttechnische Lage der Deutsche Bank Aktie deutlich verbessern und die aufgekommenen Risiken neutralisiert. Vorsicht: Zusätzliche kleinere Hürden sind zwischen 18,16/18,47 Euro und 18,98/19,27 Euro zu sehen, die Fehlsignalpotenzial mit sich bringen. Gelingt ein solcher Schritt, könnte das DAX-Papier die Ende September 2016 begonnene Erholungsbewegung 8,84/17,835 Euro in Richtung der 20-Euro-Marke fortsetzen – knapp darüber erstrecken sich die nächsten hohen charttechnischen Hürden. Doch nach dem Rutsch unter die Marke bei 17,06/17,16 Euro geht der Blick erst einmal nach unten. Um 16,28/16,57 Euro ist eine erste Unterstützung vorhanden, die zuletzt eine charttechnische Rolle spielte. Ein Rutsch unter die Unterstützung rund um das Gap bei 14,73/15,01 Euro wäre dagegen als mögliches massives Verkaufssignal für die Deutsche Bank Aktie zu werten, das auch übergeordnet Einfluss hat.

Achtung: Nach der heutigen Hauptversammlung bei der Deutschen Bank steht morgen die Dividendenausschüttung und damit der Dividendenabschlag an: Die Deutsche Bank schüttet je Aktie 0,19 Euro aus. Die aktuellste Analystenstimme zur Deutsche Bank Aktie: hier klicken. Derweil rückt auch der geplante Börsengang der Vermögensverwaltungssparte in den Blickpunkt.

PfeilbuttonVita 34: „Wir sehen großes Interesse an unserer Aktie“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonGeldanlage - GBC AG: Anleger profitieren vom Wissen der Insider - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonKPS AG: „Wir wollen uns als Top-Player in Europa etablieren“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonTimeless Hideaways emittiert Anleihe: Frisches Geld für Traumziele - Exklusiv-Interview!




Aktie: Deutsche Bank
WKN: 514000
ISIN: DE0005140008
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.deutsche-bank.de
Branche: int. tätige deutsche Großbank
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

28.07.2017 - Lloyd Fonds: Personalien im Vorstand
28.07.2017 - Hypoport: Deutliche Zuwächse
28.07.2017 - SHW bestätigt Margenprognose
28.07.2017 - SNP: Sondereffekte belasten Halbjahresergebnis
28.07.2017 - Deutsche Konsum REIT: Neues aus Greifswald
28.07.2017 - Linde meldet Halbjahreszahlen
28.07.2017 - Grenke: Neue Gewinnprognose für 2017
28.07.2017 - Fraport übernimmt Betrieb zweier brasilianischer Flughäfen
28.07.2017 - Wacker Chemie - Staudigl: „Auf einem guten Weg, um unsere Ziele zu erreichen”
28.07.2017 - Siltronic erhöht Prognose - Verkaufspreise gestiegen


Chartanalysen

28.07.2017 - Commerzbank Aktie: Ein Zeichen der Stärke?
28.07.2017 - Aurelius Aktie: Heimlich, still und leise…
28.07.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hält diese wichtige Marke?
28.07.2017 - Gazprom Aktie: Neue US-Sanktionen werden kommen, aber…
27.07.2017 - Gazprom Aktie und die Sanktionen: Starke Nerven sind gefragt
27.07.2017 - Commerzbank Aktie kann sich dem Strudel der Deutschen Bank entziehen
27.07.2017 - 4SC Aktie: Anfang vom Ende der Hausse?
27.07.2017 - Aixtron Aktie: Neue Hausse-Signale - oder kommt der Einbruch?
27.07.2017 - Baumot Aktie: Große Vorsicht nach der Kapitalerhöhung?
27.07.2017 - Evotec: Wieder gute News - was macht die Aktie?


Analystenschätzungen

28.07.2017 - bet-at-home.com Aktie: Polen minimiert Chancen auf eine positive Überraschung
28.07.2017 - Allianz Aktie: Höchst unterschiedliche Reaktionen auf die Zahlen
28.07.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Rückenwind vom neuen iPhone?
28.07.2017 - Daimler Aktie: Das sagen die Experten
27.07.2017 - Daimler Aktie: Reichlich optimistische Stimmen
27.07.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Börse contra Commerzbank
27.07.2017 - Daimler Aktie: Neues Kursziel, aber…
27.07.2017 - E.On Aktie bekommt Kaufempfehlung
27.07.2017 - Wirecard Aktie: Großes Aufwärtspotenzial - erste Reaktionen auf die Zahlen
26.07.2017 - Daimler: Ein kleiner Rückschlag


Kolumnen

28.07.2017 - USA: Hoffen auf weniger Chaos in Washington - Nord LB Kolumne
28.07.2017 - USA: Auftragseingänge langlebiger Güter steigen stärker als erwartet - Commerzbank-Kolumne
28.07.2017 - Preisentwicklung und Wachstum stehen heute im Fokus - National-Bank Kolumne
28.07.2017 - FMC Aktie: Langfristiger Aufwärtstrendbruch - UBS Kolumne
28.07.2017 - DAX: Neue Tiefs möglich - UBS Kolumne
27.07.2017 - Anleihen: Mit sechs goldenen Regeln laufende Erträge erzielen - AXA IM Kolumne
27.07.2017 - Fed pausiert – Bilanzreduzierung beginnt wohl im September - Commerzbank-Kolumne
27.07.2017 - US-Notenbank bereitet den baldigen Bilanzabbau vor - National-Bank Kolumne
27.07.2017 - Münchener Rück Aktie: Ausbruch über Widerstand möglich - UBS Kolumne
27.07.2017 - DAX: Leichte Kursgewinne zur Wochenmitte - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR