Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignale und Dividende steht an

Am heutigen Donnerstag steht bei der Deutschen Bank die Hauptversammlung an, morgen wird Dividende ausgeschüttet. Derweil droht der Aktie ein Schwächeanfall. Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Am heutigen Donnerstag steht bei der Deutschen Bank die Hauptversammlung an, morgen wird Dividende ausgeschüttet. Derweil droht der Aktie ein Schwächeanfall. Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Nachricht vom 18.05.2017 18.05.2017 (www.4investors.de) - Am Donnerstag könnte die Deutsche Bank Aktie aufgrund der heute stattfindenden Hauptversammlung des Bankkonzerns im Fokus stehen. Am Tag vor dem Aktionärstreffen hat der Aktienkurs einen schwachen Tag erwischt. Auf XETRA-Schlusskursbasis fiel der Aktienkurs um 3,49 Prozent und beendete den Handel in der Nähe des Tagestiefs bei leichtere Aktienkursverluste 16,85 Euro. Aktuelle Indikationen am Donnerstagmorgen liegen bei 16,69/16,75 Euro und deuten weitere, wenn auch kleinere Kursverluste an. Damit stabilisiert sich die Bankaktie unter einer ersten charttechnischen Unterstützung, die bei 17,06/17,16 Euro zu finden ist.

Mit dem Break steigt die Gefahr einer möglichen Topbildung bei der Aktie der Deutschen Bank. Seit Ende Januar ist die Zone unterhalb des Jahreshochs, notiert bei 17,84 Euro, für die Deutsche Bank Aktie regelmäßig Endstation bei Aufwärtsbewegungen – so auch in den vergangenen Tagen. Gestern setzte sich der Aktienkurs des DAX-Konzerns von dieser Marke nach unten ab, die beiden Verkaufssignale könnten so für steigenden Druck auf den Aktienkurs sorgen.

Deutsche Bank: Aktienkurs generiert Verkaufssignale


Unverändert gilt also: Erst ein stabiler Ausbruch über den Widerstandsbereich unterhalb von 17,84 Euro würde sich die charttechnische Lage der Deutsche Bank Aktie deutlich verbessern und die aufgekommenen Risiken neutralisiert. Vorsicht: Zusätzliche kleinere Hürden sind zwischen 18,16/18,47 Euro und 18,98/19,27 Euro zu sehen, die Fehlsignalpotenzial mit sich bringen. Gelingt ein solcher Schritt, könnte das DAX-Papier die Ende September 2016 begonnene Erholungsbewegung 8,84/17,835 Euro in Richtung der 20-Euro-Marke fortsetzen – knapp darüber erstrecken sich die nächsten hohen charttechnischen Hürden. Doch nach dem Rutsch unter die Marke bei 17,06/17,16 Euro geht der Blick erst einmal nach unten. Um 16,28/16,57 Euro ist eine erste Unterstützung vorhanden, die zuletzt eine charttechnische Rolle spielte. Ein Rutsch unter die Unterstützung rund um das Gap bei 14,73/15,01 Euro wäre dagegen als mögliches massives Verkaufssignal für die Deutsche Bank Aktie zu werten, das auch übergeordnet Einfluss hat.

Achtung: Nach der heutigen Hauptversammlung bei der Deutschen Bank steht morgen die Dividendenausschüttung und damit der Dividendenabschlag an: Die Deutsche Bank schüttet je Aktie 0,19 Euro aus. Die aktuellste Analystenstimme zur Deutsche Bank Aktie: hier klicken. Derweil rückt auch der geplante Börsengang der Vermögensverwaltungssparte in den Blickpunkt.

PfeilbuttonUBM Development: Neue Anleihe mit 3,25% Zinsen - Anzeige
PfeilbuttonMetalcorp: China ist keine Konkurrenz - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonExklusiv-Interview: Sanha: One Square bietet konstruktive Gespräche an
PfeilbuttonSanha erntet die Früchte aus den Investitionen - Exklusiv-Interview!




Aktie: Deutsche Bank
WKN: 514000
ISIN: DE0005140008
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.deutsche-bank.de
Branche: int. tätige deutsche Großbank
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.09.2017 - VST Building Technologies: Neuer Vorstand
22.09.2017 - Schaltbau: Zwei neue Aufsichtsräte
22.09.2017 - Aves One: Christiansen legt Amt nieder
22.09.2017 - 4SC Aktie setzt Rallye fort: Weiteres Kaufsignal
22.09.2017 - Staramba Aktie mit Kaufsignal - Elgeti erwirbt Aktien
22.09.2017 - Nordex Aktie: Das müssen Trader beachten!
22.09.2017 - MAX21 Aktie notiert nun im Segment Scale
22.09.2017 - The Naga Group: Neue Millionen von Fosun - Neues aus dem Vorstand
22.09.2017 - Alno: Britisches Gericht bestellt Verwalter
22.09.2017 - Daldrup + Söhne: Geothermiekraftwerk soll Probebetrieb aufnehmen


Chartanalysen

22.09.2017 - 4SC Aktie setzt Rallye fort: Weiteres Kaufsignal
22.09.2017 - bet-at-home.com Aktie: Wichtige Neuigkeiten voraus!
22.09.2017 - K+S Aktie: Jetzt wird es spannend!
22.09.2017 - Aixtron Aktie: Ein starkes Bild, aber...
22.09.2017 - Fintech Group: Das haben die Anleger noch nicht berücksichtigt
21.09.2017 - 4SC Aktie: Deutliche Signale - was ist hier los?
21.09.2017 - IVU Aktie: Gestern wichtige News, heute schon wieder?
21.09.2017 - Evotec Aktie: Bisher eine Einbahnstraße, und nun?
21.09.2017 - E.On Aktie: Damit haben nur Wenige gerechnet
21.09.2017 - Commerzbank Aktie: Neue Übernahmephantasie!


Analystenschätzungen

22.09.2017 - Hella: Abschlag ohne Grund
22.09.2017 - E.On: Zweistelliges Kursziel
22.09.2017 - Hannover Rück: Attraktive Rendite trotz der Stürme
22.09.2017 - Patrizia Immobilien: Ein Sonderfall
22.09.2017 - LEG Immobilien: Führend bei der Bewertung
22.09.2017 - Deutsche Wohnen: Knapp hinter LEG Immobilien
22.09.2017 - Vonovia: Aktie mit Kaufvotum
22.09.2017 - Nordex: Unschöne Nachricht vor dem Wochenende
22.09.2017 - Lufthansa: Eine gute Entwicklung
22.09.2017 - Alphabet: Die 1.000 werden aufgerufen


Kolumnen

22.09.2017 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex – Vive la République - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Grundsatzrede von Theresa May: Durchbruch für die Brexit-Verhandlungen? - National-Bank
22.09.2017 - Commerzbank Aktie: Neues Jahreshoch ist greifbar - UBS Kolumne
22.09.2017 - DAX: Ausbruch auf der Oberseite deutet sich an - UBS Kolumne
21.09.2017 - US-Notenbank Fed hält an Zinserhöhungsplänen fest - Commerzbank Kolumne
21.09.2017 - Fed startet Wertpapierverkauf und bleibt hawkish - Nord LB Kolumne
21.09.2017 - Fed leitet das finale Kapitel zur Bewältigung der Finanzmarktkrise ein - National-Bank
21.09.2017 - Infineon Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
21.09.2017 - DAX: FED könnte für Auftrieb sorgen - UBS Kolumne
20.09.2017 - US-Präsident Trump verschärft die Rhetorik in Richtung Nordkorea - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR