PNE WIND im Wandel: Dividenden rücken stärker in den Fokus - Interview

Markus Lesser, CEO von PNE Wind, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: PNE WIND.

Markus Lesser, CEO von PNE Wind, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: PNE WIND.

Nachricht vom 20.04.2017 (www.4investors.de) - Der Dezember 2016 brachte für PNE WIND so etwas wie eine Zäsur. In jenem Monat konnte das Cuxhavener Unternehmen den Verkauf eines Windparkportfolios mit 142 Megawatt Stromerzeugungs-Kapazität unter Dach und Fach bringen. Damit erfüllte die Gesellschaft nicht nur ihre Prognose für das Jahr 2016 und den Zeitraum von 2014 bis 2016, sondern stellte vielmehr die Weichen für eine neue Strategie. 20 Prozent der Anteile am Windparkportfolio, das in der PNE WIND Partners Deutschland GmbH gebündelt ist, behielten die Norddeutschen.

Der Deal war nicht weniger als ein wichtiger Schwenk bei der Ausrichtung des Konzerns. PNE WIND verdiente das Geld bisher als Windparkprojektierer, ein zwar ertragreiches, aber auch schwankungsstarkes Geschäft. Das bekamen die Aktionäre zu spüren. Für die Geschäftsjahre 2012 bis 2016 schwankte der operative Gewinn zwischen 2,7 Millionen Euro und den 97 Millionen Euro im Rekordjahr 2016, der Gewinn je Aktie zwischen 0,22 Euro Verlust und 0,90 Euro Gewinn sowie die Dividenden zwischen 0,04 Euro und 0,15 Euro. Beim Aktienkurs sind starke Schwankungen zu sehen, aktuell liegt die Windenergieaktie trotz der jüngsten Kursgewinne deutlich unter den Spitzen aus den Jahren 2007 bei 4,62 Euro und 2013 bei knapp 3,43 Euro.

Bei der „neuen“ PNE WIND könnten sich die starken Schwankungen bei den Ergebnissen nach und nach verringern. Der Grund sind stetigere Erträge, die das neue Geschäftsfeld Eigenbetrieb von Windenergieanlagen einbringen soll. Konzernchef Markus Lesser will die Sparte in den kommenden Jahren deutlich ausbauen, wie er im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de betont. An der Börse hat man die neue Strategie zwar irgendwie zur Kenntnis genommen, richtig „verinnerlicht“ aber bisher nicht. Für Investoren entsteht eine neue Perspektive auf den norddeutschen Konzern mit seinen bisher durch das Geschäftsmodell verursachten starken Ergebnisschwankungen und entsprechenden Abschlägen bei der fundamentalen Bewertung. Konzerne, die als „YieldCo“ Wind- und Solarenergieparks betreiben, sind dagegen häufig ertrags- und dividendenstark. Eine solche Sparte könnte den Norddeutschen einen einigermaßen stabilen „Ergebnissockel“ ermöglichen. Mit dem Cashflow und Gewinnen aus der Sparte könnte PNE WIND zudem langfristig wohl höhere Dividenden zahlen als in den vergangenen Jahren.

Kapitalkosten bei PNE WIND sollen sich halbieren


Eine reine „YieldCo“ will das Unternehmen aber nicht werden, das margenträchtige Projektentwicklungsgeschäft möchte Lesser trotz der Investments in den Eigenbetrieb von Windenergieanlagen nicht vernachlässigen. Die Beteiligung am 2016 mehrheitlich verkauften Windparkportfolio ist nur der Startschuss bei der Umsetzung der neuen Strategie. „Wir müssen eine gute Mischung finden“, sagt Lesser zum zukünftigen Verhältnis von Projektgeschäft und Eigenbetrieb. An zukünftigen Portfolios will man sich – je nach Marktlage – auch mit höheren Anteilen beteiligen als zuletzt. Selbst die Option auf einen Mehrheitsanteil an zukünftigen Portfolios hält sich der Manager offen.

Nach dem Verkauf der Mehrheit der PNE WIND Partners Deutschland GmbH an die Allianz stehen die Norddeutschen wieder vor der Aufbauarbeit. 2017 wird ein Übergangsjahr, sagt Lesser gegenüber www.4investors.de. 2019 oder 2020, so die Planungen, soll das nächste Paket fertig geschnürt sein: Ein Portfolio mit mehr als 200 Megawatt an Windenergiekapazität, rund 40 Prozent mehr als der Rekorddeal aus dem vergangenen Jahr, Schwerpunkt europäischer Markt und hier vor allem Deutschland und Frankreich.

Nichts desto trotz wird das Übergangsjahr 2017 auch ein Jahr wichtiger Entscheidungen. Nach dem Allianz-Deal steht PNE Wind trotz anstehender rund 9 Millionen Euro an Dividendenzahlungen für 2016 bilanziell so gut da wie nie zuvor. Es ist eine gute Ausgangslage für die Norddeutschen, die Anfang Juni 2018 eine 100 Millionen Euro schwere und mit 8 Prozent verzinste Anleihe tilgen müssen und zudem ihre Kapitalkosten auf etwa 4 Prozent halbieren wollen. Aktuell notiert die Anleihe deutlich über pari, was das Vertrauen des Marktes in PNE WINDs Schuldendienstfähigkeit zeigt. Zugleich lässt dies erwarten, dass die Finanzierungskosten ab 2018 millionenschwer entlastet werden. Mit dem Refinanzierungskonzept will man im Herbst dieses Jahres fertig sein, um frühzeitig Planungssicherheit bei den Finanzen zu haben. Noch sind keine Entscheidungen getroffen.

PNE WIND will in der Dienstleistungssparte zukaufen


Die hohe Liquidität ermöglicht zudem Optionen bei der Weiterentwicklung des Konzerns. Nicht nur beim Eigenbetrieb will man langfristig wachsen, sondern auch in der Dienstleistungssparte – einem Bereich, in dem der Konzern auch durch Zukäufe zu wachsen plant. Dass man fertig entwickelte Windparks für den Eigenbetrieb zukauft, ist aufgrund der hohen Nachfrage finanzstarker Großinvestoren nach solchen Projekten dagegen wenig wahrscheinlich. Lesser will sich diese Option vor allem dann vorbehalten, wenn ein Repowering möglich ist und so zusätzliche Ertragspotenziale für das Projekt erschlossen werden könnten.

Potenzial sieht man bei PNE Wind auch noch bei den Projektkosten, die gesenkt werden sollen – eine Reaktion auch auf den Druck, den Regierungen mit durchaus umstrittenen neuen regulatorischen Rahmenbedingungen auf die Branche ausüben. Allein hier bespricht man laut Lesser über 100 Punkte mit den Anlagenbauern, die geringere Ausgaben bei den Windenergieprojekten ermöglichen sollen. Rahmenverträge mit zwei oder drei Herstellern von Windenergieanlagen sollen folgen, auch um das internationale Geschäft voranzubringen. Während PNE WIND die Aktivitäten in nicht funktionierenden Märkten an das Machbare anpasst, auch beim Personal, sehen die Norddeutschen Chancen auf Märkten in Lateinamerika und Asien.

PfeilbuttonVita 34: „Made in Germany bietet uns einen deutlichen Wettbewerbsvorteil“ - Exklusiv-Interview
Pfeilbuttontick Trading Software: Börsenneuling lockt mit hohen Dividenden - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonGigaset will 2017 Smartphone-Portfolio erweitern - Schwung aus 2016 mitgenommen - Exklusiv-Interview!


Aktie: PNE WIND
WKN: A0JBPG
ISIN: DE000A0JBPG2
Branche: Windpark-Projektierung
13.04.2017 - DGAP-News: PNE WIND AG: Kandidaten für Wahlen zum Aufsichtsrat ...
04.04.2017 - DGAP-News: PNE WIND AG: Creditreform Rating hebt Unternehmensrating auf BB ...
30.03.2017 - DGAP-News: PNE WIND AG: PNE WIND schließt Geschäftsjahr 2016 mit Rekordergebnis ab ...
22.03.2017 - DGAP-Adhoc: PNE WIND AG: Vorschlag für Dividende und Sonderdividende ...
22.03.2017 - DGAP-News: PNE WIND AG: Vorschlag für Dividende und Sonderdividende ...
17.01.2017 - PNE WIND AG: Offshore-Projekt 'Gode Wind 3' hat Planfeststellung ...
09.01.2017 - DGAP-Adhoc: PNE WIND AG veräußert Offshore-Projekt 'Atlantis I' an schwedischen Energiekonzern ...
09.01.2017 - DGAP-News: PNE WIND AG veräußert Offshore-Projekt 'Atlantis ...
29.12.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG hat Verkauf des Windpark-Portfolios erfolgreich ...
12.12.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG: 142 MW Windpark-Portfolio zu 80 Prozent an Tochtergesellschaft von Allianz ...
09.12.2016 - DGAP-Adhoc: PNE WIND AG veräußert 80prozentige Beteiligung an der PNE WIND YieldCo Deutschland ...
29.11.2016 - DGAP-Adhoc: PNE WIND AG: PNE WIND AG befindet sich in der Schlussphase der Verhandlungen über den ...
09.11.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG: PNE WIND-Gruppe erzielt in den ersten neun Monaten 2016 große Fortschritte ...
26.09.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG übernimmt die fertiggestellten Windparks 'Köhlen' und 'Holzthaleben' in ...
21.09.2016 - PNE WIND-Gruppe: Die volle Bandbreite der Windpark-Projektierung auf der internationalen Leitmesse ...
14.09.2016 - PNE WIND-Gruppe: WKN verkauft französisches Windprojekt an John ...
08.09.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG: Kurt Stürken wird Vorstand für das operative ...
05.09.2016 - DGAP-Adhoc: PNE WIND AG: Windpark-Portfolio soll durch Verkauf an Investoren vermarktet ...
05.09.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG: Windpark-Portfolio soll durch Verkauf an Investoren vermarktet ...
22.08.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG: Veröffentlichung eines Fehlers in der Rechnungslegung gem. §37q Abs. 2 ...
11.08.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG: PNE WIND-Gruppe schafft im ersten Halbjahr 2016 Voraussetzungen für ...
25.05.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG: Ergebnisse der ...
11.05.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG: PNE WIND-Gruppe mit erfolgreichem Start ins Jahr ...
19.04.2016 - PNE WIND AG erhält Siegel als Partner für 'Faire ...
18.04.2016 - DGAP-News: GBC AG: REMINDER - 21. MKK - Münchner Kapitalmarkt Konferenz - 27. & 28. April 2016 ...
07.04.2016 - PNE WIND AG: Markus Lesser wird neuer Vorstandsvorsitzender (CEO) ...
07.04.2016 - DGAP-Adhoc: PNE WIND AG: Markus Lesser wird ...
06.04.2016 - DGAP-News: PNE WIND AG: Creditreform Rating bestätigt Unternehmensrating von BB- und zieht den ...
31.03.2016 - PNE WIND-Gruppe: Neubesetzung des ...
23.03.2016 - DGAP-News: PNE WIND-Gruppe hat das Jahr 2015 operativ und wirtschaftlich erfolgreich ...
22.03.2016 - DGAP-Adhoc: PNE WIND AG: Vorschlag für Dividende, Ergebnisse des Geschäftsjahres 2015, Prognose ...
18.03.2016 - DGAP-News: GBC AG: Save the Date - 21. MKK - Münchner Kapitalmarkt Konferenz - 27./28. April 2016 ...
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

29.04.2017 - Travel24.com: Zahlen verschieben sich
29.04.2017 - uhr.de: Gäbe geht
28.04.2017 - Aurelius: Roesing kauft millionenschweres Aktienpaket
28.04.2017 - Siemens kündigt Übernahme an
28.04.2017 - Wige Media legt Bilanz vor - Umsatz und Ergebnis sollen deutlich steigen
28.04.2017 - Staramba: Sondereffekte prägen die Ergebnisse
28.04.2017 - German Startups will neue Geschäftsbereiche eröffnen
28.04.2017 - IVU Aktie setzt Impulse - Kaufsignale
28.04.2017 - Solarworld: Rückschlag bei Umsatz und Ergebnissen
28.04.2017 - Deutsche Bank holt neuen Finanzvorstand von der Citigroup


Chartanalysen

28.04.2017 - IVU Aktie setzt Impulse - Kaufsignale
28.04.2017 - Barrick Gold Aktie: Chance auf einen Boden, aber...
28.04.2017 - Aixtron Aktie: Nach der Hausse wachsen die Gefahren!
28.04.2017 - Mologen Aktie: Großes Kaufsignal voraus?
28.04.2017 - Deutsche Bank Aktie: Droht nach der Zahlen-Enttäuschung ein Kursrutsch?
28.04.2017 - Commerzbank Aktie: Die Bullen haben Probleme!
28.04.2017 - Evotec Aktie: Wo endet die Hausse?
27.04.2017 - K+S Aktie im Plus: Aktienkurs profitiert von guten Konkurrenz-News
27.04.2017 - Aurelius Aktie: Belohnen sich die Bullen für die Mühen?
27.04.2017 - QSC Aktie: Neue Kursphantasie, wenn…


Analystenschätzungen

28.04.2017 - Freenet Aktie: Reihenweise Kaufempfehlungen
28.04.2017 - Lufthansa Aktie: Neue Zielmarken nach den Zahlen
28.04.2017 - Adva Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
28.04.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kursziel sinkt, Unterstützung bestätigt
28.04.2017 - Bayer Aktie: Neue Kursziele
28.04.2017 - RIB Software: Kaufempfehlung nach Quartalszahlen
28.04.2017 - WCM Aktie: Noch eine Kaufempfehlung
27.04.2017 - Klöckner + Co Aktie: Preiseffekte könnten unter Druck kommen
27.04.2017 - Lufthansa Aktie: Einige Reaktionen auf die Quartalsbilanz
27.04.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das raten nun die Analysten


Kolumnen

28.04.2017 - USA: BIP-Wachstum verlangsamt sich - Nord LB Kolumne
28.04.2017 - Schwaches US-Wachstum sollte nicht überinterpretiert werden - VP Bank Kolumne
28.04.2017 - Eurozone: Inflationsrate im April von Sondereffekt geprägt - VP Bank Kolumne
28.04.2017 - EZB sieht abnehmende Konjunkturrisiken - Commerzbank-Kolumne
28.04.2017 - In den USA droht weiterhin der shut down - National-Bank Kolumne
28.04.2017 - SAP Aktie: Gap-Schließung möglich - UBS Kolumne
28.04.2017 - DAX: Erste Gewinnmitnahmen - UBS Kolumne
27.04.2017 - EZB: Mario Draghi bleibt auf der Hut - VP Bank Kolumne
27.04.2017 - Konjunktureuphorie setzt EZB langsam unter Druck - Nord LB Kolumne
27.04.2017 - Der Handel mit Binären Optionen - nur über einen seriösen Broker

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR