BMW Aktie: Niedrigere Hochs stimmen bedenklich - UBS Kolumne

Nachricht vom 17.02.2017 17.02.2017 (www.4investors.de) - BMW hat im Jahre 2009 einen Aufwärtstrend begonnen. Seitdem konnte die Aktie von rund 16,00 bis auf zwischenzeitlich 123,78 Euro zulegen. Nach einem neuen Höchststand bei 96,10 Euro Mitte 2014 ging der Wert in eine Korrektur über, die bis 75,00 Euro reichte. Anschließend ging es noch einmal mit einem Dynamikanstieg aufwärts. Anfang Februar 2015 wurde das alte Hoch überwunden und bei 123,78 Euro kam im März die Trendwende nach unten. Bis zum September 2015 verlor BMW über 40 Prozent, bevor ein doppelter Boden eine Gegenbewegung einleitete, die knapp über 105,00 Euro stoppte. Kursverluste bis Mitte Februar 2016 führten die Aktie auf ein neues Tief bei 66,00 Euro, bevor eine Trendwende einsetzte. Über Wochen wurde ein neuer Aufwärtstrend ausgebildet, der mehrmals bis 83,70 Euro führte, aber schlussendlich daran scheiterte. Die Aktie konnte dennoch Mitte Dezember 2016 nach oben ausbrechen. Seit über zwei Wochen korrigiert BMW diese Ausbruchsbewegung. Nichtsdestotrotz baut sich im Tageschart Abwärtsdruck auf, der durch die niedrigeren Hochpunkte angezeigt wird. Ein Test des Vorwochentiefs bei 82,47 Euro ist nicht auszuschließen.

Die Long-Szenarien: Startet BMW leicht im Plus, käme aus Sicht der Charttechnik ein Kauf bei einem Rücksetzer auf den gestrigen Schlusskurs bei 85,45 Euro, leicht oberhalb des Widerstands bei 85,97 Euro oder aber in der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung in Frage, und zwar circa 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Wird hingegen im Minus eröffnet, sollte nach den Regeln der technischen Analyse eine Platzierung entweder bei einem Abprall an der Unterstützung bei 84,94 Euro, durch die eben besprochene Korrekturvariante oder aber nach dem Bruch des Schlusskursniveaus ein guter Einstiegspunkt sein. Eine Gewinnmitnahme könnte rund 2,30 Euro oberhalb des jeweiligen Tagestiefs geplant werden.

Die Short-Szenarien: Beginnt die Aktie leicht im Minus, indiziert die Charttechnik eine Positionierung bei einem Test der Schlusskursmarke, bei einem Bruch der 84,94-Euro-Unterstützung oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Wird aber im Plus begonnen, könnten Trader durch die gerade geschilderte Korrekturvariante, bei einem Abprall vom Widerstand bei 85,97 Euro oder nach dem Bruch der Schlusskurslinie einsteigen. Der Zielbereich aus Sicht der Charttechnik läge circa 2,40 Euro unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Es empfiehlt sich eine Absicherung aller Trades durch einen Stopp in Höhe von mindestens 0,49 Euro, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonMedigene: Chancen mit völlig neuen Therapieansätzen - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonWilex: Ehrgeizige Ziele und 18 spannende Monate - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonVita 34: „Wir sehen großes Interesse an unserer Aktie“ - Exklusiv-Interview!




Aktie: BMW
WKN: 519000
ISIN: DE0005190003
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.bmwgroup.com/
Branche: Automobile und Motorräder

Der Automobilbauer BMW gehört zu den wichtigsten Produzenten von Luxuslimousinen weltweit. Diese werden unter der gleichnamigen Kernmarke vertrieben, ebenso gibt es BMW-Motorräder. Dagegen hat sich der Konzern von Husqvarna Motorcycles getrennt. Zum BMW-Konzern, der seinen Sitz in München hat, gehören zudem die beiden britischen Automarken Mini und Rolls-Royce. Produziert wird auf verschiedenen Kontinenten.

Hauptaktionär von BMW ist die Quandt-Familie, die bei der Sanierung des Autokonzerns in den 1960er-Jahren eine Schlüsselrolle spielte. Die BMW-Aktie gehört nach Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Aktien am Frankfurter Aktienmarkt und ist unter anderem im DAX 30 notiert.
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.08.2017 - Max21 reduziert Umsatzprognose
23.08.2017 - Air Berlin: Erste Beschlüsse der Gläubiger
23.08.2017 - Geratherm hofft auf bessere zweite Jahreshälfte
23.08.2017 - Air Berlin und die Gerüchteküche: Was will die Lufthansa?
23.08.2017 - Nordex Aktie: Der Himmel verdüstert sich, aber…
23.08.2017 - Constantin Medien: Kogel und Hahn werfen hin
23.08.2017 - mic AG will sich neu fokussieren - Kosten sollen drastisch gesenkt werden
23.08.2017 - Baumot Aktie mit Kursrallye: Gute Nachrichten aus der Politik
23.08.2017 - mutares: Innerer Wert liegt deutlich über dem Aktienkurs
23.08.2017 - TAG Immobilien kündigt neue Wandelanleihe an


Chartanalysen

23.08.2017 - Nordex Aktie: Der Himmel verdüstert sich, aber…
23.08.2017 - Aurelius Aktie: Die Ruhe vor ... ja wovor eigentlich?
23.08.2017 - Gazprom Aktie: Die Spannung steigt - Ausbruch bevor?
23.08.2017 - K+S Aktie: Ist der Boden erreicht?
23.08.2017 - Commerzbank Aktie: Zitterpartie! Geht das gut?
23.08.2017 - Medigene Aktie: Startet gerade eine Erholungsrallye?
22.08.2017 - Epigenomics Aktie: Comeback nach dem „Crash”?
22.08.2017 - Bitcoin Group Aktie: Die Ruhe vor dem nächsten Sturm?
22.08.2017 - Manz Aktie: Unterwegs Richtung Kaufsignal?
22.08.2017 - QSC Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye Richtung 2,30 Euro?


Analystenschätzungen

23.08.2017 - RIB Software: Analysten schicken Aktienkurs in die Höhe
23.08.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Reichlich Zurückhaltung bei Analysten
23.08.2017 - Allianz Aktie: Nächste Bewertung als „Top-Pick”
23.08.2017 - Adva Aktie - Urteil: „Verkaufen”
23.08.2017 - USU Software: Kursziel der Aktie wird deutlich angehoben
23.08.2017 - Bayer Aktie: Das raten die Analysten
23.08.2017 - Borussia Dortmund: Kaufempfehlung für die Fußballaktie
22.08.2017 - Volkswagen Aktie: Bemerkenswerte Entscheidung
22.08.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Kaufempfehlung, aber…
22.08.2017 - Allianz Aktie: Interessante Lage


Kolumnen

23.08.2017 - Trump: Steuerreformpläne der US-Regierung werden diskutiert - National-Bank
23.08.2017 - Fitch stuft Griechenlands Langfristrating herauf - Commerzbank Kolumne
23.08.2017 - Bayer Aktie: Ende der Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
23.08.2017 - DAX: Der kräftige Aufwärtsimpuls stimmt positiv - UBS Kolumne
22.08.2017 - Krise in der Automobilindustrie lastet auf den Erwartungen - Nord LB Kolumne
22.08.2017 - Anleger erhoffen sich neue Impulse von dem Notenbankertreffen - National-Bank
22.08.2017 - Deutsche Bank Aktie: Weiteres Abwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.08.2017 - DAX: Der Abwärtsdruck hält an - UBS Kolumne
22.08.2017 - Knappes Angebot begünstigt spekulativen Preisanstieg von Basismetallen - Commerzbank Kolumne
21.08.2017 - Investoren zweifeln an der Umsetzung der Agenda der US-Regierung - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR