Deutsche Bank Aktie: Ist das Schlimmste vorüber?

Nachricht vom 12.02.2016 (www.4investors.de) - Die Schlagzeilen rund um die Deutsche Bank können kaum schlechter als derzeit ausfallen, in der Presse überbieten sich die Negativszenarien und es wird nicht an alarmistischen Worten gespart. Die tief gefallene Aktie des Bankkonzerns musste in diesem höchst pessimistischen Umfeld nach der Erholungsbewegung vom Mittwoch gestern wieder reichlich Federn lassen. Es ging bis auf 13,13 Euro nach unten, womit das Dienstag erreichte Verlaufstief bei 13,03 Euro nicht ganz erreicht wurde. Hier allerdings drehte der Trend nach oben und die Bankaktie konnte mit 13,685 Euro trotz massiver Verluste gegenüber Donnerstag auf einem spürbar erholten Niveau aus dem Handel gehen.

Dass sich bei 13,03/13,13 Euro nun eine Unterstützung aufbauen könnte, dürfte charttechnisch orientierte Trader natürlich trotz aller fundamentale Risiken rund um die Deutsche Bank interessieren. Es bleibt aber abzuwarten, ob das Schlimmste wirklich bereits vorüber ist. Der Bereich oberhalb von 13 Euro eröffnet eine Trendwendechance, eine solche Formation wird allerdings erst komplett, wenn die DAX-notierte Bankaktie auch die diversen Hindernisse bei 15,50/15,62 Euro und um die Marke von 16 Euro überwinden kann – am Mittwoch war das Papier hier nach unten abgeprallt, was die Zone zur Schlüsselmarke machen könnte.

Sorgen um deutsche Bank übertrieben?


Dass die BAFin mittlerweile die extremen Kursschwankungen bei der Aktie der Deutschen Bank untersucht, soll nicht unerwähnt bleiben – Ausgang offen Einige Analysten warnen bereits davor, mit den Sorgen um die Konzern zu übertreiben. Aktuelle Indikationen am Freitagmorgen liegen für das Papier um 13,65/13,79 Euro und bestätigen damit das gestrige Schlusskursniveau.

(Ads)

PfeilbuttonXtrade: Der neue CFD Investment-Kanal
PfeilbuttonPyrolyx:Recycelte Reifen öffnen Milliardenmarkt - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonEterna: Für weitere Marktveränderungen gut gewappnet - Interview zur neuen Anleihe
PfeilbuttonMensch und Maschine: Exklusiv-Interview mit Adi Drotleff - Dividende wird steigen!


Aktie: Deutsche Bank
WKN: 514000
ISIN: DE0005140008
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.deutsche-bank.de
Branche: int. tätige deutsche Großbank
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.02.2017 - wallstreet:online capital: Kaufofferte „unangemessen niedrig“
27.02.2017 - Evonik: Wechsel an der Konzernspitze zeichnet sich ab
27.02.2017 - artec technologies: Aktie wechselt in neues Handelssegment Scale
27.02.2017 - IVU verlängert mit Vorstandschef Müller-Elschner
27.02.2017 - Mologen News bringen Aktie ins Plus
27.02.2017 - Aumann: MBB-Tochter plant IPO - Börsengang in Frankfurt
27.02.2017 - Deutsche Börse: Platzt der Zusammenschluss mit der London Stock Exchange?
27.02.2017 - SMT Scharf verstärkt Südamerika-Vertrieb
27.02.2017 - SHW will ab 2018 Umsatz wieder steigern - Plus bei der Gewinnspanne
27.02.2017 - Pfeiffer Vacuum: Keine „marktübliche und angemessene Übernahmeprämie“


Chartanalysen

27.02.2017 - QSC Aktie: Der Rosenmontag könnte entscheidend werden
27.02.2017 - Süss Microtec Aktie nach dem Kurssturz: Ist die Kursparty vorüber?
24.02.2017 - Medigene Aktie: Kurseinbruch im Anmarsch?
24.02.2017 - QSC Aktie: Wo stoppt der Kurseinbruch?
24.02.2017 - WCM Aktie: Neue Kaufsignale?
24.02.2017 - K+S Aktie: Wichtige Signale voraus
24.02.2017 - Commerzbank Aktie: Halten die wichtigen Marken?
24.02.2017 - Dialog Semiconductor: Ganz wichtige News!
24.02.2017 - PNE Wind Aktie: Gewinnmitnahmen, oder kommt da noch mehr?
23.02.2017 - Daimler Aktie: Raus aus der Konsolidierung, aber...


Analystenschätzungen

27.02.2017 - Nordex: Der nächste Schock – Ernsthafte Zweifel
27.02.2017 - Telefonica Deutschland: Kosteneinsparungen
27.02.2017 - Hypoport: Gutes Jahr steht an
27.02.2017 - Baywa: Steigende Erwartungen an 2018
27.02.2017 - Aareal Bank: Kurs übertrifft Kursziel deutlich
27.02.2017 - Deutsche Börse: London-Fusion vor dem Aus?
27.02.2017 - Adidas: Neues Kaufrating
27.02.2017 - BASF: Dreistelliges Kursziel
27.02.2017 - Volkswagen: Unerwartete Entwicklung
27.02.2017 - Adidas: Russland sorgt für Euphorie


Kolumnen

27.02.2017 - Commerzbank Aktie: Bruch der Unterstützung eröffnet weiteres Abwärtspotenzial - UBS Kolumne
27.02.2017 - DAX: Rückschlag sorgt für Unsicherheit - UBS Kolumne
24.02.2017 - Politischen Sorgen treiben Investoren in Bundesanleihen - National-Bank Kolumne
24.02.2017 - Ölmarkt dreht von Contango in Backwardation - Commerzbank-Kolumne
24.02.2017 - Deutsche Bank Aktie: Seitwärtsphase setzt sich fort - UBS Kolumne
24.02.2017 - DAX: Vorerst an 12.000-Punkte-Marke gescheitert - UBS Kolumne
23.02.2017 - Deutschland BIP: Bauinvestitionen legen ordentlich zu - VP Bank Kolumne
23.02.2017 - Politische Risiken im Euroraum beunruhigen die Investoren - National-Bank Kolumne
23.02.2017 - ifo-Index setzt Serie der konjunkturellen Positivüberraschungen fort - Commerzbank-Kolumne
23.02.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Kurssprung eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR