DGAP-News: DATAGROUP AG: DATAGROUP steigert Umsatz und profitiert von niedrigen Zinsen

Nachricht vom 09.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DATAGROUP AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Halbjahresergebnis

DATAGROUP AG: DATAGROUP steigert Umsatz und profitiert von niedrigen Zinsen
09.05.2016 / 07:33


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DATAGROUP steigert Umsatz und profitiert von niedrigen Zinsen

Zahlen für Q2 des Geschäftsjahres 2015/2016 (01.01.-31.03.2016)

Umsatz steigt um 4% auf 41,1 Mio. Euro (Vj. 39,5 Mio. Euro)
Dienstleistungsanteil erreicht 79% (Vj. 76%)
DATAGROUP sichert sich mit Schuldscheindarlehen Niedrigzins für 7 Jahre

Pliezhausen, 09. Mai 2016. Die DATAGROUP AG (WKN A0JC8S) konnte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2015/2016 (01.01.-31.03.2016) erneut ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern. Insbesondere im Kerngeschäft mit IT-Dienstleistungen verzeichnete das Unternehmen ein sattes Umsatzplus von 8%. Mit einem langfristigen Schuldscheindarlehen über 30 Mio. Euro optimiert DATAGROUP ihre Finanzierungsstruktur und profitiert noch stärker von den derzeitigen Niedrigzinsen. Mit dem Geld soll das weitere Unternehmenswachstum vorangetrieben werden.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2015/2016 erzielte DATAGROUP Umsatzerlöse von 41,1 Mio. Euro (Vj. 39,5 Mio. Euro, +4%). Die Ursache dafür ist ein starker Zuwachs um 8% im Kerngeschäft mit IT-Services. Die Dienstleistungs-Umsätze stiegen auf 32,5 Mio. Euro (Vj. 30,1 Mio. Euro), der Dienstleistungsanteil am Umsatz kletterte auf 79% (Vj. 76%). Die angestrebte Verbesserung des Rohertrags auf 28,2 Mio. Euro fiel mit 7% entsprechend kräftig aus (Vj. 26,3 Mio. Euro).

"Im Kerngeschäft mit Cloud-Dienstleistungen und Managed IT-Services entwickelt sich DATAGROUP unverändert stark", kommentierte DATAGROUP CEO Max H.-H. Schaber. "Wir sind sehr zufrieden mit dem operativen Verlauf des Geschäftsjahres, insbesondere mit der anhaltend starken Nachfrage nach unserem Full-Service-Angebot CORBOX. Auch bei der Eingliederung unserer jüngsten Tochter DATAGROUP Vega kommen wir sehr gut voran und sind wie geplant bereits in der Gewinnzone. Unsere intensiven Aktivitäten im Bereich Mergers and Acquisitions führen jedoch wie angekündigt vorübergehend zu höheren Aufwänden und mindern das sehr gute operative Ergebnis. Gezieltes anorganisches Wachstum bietet uns große Chancen für die langfristige Unternehmensentwicklung. Das ist den Aufwand allemal wert."

Aufgrund von hohen Einmalerträgen im Vorjahresquartal, die so dieses Jahr nicht anfallen, sowie akquisitionsbezogenen Aufwänden blieb das Ergebnis im abgelaufenen Quartal unter Vorjahresniveau. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 3,5 Mio. Euro (Vj. 4,2 Mio. Euro, -16%). Das entspricht einer EBITDA-Marge von 8,6% (Vj. 10,6%). Das Ergebnis je Aktie lag bei 13 Cent (Vj. 23 Cent).

Im gesamten ersten Halbjahr 2015/2016 (01.10.2015-31.03.2016) konnte DATAGROUP ihre Umsatzerlöse um 5% auf 82,7 Mio. Euro steigern und erreichte damit einen neuen Höchststand (Vj. 78,4 Mio. Euro). Das EBITDA betrug 6,0 Mio. Euro (Vj. 7,3 Mio. Euro, -18%), das Ergebnis je Aktie 17 Cent (Vorjahr 33 Cent).

Neues Schuldscheindarlehen sichert Finanzierung und Wachstumschancen langfristig

Mit der Begebung eines Schuldscheindarlehens über 30 Mio. Euro hat DATAGROUP ihre Finanzierungsstruktur weiter verbessert. Das am 1. April 2016 emittierte Darlehen hat eine Gesamtlaufzeit von 7 Jahren und war deutlich überzeichnet. Der durchschnittliche Zinssatz beträgt 1,2% und liegt damit noch einmal deutlich unter den 3,0%, die DATAGROUP für ein im Jahr 2013 begebenes Schuldscheindarlehen zahlt. Platziert wurde das Darlehen ausschließlich bei Banken, mit denen das Unternehmen bereits langjährige Geschäftsbeziehungen unterhält.

"Wir haben sehr gute Erfahrungen mit diesem Finanzierungsinstrument gemacht", so Dirk Peters, COO der DATAGROUP AG. "Durch die lange Laufzeit erreichen wir ein hohes Maß an Planungssicherheit und finanzieller Stabilität zu günstigsten Konditionen. So können wir unseren Wachstumskurs mit Nachdruck weiter verfolgen und haben zusätzliche Spielräume für Zukäufe. Gleichzeitig freuen wir uns über die sehr starke Nachfrage der Banken. Sie ist Ausweis des Vertrauens in unser Unternehmen und die Solidität der Unternehmensführung." Begleitet wurde die Emission von der Landesbank Baden-Württemberg.

Das neue Schuldscheindarlehen wird nach 3, 5 und 7 Jahren in Tranchen zu 9 Mio., 12 Mio. und 9 Mio. Euro fällig. Die Rückzahlung erfolgt versetzt zu zwei noch ausstehenden Tranchen in Höhe von je 7,5 Mio. Euro aus dem Darlehen von 2013, die in 2 und 4 Jahren fällig werden. Durch die gleichmäßige Verteilung kann die Schuldentilgung planmäßig aus dem operativen Cashflow der Gesellschaft erfolgen.

Eine vollständige Übersicht der Quartalszahlen und den Halbjahresbericht finden Sie auf unserer Internetseite www.datagroup.de.

Über DATAGROUP:
DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Über 1.400 Mitarbeiter an 16 Standorten in Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z.B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 360.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Kurz gesagt: We manage IT. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.
Kontakt:
DATAGROUP AG
Dr. Michael Klein
Investor Relations
Wilhelm-Schickard-Str. 7
72124 Pliezhausen
Fon +49-7127-970-059
Fax +49-7127-970-033
Michael.Klein@datagroup.de







09.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DATAGROUP AG



Wilhelm-Schickard-Str. 7



72124 Pliezhausen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)7127 970 000


Fax:
+49 (0)7127 970 033


Internet:
www.datagroup.de


ISIN:
DE000A0JC8S7


WKN:
A0JC8S


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

461297  09.05.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR