Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

Goldpreis in den nächsten zwei Jahre bei 1.600 USD

Nachricht vom 17.10.2019 17.10.2019 (www.4investors.de) - Die Widerstandsfähigkeit des Goldpreises kurz vor Beginn eines positiven saisonalen Zeitraums sollte es dem gelben Metall erlauben, zum Ende des Jahres einen wichtigen Widerstand erneut zu überwinden. Nach Ansicht der kanadischen Bank CIBC würde Gold dann bei rund 1.600 USD je Unze Unterstützung finden.

Die Analysten hatten am gestrigen Mittwoch ihre Gold- und Silberprognosen für das vierte Quartal und bis Ende 2021 angepasst.

Erste Hinweise auf ein günstiges Umfeld für Gold seien Ende vergangenen Jahres zu erkennen gewesen und hätten sich im Jahresverlauf 2019 weiter verstärkt, hieß es in dem CBIB-Bericht. Die Analysten rechnen mit einem langsameren Wachstum der Weltwirtschaft, einer wieder lockereren Geldpolitik der US-Notenbank und Realzinsen von unter 2%. Das werde die Nachfrage nach dem Edelmetall treiben und zu einer Abkopplung in der negativen Korrelation zwischen Gold und dem US-Dollar führen, so CIBC.

Die Experten rechnen nun für das vierte Quartal mit einem durchschnittlichen Goldpreis von 1.500 USD pro Unze im vierten Quartal dieses Jahres, nachdem sie bislang einen Durchschnittsgoldpreis von 1.425 USD pro Unze prognostiziert hatten. Für 2020 und 2021 rechnet CIBC damit, dass der Goldpreis im Mittel bei rund 1.600 USD liegen wird. Bisher war man von durchschnittlich 1.500 USD pro Unze ausgegangen. Langfristig bleibt die Bank bei ihrer Prognose von 1.400 USD pro Unze Gold.

Silberpreis: Prognose steigt ebenfalls deutlich

Für den Silberpreis erwartet CIBC im vierten Quartal einen Durchschnittspreis pro Unze von 18 USD, nachdem man zuvor von 16,24 USD ausgegangen war. Längerfristig – für die kommenden zwei Jahre – rechnen die Analysten mit einem durchschnittlichen Silberpreis von 19 USD pro Unze. Bislang war man von 16,50 bzw. 17 USD je Unze ausgegangen.

Bei CIBC sieht man zudem Anzeichen dafür, dass in den kommenden Jahren keine weiteren Zinserhöhungen durch die Fed erfolgen werden und erwartet stattdessen eine weitere Zinssenkung noch vor Ende dieses Jahres sowie potenziell weitere Zinssenkungen im nächsten Jahr. In der Vergangenheit habe Gold den Aufwärtstrend deutlich über die letzte Zinssenkung eines Zyklus hinaus fortgesetzt und man sehen keinen Grund zu der Annahme, dass sich daran dieses Mal etwas ändern werde.

Angesichts des positiven Goldpreisumfelds bekräftigte CIBC zudem die Top-Picks der Bank aus dem Bergbausektor. Dazu gehören Agnico Eagle Mines (WKN 860325) B2Gold (WKN A0M889), Equinox Gold (WKN A2PQPG), Franco Nevada (WKN A0M8PX) und Kirkland Lake (WKN A2DHRG).

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Für 2020 auf Gold zu setzen, könnte sich lohnen
Prospect Resources: Aracadia-Reserven steigen um 39%, DFS folgt in Kürze
Lundin Gold: Goldproduktion auf Fruta del Norte angelaufen
Barrick verkauft Super Pit-Beteiligung für 750 Mio. Dollar
First Graphene: Kooperation mit Steel Blue trägt erste Früchte
Mineral Mountain: Horizontalbohrung liefert typische Homestake-Vererzung
Nach Rücksetzer: Gold wird 2020 auf 1.600 USD steigen
Elektromobilität wird Seltene Erden-Nachfrage stark beschleunigen
Mineral Mountain: Moderne Technik lüftet Geheimnis des berühmten Homestake-Golddistrikts
Kibaran Resources bereitet Offtakes für EcoGraph-Prozess vor
Osino Resources will Nambias dritte Goldmine finden (Video)
M3 Metals plant über 200 Bohrungen auf dem Goldprojekt Mohave
De Grey Mining: Goldlagerstätte Mallina liefert erneut!
Barrick Gold: Starkes drittes Quartal
GW Pharmaceuticals: Epidiolex-Umsatz steigt weiter
FYI mit Punktlandung: Pilottests liefern auf Anhieb 99,99% reines HPA
Kalamazoo Resources: Findet dieser Goldexplorer die nächste Fosterville-Mine?
Harte Gold: Neuer CEO gibt sich zuversichtlich
AVZ Minerals geht die nächsten Aufgaben an
Kibaran Resources: Arbeit an umweltfreundlichem Batteriegrafit geht voran