Taruga Minerals: Fortschritte auf dem Weg zum Kobaltproduzenten

Nachricht vom 29.01.2019 29.01.2019 (www.4investors.de) - Wichtige Fortschritte meldet heute die Kobaltgesellschaft Taruga Minerals (WKN A1JR5G / ASX TAR) von ihrem Kamilombe-Projekt in der Demokratische Republik Kongo. Taruga will dort schnell zu einer ersten, kleinen Kobaltproduktion voranschreiten und konnte dafür heute wichtige metallurgische Testergebnisse präsentieren.

Dazu hatte man sechs metallurgische Proben mit einem Gewicht von jeweils ungefähr 12 Kilogramm entnommen, die zur Analyse in ein Labor in Perth geschickt wurden. Diese Proben stammten aus den vererzten stratigrafischen Einheiten RSC, RSF und DStrat. Taruga konzentriert sich bei diesen ersten Untersuchungen darauf eine einfache Aufbereitungstechnik zur Gewinnung von Kobaltkonzentraten nur aus der Einheit DStrat zu entwickeln. Denn in dieser Einheit kommt leicht zerbröckelndes sandiges Material vor, das folglich nicht zerkleinert werden muss. Ein wichtiger Kostenvorteil bei der Aufbereitung. Die Einheit DStrat ist in der Regel 2 bis 3 Meter mächtig, fällt flach ein und liegt über eine Streichlänge von ungefähr 500 Metern nahe der Oberfläche.

Bei der Analyse der Dstrat-Proben lagen die Kobaltgehalte zwischen 0,7% und 1,4% (das sind für Kobaltprojekte hohe bis sehr hohe Werte) sowie zwischen 0,08% und 0,15% Kupfer. Bei der Analyse zeigte sich, dass die besten Kobaltgehalte durch Aussonderung der Fraktion mit einer Korngröße von unter 850 Mikron erhalten wurden. Dies führte zu einer Anreicherung von 3,5% Co in30 % der ursprünglichen Masse und einer Ausbringungsrate von 70% Kobalt. Die reine Probe sprach ebenfalls gut auf die HLS (Heavy Liquid Separation, Schwimm-Sink-Scheiden) an und sollte sich auch gut für Gravitationstrennungstechniken eignen. Die zweite Probe enthielt das Kobalt überwiegend in den feinen Fraktionen, was möglicherweise die schlechte Ausbringung mittels HLS erklärt. Darüber hinaus wurden Testarbeiten mit einem Rütteltisch an einer Kombination aus beiden Proben durchgeführt und zeigten eine Kobaltausbringung von 59% und einen resultierenden Konzentratgehalt von 4,1% Co auf.

Damit deuten die Testarbeiten daraufhin, wie eine Aufbereitung des Erzes von Kamilombe (Dstrat) erfolgen könnte, damit Taruga die maximal wirtschaftlichen Erträge aus einem schnell aufgenommenen, oberflächennahen Tagebau erzielen könnte. Aus dem Unternehmen hieß es, man sei zuversichtlich, ein einfaches Arbeitsablaufdiagramm und eine wirtschaftliche Aufbereitungsanlage mit Hilfe weiterer, detaillierterer Testsan den Kernen der Explorationsbohrungen bestätigen zu können. Was dann der nächste, große Meilenstein wäre.

Taruga arbeitet zudem – zusammen mit seinen Partnern in der DRK – weiter daran, die neuen Lizenzabkommen für Kamilombe und das Mwilu-Projekt voranzutreiben. Da die Präsidentschaftswahl in der DRK erfreulicherweise relativ friedlich ablief und der neue Präsident am 24. Januar vereidigt wurde, ist das Taruga-Management zuversichtlich, dass die Vergabe der neuen Lizenzen innerhalb nur eines Monats erfolgen wird.

Die heutigen Neuigkeiten sind unserer Ansicht nach ein erster, kleiner aber wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer tatsächlichen, schnellen Produktionsaufnahme. Wir sind gespannt, was nun die weiteren Tests erbringen. Sollten diese ebenfalls positiv ausfallen, wäre für Taruga eine große Hürde auf dem Weg zum Kobaltproduzenten genommen. Auf die aktuellen Nachrichten des Unternehmens reagierte die Aktie Down Under jedenfalls schon einmal positiv und schloss rund 9% höher.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Taruga Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen einer Dritten Partei im Lager des Emittenten (Taruga Minerals) und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese Dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Taruga Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Tariga Minerals profitieren. Das ist ebenfalls ein Interessenskonflikt.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



21.02.2019 - Große Zuversicht: De Grey prüft Verdopplung der geplanten Produktion
20.02.2019 - Harte Gold: Angezeigte Ressource steigt um 55% auf mehr als 1 Mio. Unzen
20.02.2019 - Steigender Goldpreis beflügelt Aktie von Treasury Metals
19.02.2019 - Nicola Mining kann Wirtschaftlichkeit von Craigmont deutlich verbessern
19.02.2019 - Stille Rallye: Graphitmarkt tritt in die Phase 2.0 ein
19.02.2019 - Palladium-Rallye beschleunigt sich
18.02.2019 - Goldproduzent Northern Star mit überzeugenden Zahlen
18.02.2019 - Goldexplorer Ximen holt wichtige Expertise an Bord
18.02.2019 - Trotz weiter starken Dollars: Edelmetalle im Aufschwung
15.02.2019 - Newcrest Mining verdoppelt Halbjahresgewinn
15.02.2019 - Pasinex sieht 2019 als Übergangsjahr
15.02.2019 - Agnico Eagle erwartet 2019 Rekordgoldproduktion
15.02.2019 - Yamana Gold: Anleger feiern Produktionsergebnisse
14.02.2019 - Goldcorp: Heftige Abschreibungen wegen Newmont-Deal
14.02.2019 - Nova Minerals: Es wird alles – nur nicht langweilig!
14.02.2019 - FYI Resources nutzt Steuerrabatt für Bau einer Pilotanlage
13.02.2019 - Calima Energy: Bohrungen abgeschlossen - Jetzt gilt es!
13.02.2019 - Metallic Minerals: Weltklasse Silberprojekte im Yukon
12.02.2019 - Sonoro Metals holt Finanzierungsspezialisten an Bord
12.02.2019 - De Grey Mining: Metallurgische Tests liefern „bahnbrechende“ Ergebnisse


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2019 - onoff: Börsenpremiere am Aschermittwoch
21.02.2019 - FCR Immobilien verkauft „Stadtpassage” in Salzgitter
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Dermapharm bringt neue Heuschnupfen-Arzneien auf den Markt
21.02.2019 - RIB Software übernimmt Mehrheit an Levtech
21.02.2019 - Datron hält Dividende konstant - Gewinnanstieg erwartet
21.02.2019 - Datagroup: „Auftragseingang in den vergangenen Monaten war sensationell”
21.02.2019 - Siltronic Aktie stürzt ab - Ausblick verschreckt die Börse
21.02.2019 - Deutsche Telekom hebt Dividende an: In den USA läuft es


4investors Chartanalysen

21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Absturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch


4investors Analystenmeinungen

21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Prognose für 2020 steigt an
21.02.2019 - Glencore: Komplizierte Gemengelage
21.02.2019 - Henkel: Investitionen drücken Marge
21.02.2019 - Fresenius Medical Care: Gewinnerwartungen steigen an
21.02.2019 - Aixtron Aktie: Das belastet den Aktienkurs
20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen


4investors Kolumnen

21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR