Bis zu 5% Kobalt in Proben: International Cobalt mit exzellenten Ergebnissen!

Nachricht vom 27.09.2018 27.09.2018 (www.4investors.de) - Diese Zahlen können sich sehen lassen! Der kanadische Kobaltexplorer International Cobalt (WKN A2DN7F / CSE CO) legt heute die Ergebnisse von Proben vor, die man auf dem vor Kurzem entdeckten Gebiet Raven, das Teil des Blackbird Creek-Projekts ist, entnommen hatte. Und International Cobalt konnte durchweg hohe Kobaltgehalte nachweisen – in der Spitze 5,88%!

Das ist ein phänomenal hoher Wert, doch unserer Ansicht nach ist noch wichtiger, dass alle 16 untersuchten Proben mehr als 1% Kobalt erbrachten! Und nicht zu verachten: International Cobalt wies zudem durchgehend gute Goldgehalte von bis zu 1,8% Gold sowie äußerst anomale Lanthangehalte von durchschnittlich 2.350 ppm nach.

Nach Ansicht des Unternehmens deuten die Art der Verbreitung der entdeckten Vererzung sowie die Kontinuität der Proben auf dem Raven-Gebiet darauf hin, dass sich die Quelle der Vererzung in unmittelbarer Nähe befindet. Kein Wunder, dass International Cobalt das Gebiet als vorrangiges Ziel für die nächste Bohrsaison sieht!

Raven liegt in der Nähe des aus der Vergangenheit bekannten Gebiets Slippery Gluch, wo Proben jüngst Gehalte von 5,19% Kobalt, 0,2% Kupfer und 3,24 g/t Gold angrenzend an eine Gesteinsprobe erbrachten, die 630 ppm Kobalt, 1,82% Kupfer und 0,35% Gold aufwies.

Raven befindet sich zudem rund 1.500 Meter in Streichrichtung von Bohrungen, die Noranda Exploration Ender der 1970er und Anfang der 1980er Jahre in hochgradigem Gestein niederbrachte. Dazu gehört auch die so genannte Idaho Zone, wo 1,85 Mio. Tonnen mit 0,58% Kobalt und 2,29% Kupfer abgegrenzt wurden. (Dabei handelt es sich aber um historische Ressourcen, die International Cobalt noch nicht bestätigt hat.)

Das neue Gebiet befindet sich darüber hinaus in nur 500 Meter Entfernung zur Zugangsstraße von eCobalts Idaho Cobalt Projekt (ICP), die derzeit errichtet wird und in nur 4 Kilometer Entfernung zum ICP-Projekts selbst. Die Lage des Raven-Projekt ist als in vielerlei Hinsicht äußerst vielversprechend und die jetzt veröffentlichten Proben deuten unserer Ansicht nach an, dass sich das auszahlen könnte.

Das Management von International Cobalt sieht sich jedenfalls durch die Entdeckung von Raven in der Annahme bestätigt, dass die systematische Anwendung moderner Explorationsmethoden dazu führen wird, dass neue Entdeckungen im Idaho Cobalt-Gürtel gemacht werden!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der International Cobalt halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (International Cobalt) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese Dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu International Cobalt entlohnt. Diese dritte Partei kann zudem Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von International Cobalt profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Osino Resources will Erfolg im Twin Hills Cluster ausbauen
Investoren zahlen Prämie: Fura Gems schließt Kapitalrunde über 26,8 Mio. CAD ab
M3 Metals: Historische Daten liefern Ziele für aggressive Bohrungen
AVZ Minerals: Tansania sichert Unterstützung für Manono-Projekt zu
Kirkland Lake Gold mit Rekordproduktion im dritten Quartal
Angesichst schwacher Märkte: MedMen sagt PharmaCann Fusion ab
AVZ Minerals: Metallurgietest für Machbarkeitsstudie abgeschlossen
FYI Resources schließt HPA-Pilottests erfolgreich ab
Explosives Potenzial: Ist das die Goldaktie für 2020?
Mexiko: Marihuana-Legalisierung noch im Oktober?
Zentralbanken kaufen weiter Gold
Für 1 Mrd. CAD: Implats übernimmt North American Palladium
Hohes Potenzial: M3 Metalls erwirbt fortgeschrittenes Goldprojekt Mohave
Nickel: Lagerbestände sinken im Rekordtempo
Osino Resources: Wird Twin Hills zu einem neuen Golddistrikt in Namibia?
Analysten sehen Canopy Growth weiter als Outperformer
Endlich live: HPA-Pilotanlage von FYI Resources beginnt Testlauf!
Nach schwachen US-Daten: Gold und Silber mit deutlicher Erholung
Nickel mit bestem Quartal seit 2010
US-Dollar im Rallye-Modus – Gold schwer unter Druck