Taruga Minerals bestätigt hochgradige Kobaltvererzung auf Kamilombe!

Nachricht vom 31.08.2018 31.08.2018 (www.4investors.de) - Kobalt ist eines der derzeit gefragtesten Metalle überhaupt. Das bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien unerlässliche Metall, verzeichnete in den letzten zwei Jahren auf Grund des prognostizierten Nachfragebooms und des knappen Angebots einen rasanten Preisanstieg. Ein Unternehmen, das von dieser perfekten Ausgangslage profitieren will ist die australische Taruga Minerals (WKN A1JR5G / ASX TAR), die heute herausragende Bohrergebnisse von ihrem Kamilombe-Projekt vorlegte!

Taruga präsentierte die Ergebnisse der letzten vier Kernbohrungen des jüngsten Bohrprogramms auf Kamilombe und stieß dabei auf extrem hochgradige Kobaltvererzung – vor allem wenn man bedenkt, dass unter Umständen schon 0,1% Kobaltgehalt für eine rentable Produktion ausreichen können! Das Unternehmen meldete von Kamilombe u.a.:

- 13,68 Meter mit 1,21% Co ab 30,47 Meter Tiefe,
- 8,85 Meter mit 0,41% Co ab 88,85 Meter innerhalb von 50,87 Metern mit 0,49% Co sowie
- 10,72m mit 0,38% Co ab 40 Meter Tiefe!

Damit schließen die Ergebnisse nahtlos an die Resultate der früheren Bohrungen von Taruga auf Kamilombe an, die das Unternehmen im Rahmen der Due Diligence durchführte und dabei u.a. 31,21 Meter mit 0,52% Co (einschließlich 3,04m mit 1,45% Co) nachwies. Nun ist die hochgradige Kobalt- und Kupfervererzung auf dem Projekt bereits über eine Streichlänge von 1 Kilometer bestätigt!

Das technische Due-Diligence-Programm für Kamilombe ist damit erfolgreich abgeschlossen, sodass Taruga weitere Bohrungen in Angriff nehmen kann. Das Unternehmen hat zudem bereits metallurgische Studien unter Verwendung der bekannten Vererzung nahe der Oberfläche angestoßen, um so das Potenzial auf eine frühzeitige Produktion – im kleinen Umfang – zu prüfen.

Neben Kamilombe erkundet Taruga zudem das Mwilu-Projekt, wo man im Rahmen der Due Diligence Bohrungen am Nordende des Projektgebiets durchgeführt hatte. Und auch diese Bohrergebnisse fallen positiv aus und bestätigen einen Vererzungshorizont mit unter anderem:

- 11 Meter mit 0,14% Co ab 22,2 Metern,
- 25,45 Meter mit 0,13% Co ab 14,25 Metern sowie
- 3,73 Meter mit 0,34% Co ab 45,37 Metern inklusive 0,5 Metern mit 1,41% Co.

Auch am südlichen Ende des Mwilu-Projekts hatte Taruga Bohrungen durchgeführt, deren Ergebnisse allerdings noch nicht vorliegen.

Insgesamt, so das Unternehmen, haben die Bohrungen erkennen lassen, dass der Vererzungshorizont durchteuft wurde, und bestätigen die potenzielle Lage der hochgradigen Kobaltvererzung, auf die der handwerklich betriebene Kleinstabbau, der auf dem Projektgebiet zu beobachten ist, abzielt.

Die Ergebnisse von Kamilombe sind unserer Ansicht nach herausragend und die Aussicht auf den „schnellen“ Beginn einer Kleinproduktion ebenfalls äußerst vielversprechend. Der australische Markt allerdings scheint sich auf die ersten Resultate Mwilu zu konzentrieren, die wohl als „schwach“ betrachtet werden. Wir sind da anderer Meinung. Wenn man diese Ergebnisse mit den Resultaten anderer Kobaltexplorer vergleicht, liegen sie unserer Ansicht nach voll im Rahmen. Hinzu kommt, dass bisher auf Mwilu nur sehr wenige Bohrungen vorgenommen wurden und noch weniger Ergebnisse vorliegen. Eine negative Bewertung der Daten dürfte also mindestens verfrüht sein.

Erfahrene Anleger, die sich des erheblichen Risikos bei Taruga Minerals bewusst sind, könnten den heutigen Rücksetzer unserer Ansicht nach deshalb eventuell zum Aufbau einer neuen oder zur Verbilligung einer bestehenden Position verwenden. Aber wie heißt es im Englischen: Do your own Due Diligence!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Taruga Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen einer Dritten Partei im Lager des Emittenten (Taruga Minerals) und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese Dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Taruga Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Tariga Minerals profitieren. Das ist ebenfalls ein Interessenskonflikt.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News


(Werbung)

13.06.2019 - Empower Clinics nimmt CBD-Extraktionsanlage in Besitz
13.06.2019 - Mawson Resources mit 3,9 g/t Goldäquivalent über 32 Meter
13.06.2019 - Pacific Rim Cobalt dehnt Nickel-Kobaltvererzung weiter aus
13.06.2019 - Wird die Goldlagerstätte Toweranna zum Gamechanger für De Grey Mining?
13.06.2019 - Chemesis bringt QuickStrip mit CBD und THC auf den Markt
12.06.2019 - De Grey Mining: Erfolgreicher Abschluss vielversprechender Bohrungen
12.06.2019 - Nabis Holdings steigt in kalifornischen Cannabismarkt ein!
12.06.2019 - Analysten erwarten keinen großen Rücksetzer im Gold
11.06.2019 - Cannabis-Legalisierung: Kanada hat es verbockt
11.06.2019 - Chemistree Technology will 10%-Anteil an Partner ACS in New Jersey erwerben
11.06.2019 - Kibaran: Positive Ergebnisse zu Batteriegraphitanlage in Australien
07.06.2019 - Nur Aussicht auf US-Markt rechtfertig Börsenwert von Canopy Growth
07.06.2019 - Bringt Skeena Resources die Weltklassemine Eskay Creek wieder in Produktion?
06.06.2019 - Pacific Rim Cobalt: Die Bohrer drehen sich wieder
04.06.2019 - Kanada: Markt für Cannabislebensmittel auf fast 3 Mrd. Dollar geschätzt
04.06.2019 - Johnson & Johnson vor Gericht: Profitiert Medizinalcannabis von der Opiod-Epidemie?
04.06.2019 - Goldpreis steigt um über 50 USD – in nur drei Tagen
03.06.2019 - Mawson Resources mit nächstem Highlight aus Finnland
03.06.2019 - Sonoro Metals: Vorbereitungen für Gold-Pilotanlage in Mexiko angelaufen
03.06.2019 - Nabis Holdings: Spannende Beteiligung in Israel


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.06.2019 - Steinhoff Aktie: Passiert es noch einmal?
17.06.2019 - Tom Tailor gewinnt Zeit: Die Rettung? Noch nicht!
17.06.2019 - Lufthansa bringt schlechte Nachrichten: Prognose für 2019 gesenkt
17.06.2019 - Nel Aktie: Katastrophen-News bestimmen Trend - Erholung vorbei?
17.06.2019 - Wirecard Aktie: Heiße Kartoffel oder Kursrakete?
14.06.2019 - Traton: Der nächste Schritt zur Erstnotiz
14.06.2019 - Nel: Kommen Terror oder Vandalismus als Ursache in Betracht?
14.06.2019 - Wirecard: Die nächste Runde startet
14.06.2019 - CropEnergies: Prognose wird präziser
14.06.2019 - Morphosys: Neue Studiendaten von Janssen


4investors Chartanalysen

17.06.2019 - Wirecard Aktie: Heiße Kartoffel oder Kursrakete?
14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
13.06.2019 - Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit!
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?
12.06.2019 - Wirecard Aktie: Das könnte heute ein sehr wichtiger Tag werden!
12.06.2019 - Steinhoff Aktie: Tut sich hier endlich was?
11.06.2019 - TUI Aktie: Achtung, hier tut sich was!


4investors Analystenmeinungen

14.06.2019 - Metro: Kurs schlägt Kursziel
14.06.2019 - Linde: Viel Potenzial beim Kursziel der Aktie
14.06.2019 - BASF: Kaufempfehlung fällt weg
14.06.2019 - Rheinmetall: Aktie wird abgestuft
14.06.2019 - HHLA: Einer der Gewinner
14.06.2019 - Lufthansa: Kapitalmarkttag rückt näher
14.06.2019 - Volkswagen: Staunen über die Traton-Bewertung
14.06.2019 - Salzgitter: Aurubis schlägt durch
13.06.2019 - Telefonica Deutschland: Unzufrieden mit dem Preis
13.06.2019 - 1&1 Drillisch: Viele Kaufempfehlungen nach der Auktion


4investors Kolumnen

17.06.2019 - Visa Aktie: Weiter auf der Überholspur - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX: Käuferseite braucht Geduld - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX zwischen Hoffen und Bangen: Zinssenkung „möglich“ - Donner & Reuschel Kolumne
13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne
11.06.2019 - DAX: Die 12.200 Punkte-Marke im Blick - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR