net SE: Objektiv-Legende kehrt zurück – Aktie mit Kurssprung

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 02.03.2015 02.03.2015 (www.4investors.de) - net SE Aktie (net infra softw) WKN: A0Z22E
 
Das kleine Unternehmen net SE ist auf dem besten Weg die Überraschung des Jahres 2015 am Aktienmarkt zu werden. Neben zahlreichen weiteren Beteiligungen wird net SE die weltbekannte Marke Meyer-Optik-Görlitz wiederbeleben und in den nächsten Wochen in Produktion gehen.

Die neue Objektivserie NOCTURNUS erweitert das Sortiment und bildet nach der SOMNIUM- und FIGMENTUM-Serie das dritte strategische Standbein im Zuge der Neuerfindung von Meyer-Optik-Görlitz. Koblenz, 26. Februar 2015 - Drei Wochen nach der Ankündigung, das legendäre TRIOPLAN f2,8/100 mm, in Zusammenarbeit mit Görlitzer Ingenieuren wieder zum Leben zu erwecken, erfolgt der nächste Schritt der Sortimentserweiterung von Meyer-Optik-Görlitz. Unter dem Namen NOCTURNUS ergänzen ein f0.95/35 mm für APS-C-Sensoren und ein f0.95/50 mm für Vollformatkameras die Meyer-Optik-Görlitz Produktfamilie.

Der konsequente nächste Schritt: Moderne Lichtriesen „Meyer-Optik-Görlitz war zu jeder Zeit innovativ. Die Aufnahme der modernen Lichtriesen in das Sortiment ist für uns also eine logische Konsequenz auf unserem Weg, die Marke und die dahinterstehenden Werte mit Leben zu füllen“, erörtert Dr. Stefan Immes, geschäftsführender Direktor der net SE | Globell Deutschland.

„Unser Bestreben ist es, Meyer-Optik-Görlitz wieder zu einem Begriff zu machen, der neben Qualität, Lichtstärke und Innovation auch mit Fotografie als Kunst verbunden wird. Dieses Ziel erreichen wir aus unterschiedlichen Richtungen. Dabei bilden die FIGMENTUM-Objektive die grundsolide, lichtstarke Basis. Mit SOMNIUM und TRIOPLAN, haben wir Objektiv-Legenden auf neueste Anforderungen überprüft und verbessert - dabei aber ihren Charme erhalten. Vor allem die eigene Bokeh-Charakteristik der beiden Objektive war dabei unsere Entscheidungsgrundlage. Auch die modernen NOCTURNUS–Objektive für spiegellose Kameras haben etwas Besonderes. Die außerordentliche Lichtstärke, ist nur bei wenigen Objektiven am Markt zu finden. Sie erweitert das künstlerische Repertoire eines Fotografen aber um weitere ausdrucksstarke Facetten in der Kreativarbeit.“, so Immes weiter.

NOCTURNUS-Serie bereits ab Mai 2015 im Fachhandel erhältlich


Die große Lichtstärke der NOCTURNUS-Objektive ermöglicht kurze Verschlusszeiten und ist so besonders für Aufnahmesituationen mit wenig Licht geeignet. Darüber hinaus bietet die geringe Tiefenschärfe bei Offenblende kreativen Spielraum. Eigenschaften, die fotografischen Disziplinen wie Available Light, Low Key aber auch klassischer Portraitfotografie zu Gute kommen.

Die beiden Objektive, die bereits im Mai dieses Jahres verfügbar sind, werden ,wie bisher alle Meyer-Optik-Görlitz Objektive, in Deutschland hergestellt, getestet und ab Juni 2015 mit einer fünfjährigen Garantie ausgeliefert. Das NOCTURNUS f0,95/35 mm für APS-C-Sensoren wird mit Anschlüssen für Sony-E, Fuji X und Micro-Four-Thirds erhältlich sein. Das vollformattaugliche NOCTURNUS f0.95/50 mm erscheint zunächst mit Sony-E-Mount.

Neben den weiteren Beteiligungen von net SE ist die Auferstehung der Objektiv-Serie eine der vielversprechendsten Erneuerungen in 2015.


Autor: R.Müller/StockChat.de (Anlageberater nach §34 c Gewerbeordnung)

Risikohinweis:
Das handeln mit diesen Aktien ist als hoch spekulativ einzuordnen und kann zum Totalverlust führen. Genannte Kursziele können niemals garantiert werden. Auch aufgezeigte Kursentwicklungen weisen niemals auf zukünftige Entwicklungen einzelner Werte hin.
Es empfiehlt sich vor einer Entscheidung zum Kauf einer Aktie immer eine zweite oder Dritte Meinung einzuholen und sich über die genannte Aktie ausführlich zu informieren.
Disclaimer:
Wir weisen an dieser Stelle ebenfalls darauf hin, dass die von uns genannten Informationen nur die Meinung des Verfassers widerspiegelt und in keinem Fall eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung darstellt. Aufgrund dieser Informationen darf in keinem Fall eine Entscheidung über das Agieren in eine bestimmte Aktie fallen. Wir übernehmen in keinem Fall Haftung für finanzielle Schäden. Auch ersetzt es keine Anlageberatung. Die Recherchen wurden von Dritten oder aus eigener Regie durchgeführt und nach besten Gewissen und Wissen zusammengetragen. Alle dort genutzten Quellen halten wir für zuverlässig. Interessenkonflikte nach §34c können zu jedem Zeitpunkt gegeben sein. Stockchat kann jederzeit Aktien (bzw. Finanzinstrumenten) kaufen und verkaufen. Handeln Sie niemals über Ihrem Budget oder mit geliehenem Geld.
Hinweis:
Stockchat bzw. der Verfasser dieser Analyse hält zu diesem Zeitpunkt Aktien des genannten Unternehmens und kann diese jederzeit verkaufen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne von www.stockchat.de. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)



Aktie: net SE
WKN: A1682B
ISIN: DE000A1682B9
Branche: Mobile Technologies

News und Informationen zur net SE Aktie

04.04.2016 - net SE: Abschied von der Börse beschlossen




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.09.2018 - Wirecard Aktie: Ausgerechnet jetzt …
22.09.2018 - elexxion kündigt Kapitalerhöhung an
22.09.2018 - Mutares: Comeback gestartet? - Aktie der Woche
22.09.2018 - Gerry Weber: Krise eskaliert weiter
22.09.2018 - Sixt Leasing: Vertragszahlen bleiben hinter Erwartungen zurück
21.09.2018 - mic AG: micdata vor Zukäufen und Umbenennung
21.09.2018 - Geely Aktie mit Befreiungsschlag: Die Bullen feiern
21.09.2018 - BYD Aktie: Ein ganz starkes Signal
21.09.2018 - Bayer: News aus Japan
21.09.2018 - RIB Software: Wieder ein iTWO-Auftrag


Chartanalysen

22.09.2018 - Mutares: Comeback gestartet? - Aktie der Woche
21.09.2018 - Geely Aktie mit Befreiungsschlag: Die Bullen feiern
21.09.2018 - BYD Aktie: Ein ganz starkes Signal
21.09.2018 - Medigene Aktie: Kaufsignal, doch Vorsicht!
21.09.2018 - Commerzbank Aktie: Fusions- und Trendwendephantasie!
21.09.2018 - Siltronic Aktie: Gelingt der Sprung aus dem Keller?
21.09.2018 - Evotec Aktie: Jetzt wird es sehr spannend!
20.09.2018 - Nemetschek Aktie: Der nächste Börsenliebling stürzt
20.09.2018 - Wirecard Aktie: Sturz nach dem Evotec-Vorbild?
20.09.2018 - Steinhoff Aktie - Gläubigertreffen: Was bringt der Tag?


Analystenschätzungen

21.09.2018 - FinTech Group: Wichtiger Meilenstein
21.09.2018 - NFON: Gute Aussichten
21.09.2018 - Südzucker: Klare Reaktion der Analysten
21.09.2018 - Osram: Hohe Erwartungen
21.09.2018 - E.On: Neues von den Analysten
21.09.2018 - SAP: Der Blick in die Zukunft
21.09.2018 - Hugo Boss: Der heiße Sommer
21.09.2018 - Rocket Internet: Kaum Impulse durch Westwing-IPO
21.09.2018 - Südzucker: Mit den Prognosen geht es nach unten
21.09.2018 - Volkswagen: Ein Plus von 12 Euro


Kolumnen

21.09.2018 - Gold: Richtungsentscheidung steht bevor - UBS Kolumne
21.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
21.09.2018 - Türkische Börse nach Zinsentscheid leicht erholt - Commerzbank Kolumne
21.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: EUREX-Verfall kann für Vola sorgen - Donner + Reuschel Kolumne
20.09.2018 - SNB bleibt hinsichtlich der Franken-Aufwertung besorgt - VP Bank Kolumne
20.09.2018 - Konjunkturzyklus ohne Boom am US-Immobilienmarkt - Commerzbank Kolumne
20.09.2018 - Newmont Mining: Ausverkauf vorerst beendet? - UBS Kolumne
20.09.2018 - DAX: Gegenbewegung gewinnt an Fahrt - UBS Kolumne
20.09.2018 - DAX: Der Knoten scheint geplatzt zu sein - Donner + Reuschel Kolumne
19.09.2018 - EUR/USD: Euro scheint sich einzuigeln - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR