Lufthansa bleibt in den roten Zahlen - Aktie rutscht in die Tiefe | 4investors

Lufthansa bleibt in den roten Zahlen - Aktie rutscht in die Tiefe

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 26.04.2018 26.04.2018 (www.4investors.de) - Es ist kein guter Tag für die Lufthansa Aktie: Im Handelsverlauf am Donnerstag steht der Aktienkurs des Unternehmens stark unter Druck und fällt bis auf 23,69 Euro. Am Nachmittag liegt der DAX-Wert bei 23,87 Euro nicht weit über dem Tagestief und mit fast 7 Prozent im Minus. Auslöser des Schwächeanfalls sind vor allem die heute gemeldeten Quartalszahlen des Luftfahrtkonzerns. Verstärkt wird die Abwärtsbewegung durch charttechnische Verkaufssignale: So unterschreitet der Lufthansa Aktienkurs Unterstützungen bei 25,52/25,75 Euro und oberhalb von 24,70 Euro deutlich.

Bei den Zahlen der Lufthansa gab es im ersten Quartal wenig Bewegung im Vergleich zum Vorjahr. Den Umsatz beziffert der Konzern auf 7,64 Milliarden Euro nach zuvor 7,69 Milliarden Euro. Auf bereinigter Basis ist der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern von 25 Millionen Euro auf 26 Millionen Euro gestiegen. Unter dem Strich weist das Unternehmen je Lufthansa Aktie einen Verlust von 0,12 Euro aus, womit sich das Ergebnis um 0,03 Euro verbessert hat. Für den operativen Cashflow meldet die Gesellschaft einen Rückgang von 1,65 Milliarden Euro auf 1,63 Milliarden Euro.

Analysten gelassen, Börse nicht


„Wir bleiben weiter klar auf Kurs und haben im ersten Quartal erneut ein gutes Ergebnis erzielt. Trotz hoher Einmalkosten bei Eurowings ist es uns erneut gelungen, unsere Stückkosten weiter kontinuierlich zu senken und gleichzeitig in die Qualität unserer Produkte zu investieren”, sagt Ulrik Svensson, Finanzvorstand der Lufthansa. Die Prognose wird von Seiten des Unternehmens weitgehend bestätigt: Im laufenden Jahr will man das Angebot nun allerdings nur noch um 6 Prozent statt 7 Prozent organisch steigern. Für das laufende Jahr rechne man „unverändert mit einem Ergebnis leicht unter dem des Rekordjahres 2017”, so der Luftfahrtkonzern am Donnerstag.

Im Gegensatz zur Börse reagieren die Analysten relativ gelassen auf die Zahlen und bestätigen ihre Prognosen in ersten Reaktionen. Kaufempfehlungen für die Lufthansa Aktie kommen von der Commerzbank mit Kursziel 32 Euro und von der UBS mit 31 Euro. Ein „Outperform” mit Kursziel 30 Euro kommt von Bernstein für die DAX-Aktie. Insgesamt sind die Analysten trotz etwas schwächer als erwarteter Zahlen für den Anteilschein der Lufthansa damit nicht pessimistischer gestimmt als vor den Zahlen. Das Unternehmen sei auf Kurs.

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Lufthansa Aktie: Hier klicken!!
(Werbung)







Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.08.2018 - Steinhoff: Pepkor liefert Zahlen!
21.08.2018 - Senvion: Großauftrag aus den USA
21.08.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag von Wilhelm Geiger
21.08.2018 - FinLab: Commerzbank steigt bei einer Beteiligung ein
21.08.2018 - Erlebnis Akademie bestätigt Planungen - „gut gefüllte Projektpipeline”
21.08.2018 - Karlsberg Brauerei: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
21.08.2018 - MeVis bestätigt Jahresprognose
21.08.2018 - Dermapharm: Übernahmen sind eine Option
21.08.2018 - Aareal Bank holt ex Postbank-Manager in den Vorstand
21.08.2018 - Aurelius kauft eigene Aktien zurück


Chartanalysen

21.08.2018 - ProBiodrug Aktie: Was ist hier los?
21.08.2018 - BYD Aktie: Da ist das Kaufsignal - auch Geely legt zu
21.08.2018 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der Ausbruch nach oben?
21.08.2018 - Evotec Aktie: Der Sprung ans Top ist noch nicht abgesagt
21.08.2018 - Biofrontera Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
20.08.2018 - Geely Aktie: Die Lage ist schlechter als bei BYD
20.08.2018 - MagForce Aktie: Was ist hier los?
20.08.2018 - Steinhoff Aktie: Keine Entwarnung - trotz der News vom Freitag
20.08.2018 - Bayer Aktie: Das könnte spannend werden!
20.08.2018 - Commerzbank Aktie: Jetzt zugreifen?


Analystenschätzungen

21.08.2018 - Daimler Aktie: Fallen die Kurse weiter?
21.08.2018 - Bayer Aktie: Neue Kaufempfehlung
21.08.2018 - Dialog Semiconductor: Turbulentes Apple-Geschäft
21.08.2018 - Medigene Aktie: Rund 50 Prozent Kurspotenzial
20.08.2018 - K+S Aktie: Zwei neue Analystenstimmen
20.08.2018 - Aumann Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
20.08.2018 - S+T Aktie: Neues Kursziel, aber…
20.08.2018 - euromicron Aktie: Kursverdoppelung möglich?
20.08.2018 - Bayer Aktie: Das sagen die Experten heute!
20.08.2018 - Infineon Aktie: Hausse voraus?


Kolumnen

21.08.2018 - S+P 500: Kurzfristig wird es enger - UBS Kolumne
21.08.2018 - DAX: Aufwärtstrend unter Druck - UBS Kolumne
21.08.2018 - Gestern endete das dritte Hilfsprogramm für Griechenland - Commerzbank Kolumne
21.08.2018 - DAX: Stabilisierung und Blick in Richtung 12.450 - Donner + Reuschel Kolumne
20.08.2018 - Bayer: Langfristiges Verkaufssignal aktiv - UBS Kolumne
20.08.2018 - DAX: Abwärtsdruck hält an - UBS Kolumne
20.08.2018 - Die Hoffnung stützt den DAX - Donner + Reuschel Kolumne
17.08.2018 - Aktienmarkt: Berichtssaison nahezu komplett beendet, Japan überrascht - Weberbank-Kolumne
17.08.2018 - DAX: Ein paar ruhige Minuten - UBS Kolumne
17.08.2018 - Gold: Verkaufswelle beschleunigt sich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR