Reichlich US-Daten zum Wochenausklang - National-Bank Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 22.12.2017 22.12.2017 (www.4investors.de) - Zum Wochenschluss werden noch einmal eine Vielzahl von Datenpunkten veröffentlicht: Die Daten zum GFK-Konsumklima gehen weiter durch die Decke und markieren Höchstwerte. Die auf das europäische Gros gemünzte Geldpolitik der EZB bewirkt, dass die Kapazitätsanspannung der strukturell robusten Deutschen Volkswirtschaft allmählich Werte wie im Boom der Wiedervereinigung erreicht. Für die beiden kommenden Jahre geht das prognostisch u.E. exzellente Ifo-Institut von Wachstumsraten um 2,6 Prozent (2018) bzw. 2,1 Prozent (2019) aus. Auch das Verbrauchervertrauen der EU-Kommission stieg gestern weiter kräftig an und rangiert nunmehr auf dem Niveau vom Jahr 2000.

Der US-amerikanische Auftragseingang dürfte – nach dem schwachen Vormonatswert - in der unbereinigten Variante heute von einer Gegenbewegung gekennzeichnet sein. Insgesamt ist die Dynamik weiter hoch, so dürften die Kernorders weiter robust zulegen. Auch der Aufwärtstrend bei den Stimmungsindices des Klimaindex der Verbraucher der Universität Michigan bleibt erhalten. In der Summe verweisen alle US-Daten darauf, dass die Dynamik weiter hoch bleibt. Die beschlossene Steuersenkung für Unternehmen und private Haushalte dürfte der Konjunktur noch zusätzliche Schubkraft verleihen. Nachdem beide Kammern das Projekt gebilligt haben, muss nun nur Präsident Trump selber noch zustimmen.

Zum Wochenausklang dürfte der Bund Future seinen Fall zumindest ein bisschen bremsen. Wie bereits ausgeführt, sollte die Indexmarke von 161 Indexpunkten zumindest vorerst nicht so leicht zu knacken sein, da hier eine wichtige Unterstützungslinie verläuft. Gestützt werden sollte das Marktbarometer auch durch den Wahlausgang in Katalonien, wo die Separatisten durch den Wahlausgang gestärkt wurden. Im Saldo erwarten wir, dass der Bund Future noch ganz leicht unter Abgabedruck stehen könnte, sowohl die technische Indikation als auch das traditionelle risk-off zum Wochenschluss dürften zumindest stützend wirken. Konkret erwarten wir daher eine Handelsspanne zwischen 161,20 und 162,15 Indexpunkten. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries sollte heute zwischen 2,43% und 2,53 % liegen.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der NationalBank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Kräftiger Renditerückgang bei portugiesischen Staatsanleihen - Commerzbank Kolumne

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Dollar - Währung Aktie: Hier klicken!!



Aktie: Dollar - Währung
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar - Währung Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.06.2018 - home24: Erfolgreicher Börsenstart
15.06.2018 - E.On: Uniper-Trennung rückt näher
15.06.2018 - Alno: Abschied vom regulierten Markt
15.06.2018 - Nanorepro: Deutliche Überzeichnung der Kapitalerhöhung
15.06.2018 - Vonovia: Deutlicher Widerspruch
15.06.2018 - Accentro Real Estate: Zukauf in Berlin
15.06.2018 - Consus Real Estate: Höherer Streubesitz nach der Kapitalerhöhung
15.06.2018 - Centrotec Sustainable: Erfolgreiches Programm
15.06.2018 - Agrarius: Prognose wird revidiert
15.06.2018 - Maier + Partner: Ernüchterndes Ergebnis


Chartanalysen

15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken
14.06.2018 - E.On Aktie: Das sieht interessant aus!
14.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Einen Schritt vor dem Kaufsignal
14.06.2018 - Commerzbank Aktie: Alle Chancen sind noch da!
14.06.2018 - Evotec Aktie lauert auf die Ausbruchschance, aber…


Analystenschätzungen

15.06.2018 - Ceconomy: Veränderungen in Russland
15.06.2018 - Siemens: Siemens Healthineers bereitet Freude
15.06.2018 - Infineon: Veränderung beim Kursziel der Aktie
15.06.2018 - Gerry Weber: Nach der Warnung
15.06.2018 - K+S: Zweifache Hochstufung der Aktie
14.06.2018 - Wirecard: Adyen sorgt für gute Stimmung
14.06.2018 - ProSiebenSat.1: Am Scheideweg – Kommt die große Krise?
14.06.2018 - Gerry Weber: Neuausrichtung kommt nicht gut an
14.06.2018 - Wirecard: Mega-IPO-Debut für Mitbewerber Adyen
14.06.2018 - Infineon: Kapitalmarkttag kommt gut an


Kolumnen

15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne
12.06.2018 - DAX: „Very, very good“ - Morning-Star im DAX 30 - Donner + Reuschel Kolumne
12.06.2018 - S+P 500: Wichtige Hürde rückt näher - UBS Kolumne
12.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung steht an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR