Risk-off zum Wochenausklang dürfte vermutlich kursstützend wirken - National-Bank Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 08.12.2017 08.12.2017 (www.4investors.de) - Heute stehen mit den Arbeitsmarktdaten die entscheidenden Impulse aus den USA für die auslaufende Handelswoche auf der Agenda. Wir erwarten, dass sich der US-Arbeitsmarkt weiter sehr solide entwickelt. Darauf verweisen fast alle vorlaufenden Indikatoren. Auch das Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan dürfte weiterhin auf Rekordkurs bleiben: Die US-Konsumenten bleiben angesichts stetig expandierender Lohnvolumina, haussierender Aktienmärkte und steigender Hauspreise ausgabefreudig. Das jüngste Stimmungsbild bei der traditionellen Umfrage der Universität Michigan dürfte daher abermals ein Beleg dafür, dass die guten Rahmenbedingungen mit Blick auf die Konstitution des US-Verbrauchers nicht ohne Folgen bleiben.

Geopolitische Risikofaktoren beanspruchen wieder etwas mehr Aufmerksamkeit, ohne dass dies bislang Folgen an den Finanzmärkte auslöste. Beiderseitig geäußerte Kriegsrhetorik in und um Nordkorea und der US-Beschluss zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels lassen Kursreaktionen ausbleiben. Der offenkundig bislang gelungene Coup der OPEC, durch Verknappungsbeschlüsse zur Ölförderung das Preisniveau anzuheben, zeigt sich vergleichsweise wirkungsvoller. Als überraschend wurde die Tatsache gewertet, dass die US-Schieferölförderung nicht schon stärker auf die Preisbewegungen reagiert hat, wie aktuelle Zahlen zu aktiven Borlöchern zeigen. Die noch immer weltweit gebremst verlaufende Inflationsentwicklung erhält aus dieser Entwicklung (noch) keine Impulse. Erfreulich zeigt sich das Geschehen in Griechenland, wo das wirtschaftliche Wachstum nach fast zehn Jahren Dauerrezession wieder Fahrt aufnimmt. Mit geschätzt ca. 1,6 % in diesem und bis zu 2,5 % im kommenden Jahr würde sich die Lage für das vergleichsweise unter stärkstem Druck stehende Mitgliedsland der Eurozone fühlbar entspannen. Auch die Diskussion um unabsehbare weitere Hilfs- und Rettungspakete verlöre damit an Schärfe.

Zum Wochenausklang dürfte das traditionelle risk-off für gut behauptete Kurse am Rentenmarkt sorgen. Wir halten an der Sicht fest, dass Renditeniveaus (10J Bunds) um 0,30 % mit Blick auf die gute Entwicklung in Europa unattraktiv sind. In der kommenden Woche dürften die Renditen wieder stärker anziehen, wenn die Märkte wieder in den risk-on-modus rotieren. Bis dahin sollte der Bund Future heute noch Wasser treten bei Kursen zwischen 162,70 – 163,40 Indexpunkten. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries sollte heute zwischen 2,30 % und 2,40 % notieren.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der NationalBank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Dollar - Währung Aktie: Hier klicken!!

(Werbung)



Aktie: Dollar - Währung
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar - Währung Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.07.2018 - Schaltbau winkt zweistelliger Millionenertrag
18.07.2018 - Continental arbeitet an einem Börsengang
18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone
18.07.2018 - PNE: Neues aus Frankreich


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR