Steinhoff-Aktie wird zum Pennystock - alle wichtigen Details zum Absturz

Steinhoffs Poco-Markt in Frankfurt. Bild und Copyright: Steinhoff.

Steinhoffs Poco-Markt in Frankfurt. Bild und Copyright: Steinhoff.

Nachricht vom 06.12.2017 06.12.2017 (www.4investors.de) - Eine panikartige Verkaufswelle hat heute einen MDAX-notierten Titel unter die Pennystockgrenze fallen lassen. Der Aktienkurs des Möbelhauskonzerns Steinhoff, zu dem unter anderem Poco gehört, stürzt im Handel am Mittwoch auf bis zu 0,92 Euro ab. In der Mittagsstunde liegt der Aktienkurs des Unternehmens bei 1,00 Euro, womit das Papier gegenüber dem gestrigen Schlusskurs zwei Drittel an Wert verliert - den Handel am Dienstag hatte der Titel bei 2,997 Euro im XETRA-System beendet.

Auslöser des Kurssturzes ist eine Meldung des Unternehmens, die die schon länger schwelenden Sorgen der Anleger rund um die Steinhoff-Bilanz eskalieren lässt. Markus Jooste, der Vorstandschef von Steinhoff, ist den Angaben des Konzerns zufolge mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Aufsichtsratschef Christo Wiese wird zunächst die Geschäfte bei Steinhoff als Executive Chairman führen. Er wird von Pieter Erasmus, dem früheren CEO der Pepkor Gruppe, in seiner Aufgabe unterstützt.

Analysten warnen vor spekulativen Engagements


Zudem wird gemeldet, dass der Aufsichtsrat möglichen Informationen über Unregelmäßigkeiten in der Bilanzierung gekommen sein könnte. Die Wirtschaftsprüfer bei PWC haben den Auftrag erhalten, die Sachlage zu untersuchen. Zudem prüft Steinhoff, ob es auch in Jahren zuvor mögliche Unregelmäßigkeiten gegeben haben könnte. Bisher kann Steinhoff die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 nur in einer ungeprüften Version vorlegen, wann bestätigte Zahlen vorgelegt werden ist zum aktuellen Zeitpunkt völlig offen.

Die Experten der Commerzbank raten Anlegern, zurzeit aufgrund der unklaren Lage nicht in Steinhoff zu investieren. Kepler Cheuvreux warnt davor, dass der Interimschef Christo Wiese selbst Teil der Untersuchungen werden könnte, da er als Aufsichtsrat eine enge Verbindung zu den Vorgängen beim Möbelkonzern habe und setzt die Einstufung für die Steinhoff Aktie „under review”.

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Steinhoff International Aktie: Hier klicken!!
(Werbung)



  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner und fügen Sie mail@4investors.de zu ihrem E-Mail Adressbuch hinzu! So erhalten Sie jederzeit ihren gewünschten 4investors Newsletter. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Aktie: Steinhoff International
WKN: A14XB9
ISIN: NL0011375019
Aktienindex: SDAX
Homepage: http://www.steinhoffinternational.com
Branche: Retail-Konzern, Handel vor allem mit Möbeln und Modeartikeln, zum Konzern gehört unter anderem die britische Poundland-Kette, die französische Conforama sowie die südafrikanische STAR und der US-Konzern Mattress Firm. Die Beteiligung an Poco wurde 2018 verkauft, ebenso der Anteil an der österreichischen Unternehmensgruppe Kika-Leiner.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - Siemens Gamesa: Neuer Großauftrag
23.07.2018 - German Startups: Buchwert einer Beteiligung steigt
23.07.2018 - CeoTronics: In Rödermark wird Kurzarbeit eingeführt
23.07.2018 - PVA Tepla: Übernahme
23.07.2018 - Deutsche Industrie REIT: Die nächsten Zukäufe
23.07.2018 - Mensch und Maschine bestätigt Dividenden- und Gewinnprognose
23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

23.07.2018 - Adyen: Zu wenig Luft für ein Kaufrating
23.07.2018 - Deutsche Bank: Verfehlte Erwartungen
23.07.2018 - Freenet: Vielfältige Unsicherheiten
23.07.2018 - Xing: Mehr Zuversicht
23.07.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel vor den Quartalszahlen
23.07.2018 - Adyen: Analysten beobachten den Wirecard-Mitbewerber
23.07.2018 - Wirecard: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
23.07.2018 - Deutsche Bank: Klares Schlusslicht
20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR