Brexit: Kommt Bewegung in die Austrittsgespräche mit den Briten? - National-Bank Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 04.12.2017 04.12.2017 (www.4investors.de) - Obwohl sich Trump-Administration mit zahlreichen politischen Problemen konfrontiert sieht, ist ein großer Erfolg zum Greifen nahe: Die angestrebte umfassende Steuerreform. Am Freitagabend stimmte eine Mehrheit im Senat für den innerhalb der republikanischen Fraktion ausgehandelten Kompromiss, so dass es nun nur noch eine Hürde gibt, bevor die Steuerreform dem Präsidenten zur Ratifizierung vorgelegt werden kann: Die Republikaner im Senat und im Repräsentantenhaus müssen sich auf eine gemeinsame Steuerreform verständigen, denn beide Entwürfe unterscheiden sich in zahlreichen Detailfragen. Die Wahrscheinlichkeit, sich auf eine gemeinsame Linie bis zum Jahresende zu einigen, ist hoch. Die ersten Reaktionen in Asien gab es bereits: Die US-Aktienfuture legten zu, und die Renditen der US-Treasuries stiegen an. Schließlich wird ein Teil der Steuerreform über höhere Haushaltsdefizite finanziert werden. Selbst die Schätzungen des Congressional Budget Office (CBO) sind zu diesem Thema relativ vage. Es wird von 1.000 bzw. 1.500 Mrd. USD zusätzlichem Defizit über die kommenden zehn Jahre gesprochen. Das CBO räumt jedoch ein, dass es nicht genug Zeit zur Verfügung hatte, um das genaue Ausmaß abzuschätzen. Die Reaktion der US-Notenbanker ist in diesem Zusammenhang ebenfalls von Interesse. Bislang hat die Fed in ihren Projektionen keine Steuerreform berücksichtigt. Nun wird sie darum kaum herum kommen. Obwohl es durchaus einige Fed-Vertreter gibt, die mit Blick auf die sich abflachende Renditestrukturkurve davor warnen, das kurze Ende über Leitzinsanhebungen nach oben zu ziehen, wird die Fed die Situation wohl neu bewerten müssen. Schließlich kommt die Steuerreform zu einem Zeitpunkt, zu dem Vollbeschäftigung herrscht. Und ob die Maßnahmen der Regierung tatsächlich dazu beitragen werden, die Produktivität erheblich zu erhöhen, um keinen zusätzlichen Inflationsdruck zu verursachen, ist völlig offen. Vermutlich wird sich die Notenbankchefin zu diesem Thema auf der Pressekonferenz nach der letzten Tagung des FOMC in diesem Jahr am 13. Dezember erklären müssen.

Allerdings sollte man nicht übersehen, dass ein weiteres Thema noch längst nicht aus dem Weg geräumt ist: Die Anhebung der Verschuldungsobergrenze. Hierzu werden demokratische Stimmen benötigt. Die Verhandlungen laufen dazu sicher. Zählbares gibt es dazu nicht. Die geplante Struktur der Steuerreform wird den Demokraten sicher nicht gefallen, so dass sie vermutlich ihre Verhandlungsposition im Zuge der Anhebung der Verschuldungsobergrenze nutzen werden.

Konjunkturdaten spielen in diesem Zusammenhang kaum eine Rolle. Am Freitag konnten sowohl die Markit Einkaufsmanagerindizes als auch der ISM für das verarbeitende Gewerbe in den USA überzeugen, auch wenn er etwas schwächer ausgefallen ist. Die US-Auftragseingänge sowie die europäischen Erzeugerpreise werden kaum Beachtung finden. Hierzulande richten sich die Blicke eher auf das Eurogruppentreffen. Zum einen dürfte es zusätzliche Vereinbarungen mit Griechenland geben. Zum anderen wird der Stand der Brexit-Verhandlungen ein Thema sein. Hier erhofft man sich vom für heute angesetzten Spitzentreffen May/Junker einen Durchbruch. Außerdem muss noch ein neuer Eurogruppenchef bestimmt werden.

Mit den Vorgaben aus Asien dürfte der Bund Future mit Verlusten in den Tag starten. Im Tagesverlauf dürfte er sich zwischen 162,60 und 164,10 bewegen. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries dürfte zwischen 2,35 und 2,51% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der NationalBank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Euro - Währung Aktie: Hier klicken!!

(Werbung)



Aktie: Euro - Währung
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung Europa - Wechselkurs EUR/US-Dollar

News und Informationen zur Euro - Währung Aktie

13.07.2015 - Griechenland-Krise: Weißer Rauch aus Brüssel - DAX und Euro gewinnen deutlich




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.07.2018 - Schaltbau winkt zweistelliger Millionenertrag
18.07.2018 - Continental arbeitet an einem Börsengang
18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone
18.07.2018 - PNE: Neues aus Frankreich


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR