Mensch und Maschine hebt Dividende an, Gewinn soll deutlich steigen

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 13.03.2017 13.03.2017 (www.4investors.de) - Die Scale-notierte Mensch und Maschine Software SE hat am Montagmorgen Zahlen für das Jahr 2016 vorgelegt und die bereits vorläufig gemeldeten Zahlen bestätigt. Es wurde ein Umsatzanstieg von 160,4 Millionen Euro auf 167,1 Millionen Euro erzielt. Die Süddeutschen weisen einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von 12,5 Millionen Euro aus gegenüber 8,5 Millionen Euro im Jahr zuvor. Das Unternehmen führt dies neben dem Umsatzplus unter anderem auf die „stark gesunkenen PPA-Amortisation“ zurück. Unter dem Strich konnte Mensch und Maschine den Überschuss von 3,9 Millionen Euro auf 6,5 Millionen Euro bzw. von 0,24 Euro je Aktie auf 0,40 Euro steigern. Beim operativen Cashflow weist der Konzern 14,6 Millionen Euro aus, der Wert liegt knapp unter der Vorjahressumme, in der allerdings 3 Millionen Euro aus einen Sondereffekt enthalten sind.

Wie bereits in Aussicht gestellt soll die Dividende je Mensch und Maschine Aktie von 0,25 Euro auf 0,35 Euro steigen. „Das Jahr 2017 dürfte wegen des bis Ende Juli anhaltenden Bremseffekts durch die Autodesk-Umstellung auf Miete etwas schwächer starten und insgesamt ähnlich wie 2016 eher am unteren Rand des langjährigen Wachstumsspektrums bleiben“, sagt Konzernchef Adi Drotleff am Montag. Den Gewinn je Aktie wollen die Süddeutschen im kommenden Jahr auf 0,52 Euro bis 0,57 Euro steigern, bis 2020 will man 1,00 Euro je Anteilsschein erreichen. „Es ist geplant, die Dividende bei Erreichung dieser Ziele für das Jahr 2017 auf 45-50 Cent anzuheben, für 2018 auf rund 60 Cent und danach jährlich um weitere 10-15 Cent“, kündigt Mensch und Maschine zudem unter anderem an.

Unser jüngstes Interview mit MuM-Chef Drotleff:

  • ...hier weiterlesen
  • .

    Die Mensch und Maschine Aktie notiert im XETRA-Handel bei leichtere Aktienkursverluste 14,435 Euro mit 1,84 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

    Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Mensch und Maschine Aktie: Hier klicken!!



    Aktie: Mensch und Maschine
    WKN: 658080
    ISIN: DE0006580806
    Aktienindex: Scale
    Homepage: http://www.mum.de/
    Branche: Softwareentwicklung - CAD-Software

    Das international tätige Unternehmen aus dem Großraum München entwickelt und Vertreibt Software mit einem Schwerpunkt auf Systemen im Bereich Computer Aided Design / Manufacturing, kurz CAD/CAM.




    Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

    25.06.2018 - UET kündigt Kapitalerhöhung an
    25.06.2018 - GEA zieht Aktien ein
    25.06.2018 - Lumaland: Aktie wechselt den Börsenplatz
    25.06.2018 - GoingPublic Media: Der Verlust wächst
    25.06.2018 - ZhongDe Waste: Aktie steigt ab
    25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
    25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
    25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
    25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
    25.06.2018 - Norma Group: Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität


    Chartanalysen

    25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
    25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
    25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
    25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
    25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
    25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
    25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
    25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
    22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
    22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


    Analystenschätzungen

    25.06.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Ein Platz in der Mitte
    25.06.2018 - Aareal Bank: Nur die Credit Suisse liegt dahinter
    25.06.2018 - Noratis: Akquisitionen passen zur Strategie
    25.06.2018 - Commerzbank: 11 Euro als Ziel
    25.06.2018 - Deutsche Bank: Eine kleine Dividende
    25.06.2018 - Porsche: Neubewertung bei VW
    25.06.2018 - Royal Dutch Shell: OPEC-Einigung ermöglicht neues Kursziel
    25.06.2018 - Novo Nordisk: Veranstaltung sorgt für Impulse
    25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
    25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial


    Kolumnen

    25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
    25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
    25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
    25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
    25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
    25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
    22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
    22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
    22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
    22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

    All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR