Anleihe-Investoren sollten das Kreditrisiko annehmen – AXA IM Kolumne

  Anmelden Abmelden -
Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner. Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 13.02.2017 13.02.2017 (www.4investors.de) - „In den vergangenen zehn Jahren haben Anleihe-Investoren eine riesige Party gefeiert“, sagt Alexander Froschauer, Leiter Fixed Income Deutschland bei AXA Investment Managers. „Jetzt müssen Sie um jeden Basispunkt kämpfen.“ 2017 stellt Investoren vor viele Herausforderungen. Aktuell beunruhigen vor allem US-Präsident Donald Trump, die konkrete Ausgestaltung des Brexit und die anstehenden Wahlen in Frankreich und Deutschland die Anleger. „Trump ist eine Blaupause dafür, wie man Wahlen gewinnen kann“, warnt Alexander Froschauer, Leiter Fixed Income Deutschland bei AXA Investment Managers, und prognostiziert: „Mich würde es nicht wundern, wenn eine politische Kraft den Austritt aus der Europäischen Union (EU) zur Wahl stellen wird.“ Trump sei in erster Linie gewählt worden, „um dem Establishment eines auszuwischen“. Das sei auch in Europa jederzeit möglich. „Die politische Unsicherheit wird in den kommenden Jahren das größte Risiko für die Kapitalmärkte sein“, sagt Froschauer. Noch steckten diese die Eskapaden von Trump erstaunlich gut weg. Die Aktienmärkte feierten ihn gar als Guru. „Europa muss sich auf Trump erst einstellen“, so Forschauer.
 
Nachdem die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) im vergangenen Jahr begonnen hat, die Zinsen wieder zu erhöhen, drängen nach Ansicht des Investmentspezialisten die anstehenden Wahlen in Europa und die damit verbundenen Diskussionen über mögliche weitere Austritte aus der EU die Europäische Zentralbank (EZB) in die Ecke. Er glaubt daher nicht, dass die EZB der Fed folgen wird. „Es gibt keine Möglichkeit, die EZB unter Druck zu setzen. Mario Draghi möchte eine durchschnittliche Inflationsrate von zwei Prozent erreichen, bevor er handelt. In den vergangenen Jahren lagen wir weit darunter, auch aktuell gibt es für ihn noch keinen Grund, die Zinsen anzuheben.“
 
Anleihe-Investoren werden es also auch weiterhin schwer haben und müssen laut Froschauer bereit sein, höhere Risiken einzugehen. Der Fixed-Income-Spezialist empfiehlt, den Teil, der in Emerging-Markets- und High-Yield-Bonds angelegt ist, zu erhöhen. Falls in Fremdwährungen angelegt wird, muss das Währungsrisiko akzeptiert werden, weil eine Absicherung den gesamten Zinsvorteil vernichtet. Short-Duration-Anleihen seien derzeit besonders beliebt. Damit können Anleger das Kreditrisiko erhöhen und das Zinsrisiko gleichzeitig reduzieren. Kurzlaufende Inflation-linked-Bonds sollten ebenfalls nicht im Portfolio fehlen, um Zinsrisiken zu senken und eventuelle Inflationsrisiken abzudecken.


Disclaimer: Der nachfolgende Text ist eine Kolumne von AXA Investment Managers. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!



Aktie: Axa
WKN: 855705
ISIN: FR0000120628
Branche: International tätiger Versicherungskonzern

News und Informationen zur Axa Aktie

31.03.2016 - Axa: Zinsen drücken die Erwartungen
02.10.2013 - AXA: Analysten starten Beobachtung




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - Stern Immobilien begibt neue Anleihe
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - Stemmer Imaging: IPO-Kosten verzerren das Neunmonatsergebnis
23.05.2018 - LS Telcom senkt Erwartungen
23.05.2018 - SAF-Holland meldet Großauftrag aus den USA
23.05.2018 - Heidelberger Druck will im eCommerce deutlich wachsen
23.05.2018 - wallstreet:online AG will stark im Bereich ICO und FinTech wachsen - Investitionen angekündigt
23.05.2018 - co.don will Wandel- und Optionsanleihen ausgeben
23.05.2018 - Vapiano bestätigt Ausblick - Quartalszahlen


Chartanalysen

23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus


Analystenschätzungen

23.05.2018 - Evotec: Experten sehen kein Kurspotenzial
23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR