DGAP-Adhoc: HolidayCheck Group AG beschließt Aktienrückkauf

Nachricht vom 08.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: HolidayCheck Group AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

HolidayCheck Group AG beschließt Aktienrückkauf
08.11.2016 / 08:56

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
HolidayCheck Group AG beschließt Aktienrückkauf
München, den 8. November 2016 - Der Vorstand der HolidayCheck Group AG hat
heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, von der auf der
ordentlichen Hauptversammlung vom 16. Juni 2015 beschlossenen Ermächtigung
zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG Gebrauch zu machen
Die Gesellschaft erwirbt im Zeitraum vom 18. November 2016 bis zum 15. Juni
2020 insgesamt bis zu 1.500.000 eigene Aktien der Gesellschaft, wobei der
Rückkauf auf eine solche Anzahl von Aktien begrenzt ist, die einem
Gesamtkaufpreis von EUR 7.500.000 entspricht. Der Aktienerwerb erfolgt über
die Börse. Die zurückgekauften Aktien sollen Vorstand und Mitarbeitern der
Gesellschaft und Mitarbeitern der mit der Gesellschaft verbundenen
Unternehmen im Rahmen eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms zum Bezug
angeboten werden.
Der Rückkauf wird von einem Kreditinstitut durchgeführt. Der Rückkauf
erfolgt im Einklang mit der Marktmissbrauchsverordnung und Art. 2 bis 4 der
delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016 zur
Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen Parlaments und
des Rates durch technische Regulierungsstandards für die auf
Rückkaufprogramme und Stabilisierungsmaßnahmen anwendbaren Bedingungen. Das
Kreditinstitut trifft seine Entscheidungen über den Zeitpunkt des Erwerbs
sowie die Höhe des einzelnen Rückkaufs unabhängig und unbeeinflusst von der
Gesellschaft.
Der Erwerbspreis der Aktien (ohne Erwerbsnebenkosten) darf den an der
Frankfurter Wertpapierbörse während der letzten drei Börsenhandelstage vor
dem Erwerb der Aktien ermittelten durchschnittlichen Schlusskurs für Aktien
gleicher Ausstattung um nicht mehr als 10 % über- oder unterschreiten. Das
Rückkaufprogramm kann, soweit erforderlich und rechtlich zulässig,
jederzeit ausgesetzt und auch wieder aufgenommen werden.
Alle Transaktionen werden in einer den Anforderungen des Art 5 Abs. 3 der
Verordnung (EU) Nr. 596/2014 i.V.m. Art. 2 Abs. 2 und 3 der Del. VO (EU)
2016/1052 der Kommission entsprechenden Weise spätestens am Ende des 7.
Handelstags nach deren Ausführung bekanntgegeben und unter anderem auf der
Website der Gesellschaft unter https://www.holidaycheckgroup.com/investorrelations
/ veröffentlicht.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Über die HolidayCheck Group AG:
Die HolidayCheck Group AG (ISIN DE0005495329), München, ist eines der
führenden europäischen Digitalunternehmen für Urlauber. Die rund 400
Mitarbeiter zählende Gesellschaft vereint unter ihrem Dach die HolidayCheck
AG (Betreiberin der gleichnamigen Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportale
und des Mietwagenportals MietwagenCheck) sowie die WebAssets B.V.
(Betreiberin der Zoover-Hotelbewertungsportale und der MeteoVista-/
WeerOnline-Wetterportale). Die Vision der HolidayCheck Group ist, das
urlauberfreundlichste Unternehmen der Welt zu werden.
Presse- und Investorenkontakt:
HolidayCheck Group AG
Armin Blohmann
Neumarkter Str. 61
81673 München
Tel.: +49 (0) 89 9250-1256
Fax: +49 (0) 89 9250-2403
E-Mail: armin.blohmann@holidaycheckgroup.com
www.holidaycheckgroup.com
http://twitter.com/HolidayCheckGrp
http://facebook.de/HolidayCheckGroup










08.11.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
HolidayCheck Group AG



Neumarkter Str. 61



81673 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 9250-1256


Fax:
+49 (0)89 9250-2403


E-Mail:
armin.blohmann@holidaycheckgroup.com


Internet:
www.holidaycheckgroup.com


ISIN:
DE0005495329


WKN:
549532


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



518269  08.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - Semper idem Underberg: Sehr ungewöhnliche Kommunikationspolitik
21.06.2018 - Nanogate erhöht die finanzielle Flexibilität
21.06.2018 - Beiersdorf: Neues von der Vorstandsspitze
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - IBU-tec advanced materials: Neue Prognose nach Zukauf
21.06.2018 - Nabaltec setzt auf die USA
21.06.2018 - Noratis: Zukäufe in drei Städten
21.06.2018 - Daimler: Gewinnwarnung – Kurs unter Druck


Chartanalysen

21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort
21.06.2018 - Daimler: Doppelte Abstufung nach der Warnung
21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden


Kolumnen

21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR