DGAP-News: Apogenix kündigt Präsentation zu APG101 auf der bevorstehenden 58. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) an

Nachricht vom 03.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Apogenix AG / Schlagwort(e): Studienergebnisse

Apogenix kündigt Präsentation zu APG101 auf der bevorstehenden 58. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) an
03.11.2016 / 16:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

Apogenix kündigt Präsentation zu APG101 auf der bevorstehenden 58. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) an

Vorstellung der finalen Phase-I-Studiendaten mit APG101 im myelodysplastischen Syndrom

CD95-Ligand-Inhibitor APG101 mit neuartigem Wirkmechanismus und dem Potenzial, die Krankheit auf neue Weise zu behandeln

Heidelberg, Deutschland, 3. November, 2016 - Das auf Immunonkologie spezialisierte biopharmazeutische Unternehmen Apogenix AG gab heute bekannt, dass die endgültigen Daten aus der klinischen Phase-I-Studie zur Evaluierung der Sicherheit und Wirksamkeit (d.h. pharmakodynamische Effekte auf die Erythropoese) von APG101 bei Patienten mit myelodysplastischen Syndromen (MDS) und niedrigerem (niedrig bis intermediär) Risikoprofil auf der bevorstehenden Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH), die vom 3. bis 6. Dezember 2016 in San Diego, Kalifornien, USA, stattfindet, präsentiert werden.

APG101 ist ein Fusionsprotein, das aus der extrazellulären Domäne von humanem CD95 und der Fc-Domäne von humanem IgG1 besteht. APG101 bindet an den CD95-Liganden an Effektorzellen sowie an lösliche Liganden und blockiert somit die Wechselwirkung zwischen CD95 und seinem Liganden. CD95 wird auf Erythroid-Vorläuferzellen in der Mehrheit der MDS-Patienten mit einem niedrigeren Risiko überexprimiert. Die Aktivierung von CD95 inhibiert die Erythrozytenproduktion im Knochenmark. Dabei sind die CD95-Überexpression und Transfusionsabhängigkeit unabhängige prädiktive Faktoren der Resistenz gegen Erythropoese-stimulierende Mittel (ESA). Es liegen Hinweise dafür vor, dass bei MDS-Patienten mit niedrigerem Risikoprofil eine vermehrte Apoptose von Erythroid-Vorläufern, die über CD95-Aktivierung vermittelt wird, in einer peripheren Zytopenie, d.h. einer Anämie, resultiert.

In der Studie mit 20 eingeschlossen Patienten, schienen stark transfusionsabhängige ältere MDS-Patienten mit niedrigerem Risikoprofil, die nicht mehr auf die Behandlung mit ESA ansprachen, APG101 gut zu vertragen. Die Behandlung mit APG101 wurde auf 12 Wochen begrenzt und die Patienten wurden dann für weitere 24 Wochen beobachtet. Bei acht Patienten (40 %) wurde eine signifikante Abnahme der Transfusionsfrequenz von Behandlungsbeginn bis zum Ende der Studie beobachtet. Bei einem Patienten wurde ab der 25. Woche sogar Transfusionsunabhängigkeit festgestellt.Informationen zur Präsentation:

Titel: Safety and Efficacy of the CD95-Ligand Inhibitor APG101 in Transfusion-Dependent Patients with Low Risk MDS: Results from a Phase I/II Study

Abstract # 228

Name der Session: 637. Myelodysplastic Syndromes-Clinical Studies: Lower Risk MDS Clinical Studies

Datum und Uhrzeit: Samstag, 3. Dezember 2016, 16:00 - 17:30 UhrPräsentationszeit: 17:15 Uhr

Raum: Manchester Grand Hyatt San Diego, Grand Hall C

Das Abstract ist online auf der ASH-Webseite verfügbar und kann hier abgerufen werden.

Über APG101
Der am weitesten entwickelte immunonkologische Wirkstoffkandidat APG101 ist ein vollständig humanes Fusionsprotein, das aus der extrazellulären Domäne des CD95-Rezeptors und dem Fc-Teil eines IgG-Antikörpers besteht. APG101 wird zur Behandlung von soliden Tumoren und malignen hämatologischen Erkrankungen entwickelt. Durch die Blockade des CD95-Liganden, der die Bildung von Erythrozyten bei MDS-Patienten inhibiert, stellt APG101 potenziell eine neue und innovative Behandlungsmöglichkeit von Anämie (und möglicherwiese anderer Zytopenien) bei MDS dar.

Über Apogenix
Apogenix entwickelt innovative immunonkologische Proteinwirkstoffe zur Behandlung von Krebs und anderen malignen Erkrankungen. Das Unternehmen verfügt über eine vielversprechende Pipeline von Wirkstoffkandidaten, die ihren therapeutischen Effekt über die Beeinflussung verschiedener Tumornekrosefaktor-Superfamilie (TNFSF)-abhängiger Signalwege ausüben und somit die Immunantwort gegen Tumore wiederherstellen. Seit der Gründung im Jahr 2005 hat Apogenix mehr als 90 Mio. Euro durch Finanzierungsrunden, Drittmittel sowie Upfront- und Meilenstein-Zahlungen aus Lizenzverträgen eingeworben. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Heidelberg.

Kontakt
Dr. Thomas Höger, CEO
Apogenix AG
Tel.: +49 (6221) 58 60 80
E-Mail: contact@apogenix.com
Web: www.apogenix.comMedienkontakt
Katja Arnold, Shaun Brown
MC Services AG
Tel.: +49 (89) 210 228 0
E-Mail: apogenix@mc-services.eu











03.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



517233  03.11.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone
18.07.2018 - PNE: Neues aus Frankreich
18.07.2018 - Corestate: HFS steigert Fondsvolumen
18.07.2018 - Hypoport: Europace wächst schneller als der Markt


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen
18.07.2018 - Innogy: Weiterer Preisanstieg
18.07.2018 - Adidas: Zahlen stehen an


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR