DGAP-News: DIU e. V.: Deutsche Investoren Union lehnt Restrukturierungsvorschläge der Laurèl GmbH in der vorgeschlagenen Form ab

Nachricht vom 21.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DIU e. V. / Schlagwort(e): Anleihe/Stellungnahme

DIU e. V.: Deutsche Investoren Union lehnt Restrukturierungsvorschläge der Laurèl GmbH in der vorgeschlagenen Form ab
21.10.2016 / 12:18


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
München, 21.10.2016: Am 14. November 2016 soll in Aschheim bei München eine Gläubigerversammlung der Anleihegläubiger der Laurèl GmbH stattfinden. Die zur Abstimmung stehenden Punkte sind im Wesentlichen:

- eine Herabsetzung der Hauptforderung der Laurèl-Anleihe auf 22 % ihres Nennwerts

- ein Zinsverzicht für den Zeitraum ab dem 01. September 2016

- die vorzeitige Rückzahlung der Hauptforderung des herabgesetzten Nennwerts zuzüglich der aufgelaufenen Zinsen.

Die DIU e.V. - Deutsche Investoren Union wird diese Beschlussvorlagen - sofern nicht wesentliche Korrekturen zu Gunsten der Anleihegläubiger erfolgen - ablehnen. Dies begründet sich wie folgt:

1. Ausweislich der vorgelegten Unterlagen soll den Anleihegläubigern im Zuge der vorgeschlagenen Restrukturierung ein Betrag von insgesamt 5,525 Mio. Euro ausbezahlt werden. Dieser Betrag soll über ein sog. "Sanierungsdarlehen" durch die Gesellschaft finanziert werden. Dieses "Sanierungsdarlehen" deckt annähernd exakt den insgesamt geplanten Rückzahlungsbetrag der Anleihe ab. Ausweislich des Einladungstextes zu Gläubigerversammlung wird das Darlehen, das von der Firma "Robus Capital" ausgereicht werden soll, eine "in derartigen Sanierungssituationen marktübliche Zins- und Vergütungsstruktur" aufweisen und von der Emittentin "marktüblich" besichert werden. Diese Vorgehensweise ist aus Sicht der DIU ein Skandal, denn das Unternehmen tauscht in diesem Fall ein unbesichertes Darlehen mit Zinsverzicht (Anleihegläubiger) gegen ein teures besichertes Darlehen (Robus Capital) aus. Dabei könnte das Unternehmen die Anleihegläubiger mit denselben Konditionen bedienen, die Robus erhält. Die DIU sieht in diesem Punkt eine deutliche Schlechterstellung der Anleihegläubiger und eine völlig unnötige Bevorzugung von Robus Capital.

2. Ausweislich der vorgelegten Unterlagen sollen 100 % der Anteile an der Laurèl GmbH an einen chinesischen Investor verkauft werden. Dabei ist nicht ersichtlich, wie hoch der Kaufpreis sein soll. Nach Ansicht der DIU dürften die Laurèl-Eigentümer keinen Erlös aus dem Verkauf der Anteile erhalten, denn auch im Fall einer Insolvenz würden Liquidationserlöse ausschließlich den Gläubigern zufließen.

Die DIU fordert den Gemeinsamen Vertreter auf, im Interesse der Anleihegläubiger, die ihn mandatiert haben, dem nachteiligen Restrukturierungskonzept nicht zuzustimmen und eine Sanierungslösung ohne das Einschalten eines institutionellen Zwischenfinanzierers auszuhandeln.

Gleichzeitig prüft die DIU gemeinsam mit der Berliner Rechtsanwaltskanzlei Schirp, Neusel und Partner (www.ssma.de) rechtliche Schritte, die dann eingeleitet werden, falls die Anleiheinhaber nicht wesentlich besser gestellt werden.

Die DIU wird die Beschlussvorschläge in der jetzt vorgelegten Form im Rahmen der Gläubigerversammlung ablehnen und fordert alle Anleihegläubiger auf, diese Art der Enteignung nicht hinzunehmen. Die DIU bietet allen Anleiheinhabern an, sie auf der am 14. November 2016 stattfindenden Gläubigerversammlung der Anleiheinhaber zu vertreten.

Die DIU e.V. wird auch mit eigenen Anleihen auf der Gläubigerversammlung der Laurèl GmbH vertreten sein.

Über den weiteren Verlauf des Verfahrens werden wir über einen kostenlosen Newsletter informieren, für den Sie sich unter info@diuev.de registrieren können.

Weitere Informationen zur DIU und zur Mitgliedschaft finden Sie unter www.diuev.de.

Kontakt:

DIU e.V. - Deutsche Investoren Union
Vorstand: Dipl.- Volkswirt Christoph Öfele
Platzl 1 a
80331 München
Tel: +49 89 2189 2551
Fax: +49 89 3741 5802
Email: info@diuev.de
Internet: www.diuev.de











21.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



513553  21.10.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - German Startups: Buchwert einer Beteiligung steigt
23.07.2018 - Steinhoff Aktie fällt deutlich: Von neuer Zuversicht aktuell nur wenig zu sehen
23.07.2018 - CeoTronics: In Rödermark wird Kurzarbeit eingeführt
23.07.2018 - PVA Tepla: Übernahme
23.07.2018 - Deutsche Industrie REIT: Die nächsten Zukäufe
23.07.2018 - Mensch und Maschine bestätigt Dividenden- und Gewinnprognose
23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

23.07.2018 - Adyen: Zu wenig Luft für ein Kaufrating
23.07.2018 - Deutsche Bank: Verfehlte Erwartungen
23.07.2018 - Freenet: Vielfältige Unsicherheiten
23.07.2018 - Xing: Mehr Zuversicht
23.07.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel vor den Quartalszahlen
23.07.2018 - Adyen: Analysten beobachten den Wirecard-Mitbewerber
23.07.2018 - Wirecard: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
23.07.2018 - Deutsche Bank: Klares Schlusslicht
20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR