PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: TOM TAILOR GROUP beschließt neue Maßnahmen zur deutlichen Verbesserung der Profitabilität

Nachricht vom 20.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TOM TAILOR Holding AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Strategische Unternehmensentscheidung

TOM TAILOR GROUP beschließt neue Maßnahmen zur deutlichen Verbesserung der Profitabilität
20.10.2016 / 07:38


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
TOM TAILOR GROUP beschließt neue Maßnahmen zur deutlichen Verbesserung der Profitabilität

- Fokussierung auf das leistungsfähige Kerngeschäft

- Konsequente Trennung von unprofitablen Aktivitäten und Regionen

- Einmalige, überwiegend nicht cash-wirksame Belastung in Höhe von rund 70 Mio. EUR im dritten Quartal 2016

- Kurzfristig wirksame, nachhaltige Einsparungen mit ersten positiven Effekten bereits im vierten Quartal 2016

- Volle Unterstützung durch kreditgebende Banken

Hamburg, 20. Oktober 2016. Die TOM TAILOR GROUP hat unter dem neuen Management neue, kurzfristig wirksame Maßnahmen zur Verbesserung der Profitabilität beschlossen. Sie gehen deutlich über das Ende 2015 eingeleitete Programm CORE hinaus. Die neuen Maßnahmen zielen darauf ab, die Gruppe in einem strukturell veränderten Marktumfeld auf das leistungsfähige Kerngeschäft zu konzentrieren. Dadurch sollen die Ertragskraft nachhaltig gestärkt und Mittel für Investitionen vor allem in digitale Vertriebswege und die Marken freigesetzt werden. Die TOM TAILOR GROUP wird sich im Zuge dessen konsequent von verlustbringenden Aktivitäten trennen. Die Gruppe wird sich unter anderem aus nicht profitablen Auslandsmärkten zurückziehen, weitere Retail-Stores schließen und Produktlinien einstellen. Die Aktivitäten der Gruppe fokussieren sich künftig auf die Dachmarke TOM TAILOR mit den Linien Casual, Denim und Kids sowie auf BONITA Women.

Die Umsetzung der Kosten- und Prozessoptimierungsmaßnahmen führt im dritten Quartal 2016 zu einer einmaligen Sonderbelastung in Höhe von rund 70 Mio. EUR, die überwiegend aus nicht cash-wirksamen Aufwendungen besteht. Im Gegenzug sollen erste positive Effekte auf das berichtete Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bereits im vierten Quartal des laufenden Jahres sichtbar werden. Die TOM TAILOR GROUP geht davon aus, die Ertragskraft im Geschäftsjahr 2017 substanziell zu verbessern und eine deutlich höhere berichtete EBITDA-Rendite zu erzielen. Der Vorstand erwartet ferner, den Verschuldungsgrad des Unternehmens schneller reduzieren zu können als bisher vorgesehen. Das neue Programm verursacht keinen zusätzlichen Finanzierungsbedarf und wird von den kreditgebenden Banken vollumfänglich unterstützt.

Die im März abgegebene Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016 zieht der Vorstand vor dem Hintergrund der Sonderbelastung zurück. Eine aktualisierte Prognose für das laufende Geschäftsjahr wird mit der Veröffentlichung des Berichts zum dritten Quartal am 10. November 2016 vorgelegt.

Thomas Dressendörfer, Finanzvorstand der TOM TAILOR Holding AG, sagte: "Die Textilbranche durchläuft einen tiefgreifenden Wandel, in dem starke Marken wie TOM TAILOR und BONITA sehr gute Marktchancen haben. Um in diesem Umfeld erfolgreich zu sein, braucht es jedoch eine deutlich schärfere Kurskorrektur als bisher. Mit dem jetzt verabschiedeten Maßnahmenprogramm befreien wir das Unternehmen von verlustträchtigen Altlasten und trimmen es konsequent auf Profitabilität. Damit sind finanzielle Sondereffekte verbunden, die das Ergebnis im dritten Quartal einmalig belasten werden. Bereits im vierten Quartal erwarten wir jedoch erste positive Effekte und für 2017 eine gegenüber den bisherigen Planungen deutlich verbesserte Profitabilität. Die finanzielle Basis des Unternehmens wird dadurch perspektivisch gestärkt."

Dr. Heiko Schäfer, Chief Operating Officer und interimistischer Vorsitzender des Vorstands, erklärte: "Die TOM TAILOR GROUP verfügt über einen sehr leistungsfähigen und robusten Kern, zu dem unser außerordentlich starkes Wholesale-Geschäft sowie die Retail-Aktivitäten unserer Marken TOM TAILOR und BONITA Women gehören. Durch die Konzentration auf diesen Kern und dessen weitere Optimierung werden wir die Ertragskraft der Gruppe nachhaltig verbessern. Deshalb bereinigen wir das Marken- und Store-Portfolio, ziehen uns aus ausgewählten Auslandsmärkten zurück und reduzieren die Komplexität unserer Produkte, Prozesse und Organisation. Damit schaffen wir die operativen und finanziellen Spielräume, um in die Kernmarken und in die Beschleunigung unserer Digitalisierung zu investieren. Außerdem weiten wir bereits laufende Kostensenkungsinitiativen im Einkauf aus. Das neue Management-Team sieht sich dabei klar in der Pflicht, Ergebnisse zu liefern."

Die neuen operativen Maßnahmen zur Kosten- und Prozessoptimierung setzen an den drei Hebeln geographische Präsenz, Storeportfolio und Produktlinien an.

Die TOM TAILOR GROUP wird ihr Markenportfolio künftig auf die beiden Marken TOM TAILOR und BONITA Women konzentrieren. Die Marke BONITA Men wird vom Markt genommen.

Ferner wird sich die TOM TAILOR GROUP aus Frankreich und Südafrika zurückziehen sowie in China und Indien eine neue Marktbearbeitungsstrategie prüfen (z. B. auf ein Lizenznehmermodell umstellen). Zugleich wird die Gruppe ihr Filialnetz weiter reduzieren. Für das Geschäftsjahr 2017 geht das Unternehmen davon aus, das Portfolio um insgesamt bis zu 300 Stores zu reduzieren. So werden sämtliche Stores der Marke BONITA Men geschlossen. Außerdem sollen bis zu 150 unprofitable Stores der Marke BONITA Women geschlossen werden. Einzelne Flagship-Stores der Marke TOM TAILOR werden ebenfalls einer konsequenten Überprüfung unterzogen und aus dem Portfolio genommen, sofern sie die Profitabilitätsanforderungen nicht erfüllen. Mit diesen Maßnahmen wird auch ein Stellenabbau verbunden sein. In den kommenden Wochen sollen mit den Betriebsräten des Unternehmens sozialverträgliche Lösungen erarbeitet werden.

Die vollständigen Ergebnisse für das dritte Quartal veröffentlicht die TOM
TAILOR GROUP wie geplant am 10. November 2016.

Über die TOM TAILOR GROUP

Die TOM TAILOR GROUP ist ein international tätiges Mode- und Lifestyle-Unternehmen, das mit seinen beiden Dachmarken TOM TAILOR und BONITA modische Bekleidung und Accessoires im mittleren Preissegment anbietet. Die Dachmarke TOM TAILOR umfasst die Marken TOM TAILOR, TOM TAILOR Denim sowie TOM TAILOR CONTEMPORARY Women. Diese sind auf die Zielgruppe zwischen 0 und 40 Jahren zugeschnitten und zeichnen sich durch hochwertige Qualität aus. Seit August 2012 gehört BONITA, einer der führenden deutschen Modemarkenhersteller und -händler, zur TOM TAILOR GROUP. BONITA vertreibt Damen- und Herrenkollektionen für die Zielgruppe ab 40 Jahren.

Die Marke TOM TAILOR wird durch die Segmente Retail und Wholesale vertrieben, also sowohl durch eigene Monolabel-Geschäfte als auch durch Handelspartner. Ende Juni 2016 zählten hierzu 468 TOM TAILOR Filialen sowie 206 Franchise-Geschäfte, 3.145 Shop-in-Shops und rund 8.400 Multi-Label-Verkaufsstellen. Damit ist die Marke in über 40 Ländern präsent.

BONITA verfügt über 1.011 eigene Retail-Geschäfte sowie inzwischen auch über elf Shop-in-Shop Flächen.

Darüber hinaus können die Kollektionen beider Marken über die jeweiligen eigenen Online-Shops bezogen werden.

Informationen auch unter www.tom-tailor-group.com und www.bonita.eu

Medien- und Investorenkontakt

Felix Zander
Head of Investor Relations & Corporate Communications
TOM TAILOR GROUP
Telefon: +49 (0) 40 58956-449
E-Mail: felix.zander@tom-tailor.com











20.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TOM TAILOR Holding AG



Garstedter Weg 14



22453 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 40 589 56 0


Fax:
+49 (0) 40 589 56 398


E-Mail:
info@tom-tailor.com


Internet:
www.tom-tailor-group.com


ISIN:
DE000A0STST2


WKN:
A0STST


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



512979  20.10.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.04.2018 - Mensch und Maschine: Ein neuer Rekord
23.04.2018 - Eyemaxx Real Estate: Neues Projekt in Essen
23.04.2018 - Aareal Bank: Partnerschaft mit Startup-Netzwerk
23.04.2018 - CeoTronics: Klare Umsatz- und Gewinnwarnung
23.04.2018 - Mutares: Börsengang der STS Group naht
23.04.2018 - Mologen: Termine stehen fest
23.04.2018 - Pantaflix: Maag gibt Chefposten auf
23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - Nordex Aktie: Erholungsrallye auf der Kippe
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?


Chartanalysen

23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?
22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!


Analystenschätzungen

23.04.2018 - Steinhoff: Desaster beim Kursziel der Aktie
23.04.2018 - Covestro: Ein übertriebenes Minus
23.04.2018 - Porsche: Aktie folgt dem Volkswagen-Trend
20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt


Kolumnen

23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR