paragon-Tochter Voltabox präsentiert auf der IAA in Hannover neueste Batterielösungen für Nutzfahrzeuge

Nachricht vom 22.09.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 22.09.2016 / 09:00

paragon-Tochter Voltabox präsentiert auf der IAA in Hannover neueste Batterielösungen für Nutzfahrzeuge

- Sichere Hochleistungsbatteriesysteme für öffentlichen Personennahverkehr und Bergbau

- Spezialisierte Batterielösungen für Gabelstapler und fahrerlose Transportsysteme

- Moderne Starterbatterien für alle Fahrzeugtypen

Delbrück, 22. September 2016 - Die paragon AG [ISIN DE0005558696] ist über ihre Tochtergesellschaft Voltabox wieder mit einem eigenen Stand auf der diesjährigen IAA für Nutzfahrzeuge in Hannover vertreten.

Unter dem Motto "Ideen sind unser Antrieb" findet die 66. IAA Nutzfahrzeuge - die weltweit wichtigste Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität - in diesem Jahr vom 22. bis 29. September in Hannover statt. Die verbesserte Sicherheit durch Elektronik und Sensorik bildet in diesem Jahr einen Schwerpunkt.

Das Voltabox-Team präsentiert nun zum dritten Mal sein inzwischen deutlich erweitertes Leistungsspektrum in Halle 13 auf einem eigenen Stand (E10). Der im Jahr 2011 gegründete Geschäftsbereich Elektromobilität der paragon AG wird durch die beiden hundertprozentigen Tochtergesellschaften Voltabox GmbH aus Delbrück (Westfalen) und Voltabox of Texas, Inc. in Austin, Texas (USA) vertreten. Über strategische Kooperationen mit globalen Partnern wie Joy Global, Inc., Triathlon Batterien GmbH und Vossloh Kiepe GmbH werden die besonders sicheren, intelligenten und leistungsfähigen Lithium-Ionen Batteriesysteme von Voltabox weltweit vertrieben.

Die Nachfrage im noch jungen Markt der Elektromobilität von Nutzfahrzeugen entwickelt sich zunehmend dynamisch. So hat sich der Anteil dieses Geschäftsbereichs am Konzernumsatz der paragon AG im ersten Halbjahr 2016 gegenüber dem Vorjahr verdreifacht.

Mit einem Kernteam von aktuell mehr als 60 spezialisierten Entwicklern, Konstrukteuren, Prüfingenieuren und Produktionsexperten in Delbrück und Austin kann das Team auf die langjährige Konzernkompetenz der paragon AG im Bereich der Entwicklung und industriellen Serienfertigung von elektronischen Baugruppen für die Automobilindustrie wie Sensoren und Steuergeräten zurückgreifen. Die frühe konsequente Ausrichtung des Geschäftsbereichs Elektromobilität auf die komplexen Anforderungen von Nutzfahrzeugen hat das Unternehmen in kurzer Zeit zu einem der weltweit führenden Anbieter in den jeweiligen Marktnischen gemacht. Mit einer Auftragsvorlage von über 500 Mio. EUR trägt Voltabox nunmehr schon 46% des kumulierten Orderbestandes des paragon-Konzerns bei.

Unter http://www.paragon.ag stehen weitere Informationen über die Gesellschaft bereit.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: paragon AG
Schlagwort(e): Auto
22.09.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
paragon AG



Schwalbenweg 29



33129 Delbrück



Deutschland


Telefon:
+49 (0)5250 97 62 - 0


Fax:
+49 (0)5250 97 62 - 60


E-Mail:
investor@paragon.ag


Internet:
www.paragon.ag


ISIN:
DE0005558696, DE000A1TND93


WKN:
555869, A1TND9


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

504241  22.09.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR