EQS-Adhoc: LifeWatch AG: Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2016

Nachricht vom 18.08.2016 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: LifeWatch AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

LifeWatch AG: Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2016
18.08.2016 / 07:00
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.
LifeWatch gibt Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2016 bekannt

Umsatzwachstum von 8.6% auf USD 57.0 Millionen - negative EBIT und EBITDA-Ergebnisse hauptsächlich aufgrund von Einmalbelastungen

Zug/Schweiz, 18. August 2016 - LifeWatch AG (SIX Swiss Exchange: LIFE), ein führender Entwickler und Anbieter von ferngesteuerten diagnostischen "Digital Health" Dienstleistungen, setzte das Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2016 weiter fort.

Der Gesamtumsatz für die ersten sechs Monate betrug USD 57 Millionen, entsprechend einem Wachstum von 8.6%, wobei der Umsatz mit Überwachungsdienstleistungen im Vergleich zur Vorjahresperiode um 10% zulegte. Der Umsatz im 2. Quartal nahm weniger stark zu als im 1. Quartal, welches eine Wachstumsrate von 12.3% aufwies.

Bedeutende Einmalkosten belasten Profitabilität

Die Bruttomarge des ersten Halbjahres betrug 49.1% im Vergleich zu 52.8% in der Vorjahresperiode. Der Margenrückgang ist auf die Abschreibung von kapitalisierten Softwareentwicklungskosten, die Abschreibung von Lagerbeständen des Vital Signs Patch (VSP)-Projekts sowie andere obsolete Bestände zurückzuführen. Ohne diese Einmalabschreibungen hätte die Bruttomarge 55.5% betragen.

Die Forschungs- und Entwicklungsausgaben (F&E) erhöhten sich im 1. Halbjahr 2016 auf 4.7% vom Umsatz
(H1 2015: 3.8%), hauptsächlich wegen tieferer Kapitalisierung von Softwareentwicklungskosten. Ohne Kapitalisierung würden die F&E-Ausgaben allerdings 5.8% des Umsatzes betragen (H1 2015: 5.7%). Verkaufs- und Marketingausgaben erhöhten sich im 1. Semester 2016 auf 19.5% vom Umsatz (H1 2015: 18.0%). Der Anstieg ist auf höhere Verkaufskommissionen vor allem im Zusammenhang mit dem höheren Umsatz im Vergleich zu 2015 zurückzuführen. Die allgemeinen Administrationskosten (G&A) beliefen sich im 1. Semester 2016 auf 31.7% vom Umsatz (H1 2015: 23.8%). G&A wurde hauptsächlich von zwei Einmalfaktoren negativ belastet (siehe untenstehende Tabelle), welche zum Anstieg auf USD 5.5 Millionen führten.

Andere Erhöhungen in den G&A-Ausgaben betreffen Kosten im Zusammenhang mit einem Bonusplan für alle Mitarbeitenden, höhere Lohnkosten, Anwerbegebühren für verschiedene neue Kadermitarbeiter, ein neues Design für die Webseite, Kosten für FDA-Berater, die Aufrüstung der weltweiten Interkonnektivität und die Umsetzung eines neuen Disaster Recovery Systems.

Die Rückstellung für den Vergleich der Qui Tam Klage sobald die erwarteten behördlichen Zustimmungen vorliegen sowie die Reduktion in der Einigung mit Highmark sind, zusammen mit einer Rückerstattung im Pharmalife-Rechtsfall, unter anderen Kosten verbucht und stellen Einmalkosten für die Einigung in Rechtsfällen im 1. Semester dar.

Hauptsächlich als Folge dieser Einmalposten verzeichnete LifeWatch im ersten Halbjahr 2016 einen Betriebsverlust (EBIT) von USD -7.63 Millionen (H1 2015: USD 3.81 Millionen) und einen Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von USD -3.0 Millionen (H1 2015: USD 7.2 Millionen). Nach Abzug der Finanzierungskosten, Steuern und dem anteiligen Verlust am Aufbau der Tätigkeiten in der Türkei resultierte ein Nettoverlust von USD -9.8 Millionen (H1 2015; Reingewinn von USD 1.9 Millionen).

Die untenstehende Tabelle zeigt die adjustierten EBIT- und EBITDA-Zahlen:

Einmalposten (in USD Millionen):
 
 
Vital Signs Patch Entwicklung / Inventar
 
-3.612
Qui Tam Einigung
 
-12.975
Reduktion der Highmark Einigung
 
8.973
Pharmalife-Rückerstattung nach Gegenrechnung Einigung in Mitarbeiterdisput
0.248
Honorare im Zusammenhang mit Rechtsfällen
-0.964
Automatisierung der Berechnung von Forderungsausfällen
 
-1.247
Total
 
-9.577
Adjustierter EBIT
 
1.952
Adjustierte EBIT-Marge
 
3.4%
Adjustierter EBITDA
 
6.620
Adjustierte EBITDA-Marge
 
11.6%

 

Ausblick

LifeWatch revidiert die in der Medienmitteilung vom 6. Juli 2016 prognostizierten Vorgaben für das Gesamtjahr. Während die Gesellschaft weiterhin davon ausgeht, eine positive EBITDA-Marge im einstelligen Bereich erzielen zu können sowie ein negatives Betriebsergebnis EBIT und einen Nettoverlust zu verzeichnen, wird aufgrund des im 2. Quartal verlangsamten Wachstums der Absatzerlöse nun ein Umsatzwachstum im einstelligen Bereich erwartet.

Obwohl das erste Halbjahr 2016 enttäuschend verlief, ist die Geschäftsleitung überzeugt, mit der Einigung in den zwei älteren Rechtsfällen die wesentlichsten übriggebliebenen Probleme der Vergangenheit endlich gelöst zu haben, sodass sich die Gesellschaft nun vollständig auf das zukünftige Wachstum des Geschäftes konzentrieren kann.

Mit der Markteinführung des neuen Mobile Cardiac Telemetry (MCT) 1-Kanal Pflasters, dem anstehenden Abschluss verschiedener interner Entwicklungsprojekte und dem geplanten Eintritt in den türkischen Markt hat die Gesellschaft die Basis für zukünftiges Wachstum gelegt. Deren Auswirkungen sollten sich in der zweiten Jahreshälfte 2016 und darüber hinaus materialisieren.

Kennzahlen 1. Halbjahr 2016 (nicht testiert, USD Millionen):

 
H1 2016
H1 2015
Umsatz
57.02
52.51
Bruttogewinn
28.01
27.75
in % des Umsatzes
49.1%
52.8%
EBITDA / (LBITDA)
(2.96)
7.23
in % des Umsatzes
NA
13.8%
EBIT / (LBIT)
(7.63)
3.81
in % des Umsatzes
NA
7.3%
Nettogewinn / (Verlust)
(9.80)
1.94
in % des Umsatzes
NA
3.7%
Gewinn / (Verlust) pro Aktie
(0.73)
0.14
Total Anlagevermögen, netto
16.58
16.22
Bilanzsumme
76.32
71.94
Total Eigenkapital
15.90
39.04
in % der Bilanzsumme
20.8%
54.3%
Cash Flow, netto
(3.90)
0.02
Mitarbeitende
631
612

 

Detaillierte Berichterstattung
Der Halbjahresbericht 2016 steht auf der Webseite der Gesellschaft unter folgendem Link zur Verfügung:

http://irlifewatch.com/download/companies/lifewatch/Quarterly%20Reports/LifeWatch_HY2016_DE.pdf

Die Präsentation zum 1. Halbjahr 2016 ist hier verfügbar:

http://irlifewatch.com/download/Companies/lifewatch/Presentations/presentation_LifeWatch_HY2016_en.pdf

Telefonkonferenz:
Heute um 15.00 Uhr CET findet eine Telefonkonferenz betreffend LifeWatchs Halbjahresresultate 2016 statt.

Nachfolgend die Einwahlnummern für die Telefonkonferenz:

CH: +41 22 580 59 70
GER: +49 69 2222 29 043
UK: +44 203 00 92 452
US: +1 855 402 77 66
Teilnehmer Pin Code: 60170589#

Die Präsentationsfolien (ohne Audio) werden unter dem folgenden Link zur Verfügung stehen:www.audio-webcast.com
Password: lifewatch0816

Der Live Audio Webcast wird unter folgendem Link zur Verfügung stehen:http://lifewatch180816-live.audio-webcast.com

Für Rückfragen: 
LifeWatch AG, Andrew Moore, CFO
c/o Dynamics Group, Doris Rudischhauser 
Telefon: +41 43 268 27 40 / Mobil +41 79 410 81 88 
E-Mail: investor-relations@lifewatch.com
 Zu LifeWatch AG

LifeWatch AG, mit Hauptsitz in Zug und Kotierung an der SIX Swiss Exchange (LIFE) in der Schweiz, ist ein führender Anbieter von ferngesteuerten diagnostischen "Digital Health" Dienstleistungen. Die Dienstleistungen von LifeWatch liefern den Ärzten wichtige Informationen zur angemessenen Behandlung ihrer Patienten und für bessere Behandlungserfolge. LifeWatch AG verfügt über operative Tochtergesellschaften in den USA, der Schweiz und in Israel und ist die Muttergesellschaft von LifeWatch Services, Inc. und LifeWatch Technologies, Ltd. LifeWatch Services, Inc. ist ein führender US-Anbieter für Herzüberwachungsdienstleistungen. LifeWatch Technologies, Ltd. in Israel ist ein führender Entwickler und Hersteller von Digital-Health-Produkten.

Für weitere Informationen: siehe www.lifewatch.com.

E-Mail Alert: Um regelmässig die neusten Informationen zu LifeWatch zu erhalten und Unterlagen anzufordern, registrieren Sie sich bitte unter http://www.irlifewatch.com/alert-service.aspx.

This press release includes forward-looking statements. All statements other than statements of historical facts contained in this press release, including statements regarding future results of operations and financial position, the business strategy, and plans and objectives for future operations, are forward-looking statements. The words "believe," "may," "will," "estimate," "continue," "anticipate," "intend," "expect" and similar expressions are intended to identify forward-looking statements. LifeWatch AG has based these forward-looking statements largely on current expectations and projections about future events and financial trends that it believes may affect the financial condition, results of operations, business strategy, short-term and long-term business operations and objectives, and financial needs. These forward-looking statements are subject to a number of risks, uncertainties and assumptions. In light of these risks, uncertainties and assumptions, the forward-looking events and circumstances described may not occur and actual results could differ materially and adversely from those anticipated or implied in the forward-looking statements. All forward-looking statements are based only on data available to LifeWatch AG at the time of the issue of this press release. LifeWatch AG does not undertake any obligation to update any forward-looking statements contained in this press release as a result of new information, future events or otherwise.

THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND MUST NOT BE DISTRIBUTED TO UNITED STATES PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS PRESS RELEASE DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OF SECURITIES OF LIFEWATCH AG OR ANY OF ITS SUBSIDIARIES FOR SALE IN THE UNITED STATES, OR AN INVITATION TO SUBSCRIBE FOR OR PURCHASE ANY SECURITIES OF LIFEWATCH AG OR ITS SUBSIDIARIES IN THE UNITED STATES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF LIFEWATCH AG AND ITS SUBSIDIARIES HAVE NOT BEEN REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT FROM REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS.

Im Zweifelsfall gilt die englische Originalmeldung.



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=URRNDULAILDokumenttitel: LifeWatch gibt Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2016 bekannt
18.08.2016 Mitteilung übermittelt durch die Tensid EQS AG. www.eqs.com
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
LifeWatch AG



Baarerstrasse 139



6300 Zug



Schweiz


Telefon:
+41 41 728 67 78


Internet:
www.lifewatch.com


ISIN:
CH0012815459


Valorennummer:
811189


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Stuttgart; Open Market in Frankfurt ; SIX







Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service

493727  18.08.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.07.2018 - NorCom und AVL konkretisieren Kooperationsverhandlungen
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Salzgitter will Teile von ArcelorMittal kaufen
16.07.2018 - Linde: Milliardendeal unterzeichnet
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - VTG Aktie mit Kurssprung - Übernahmeangebot steht an
16.07.2018 - Akasol baut Zusammenarbeit mit Daimler aus
16.07.2018 - SAF-Holland: Margenwarnung und eine Achterbahnfahrt der Aktie
16.07.2018 - Cancom Aktie: Keine Panik!
16.07.2018 - Deutsche Bank: Überraschung!


Chartanalysen

16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten
16.07.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Entscheidungen stehen an
16.07.2018 - Baumot Aktie: Es drohen schlechte News zum Wochenstart!
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?


Analystenschätzungen

16.07.2018 - Deutsche Bank: Kurs übertrifft Kursziel
16.07.2018 - Deutsche Telekom: Vor den Quartalszahlen
16.07.2018 - VTG: Gewinne mitnehmen?
16.07.2018 - Bayer: Ein wenig Geduld
16.07.2018 - Dialog Semiconductor: Hohes Aufwärtspotenzial
16.07.2018 - BASF: Kursziel der Aktie gibt nach
16.07.2018 - Klöckner: Prognose für 2019 sinkt
16.07.2018 - BMW: Die China-Beteiligung
16.07.2018 - Dialog Semiconductor: Quartalszahlen kommen gut an
13.07.2018 - E.On: E-Mobilität als Impulsgeber


Kolumnen

16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR