DGAP-News: VIB Vermögen: Eigenentwicklungen treiben Umsatz und Ergebnis

Nachricht vom 11.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: VIB Vermögen AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

VIB Vermögen: Eigenentwicklungen treiben Umsatz und Ergebnis
11.08.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Halbjahresergebnisse 2016

VIB Vermögen: Eigenentwicklungen treiben Umsatz und Ergebnis

Betriebliche Erträge um 7,3 Prozent auf 39,1 Millionen Euro gestiegen
Bereinigtes Ergebnis vor Steuern (EBT) um 13,4 Prozent auf 20,0 Millionen Euro verbessert
Prognose für das Geschäftsjahr 2016 bestätigt
Neuburg/Donau, 11. August 2016 - Die VIB Vermögen AG, eine auf Erwerb, Entwicklung und Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft, hat heute ihre Ergebnisse für das erste Halbjahr 2016 veröffentlicht und weist darin erwartungsgemäß einen deutlichen Anstieg bei Umsatz und Ergebnis aus.

Höheres Wachstum und gesteigerte Profitabilität
Auf Basis höherer Mieterlöse aus im Geschäftsjahr 2015 fertiggestellten Objekten und einer weiter verbesserten Leerstandsquote, stieg die Summe der betrieblichen Erträge um 7,3 Prozent auf 39,1 Millionen Euro (H1/2015: 36,5 Millionen Euro). Bei leicht höheren Aufwendungen als im ersten Halbjahr 2015 stieg das um die positiven Effekte aus den Wertänderungen von Investment Properties bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 8,5 Prozent auf 30,2 Millionen Euro, nach 27,9 Millionen Euro im Vorjahr. Analog dazu erhöhte sich auch das bereinigte Vorsteuerergebnis (EBT) um 13,4 Prozent auf 20,0 Millionen Euro (H1/2015: 17,6 Millionen Euro). Das Konzernergebnis verbesserte sich zum Vorjahr kräftig um 25,3 Prozent und erreichte in Summe 19,3 Millionen Euro (H1/2015: 15,4 Millionen Euro).

Der FFO (Funds from Operations) als Indikator für die operativen Mittelzuflüsse der Gesellschaft stieg im ersten Halbjahr 2016 um 11,0 Prozent auf 17,5 Millionen Euro (H1/2015: 15,7 Millionen Euro).

Auch die wesentlichen Bilanzkennzahlen verbesserten sich im Zuge des nachhaltigen Wachstums: Die Eigenkapitalquote stieg, im Wesentlichen durch den höheren Konzernüberschuss getrieben, auf 41,5 Prozent (31.12.2015: 40,3 Prozent) während die LTV-Quote (Loan-to-Value) auf 51,7 Prozent zurückging (31.12.2015: 53,1 Prozent). Durch das positive Ergebnis und planmäßige Tilgungen erhöhte sich der verwässerte NAV (Net Asset Value) je Aktie deutlich auf 16,38 Euro (31.12.2015: 15,63 Euro).

Holger Pilgenröther, Finanzvorstand der VIB Vermögen AG: "Wir freuen uns über ein sehr gutes erstes Halbjahr 2016. Die Resultate zeigen, dass wir auf bestem Wege sind, die Ziele für 2016 zu erreichen. Ausschlaggebend hierfür sind insbesondere die Neuentwicklungen sowie die optimierte Finanzierungsstruktur."

Weiterentwicklung des Immobilienportfolios bestimmt operatives Geschäft
Auf operativer Ebene war die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2016 vor allem von dem Aus- und Umbau vorhandener Immobilien sowie dem Zukauf ausgewählter Grundstücke an wirtschaftlich starken Standorten geprägt. So konnte die VIB Vermögen drei weitere Grundstücke am Standort Interpark Kösching bei Ingolstadt, einem der wichtigsten Gewerbeparks Süddeutschlands, mit einer Gesamtfläche von 177.000 m² erwerben. Darüber hinaus wurden seit vergangenem Jahr etwa 1,2 Millionen Euro in die Revitalisierung und Modernisierung des Einkaufszentrums City Center Gersthofen investiert. Des Weiteren wurde eine Bestandsimmobilie in Neuburg an der Donau für circa 1,7 Millionen Euro um 1.250 m2 auf jetzt etwa 13.700 m2 erweitert. Nach nur dreimonatiger Bauzeit wurde der Erweiterungsbau planmäßig Mitte Mai an den Mieter übergeben.

"Insgesamt sehen wir für das laufende Geschäftsjahr weiterhin ein positives Marktumfeld mit attraktiven Wachstumsperspektiven. Es bleibt unser Ziel, vor allem durch Eigenentwicklungen sowie selektive Zukäufe weiterzuwachsen. Hierzu haben wir uns bereits frühzeitig Grundstücke an wachstumsstarken Standorten gesichert. Diesen Weg wollen wir weitergehen und befinden uns dazu bereits in intensiven Gesprächen über weitere vielversprechende Projekte", so Martin Pfandzelter, Immobilienvorstand der VIB Vermögen AG.

Weiteres Wachstum 2016 prognostiziert
Aufgrund der aktuellen Geschäftsentwicklung bestätigt die Gesellschaft ihre zu Beginn des Jahres abgegebene Prognose für das Gesamtjahr 2016 und rechnet mit einem Wachstum der betrieblichen Erträge auf 78,0 bis 82,0 Millionen Euro. Darüber hinaus soll das bereinigte EBIT zwischen 58,0 und 61,0 Millionen Euro liegen und das Ergebnis vor Steuern (EBT) ohne Bewertungseffekte und Sondereinflüsse bei 38,0 bis 40,5 Millionen Euro. Zudem rechnet das Unternehmen für das aktuelle Geschäftsjahr mit operativen Mittelzuflüssen (FFO) zwischen 33,0 und 35,5 Millionen Euro.

Der komplette Halbjahresbericht 2016 der VIB Vermögen AG ist abrufbar unter:
www.vib-ag.de.

Kontakt

Investor Relations:

VIB Vermögen AG
Petra Riechert
Luitpoldstr. C70
86633 Neuburg/Donau
Tel: + 49 (0)8431 504-952
Fax: + 49 (0)8431 504-973
E-Mail: petra.riechert@vib-ag.de

 

Profil der VIB Vermögen AG

Die VIB Vermögen AG ist eine auf Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte mittelständische Gesellschaft, die seit nunmehr über 20 Jahren erfolgreich tätig ist. Der Fokus liegt auf Immobilien aus den Branchen Logistik/Light-Industry sowie Handel im wirtschaftsstarken süddeutschen Raum. Seit 2005 notieren die Aktien der VIB an den Börsen München (m:access) und Frankfurt (Open Market).

Das Geschäftsmodell der VIB basiert auf einer "Develop-or-Buy-and-Hold"-Strategie: Zum einen erwirbt die VIB bereits vermietete Immobilien, zum anderen entwickelt sie von Grund auf neue Immobilien, um diese dauerhaft in den eigenen Bestand zu übernehmen und daraus Mieterlöse zu erzielen. Zudem ist die VIB an Gesellschaften mit Immobilienvermögen beteiligt.

 










11.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
VIB Vermögen AG



Luitpoldstraße C 70



86633 Neuburg/Donau



Deutschland


Telefon:
+49 (0)8431 / 504-952


Fax:
+49 (0)8431 / 504-973


E-Mail:
petra.riechert@vib-ag.de


Internet:
www.vib-ag.de


ISIN:
DE0002457512


WKN:
245751


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



491321  11.08.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
23.07.2018 - windeln.de trennt sich von Verlustbringer
23.07.2018 - Baumot-Großaktionär Kavena: Zu „weiterer finanzieller Unterstützung bereit“
20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR