DGAP-Adhoc: Greenwich Beteiligungen AG: Greenwich Beteiligungen AG schließt Kapitalherabsetzung ab

Nachricht vom 27.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Greenwich Beteiligungen AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

Greenwich Beteiligungen AG: Greenwich Beteiligungen AG schließt Kapitalherabsetzung ab
27.07.2016 / 14:21

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Grundkapital sinkt durch Herabsetzung durch Einziehung von 6 Aktien auf
Euro 1.571.271,00 sowie durch Zusammenlegung im Verhältnis 13:5 von Euro
1.571.271,00 auf Euro 604.335,00
Umstellung der Aktien in den Depots und an der Frankfurter Wertpapierbörse
erfolgt am 9. August 2016
Die Greenwich Beteiligungen AG (ISIN DE000A1610L9 / WKN A1610L) gibt
bekannt, dass die von der Hauptversammlung am 15. Juli 2016 beschlossene
Kapitalherabsetzung im Verhältnis von 13:5 planmäßig umgesetzt wird.
Durch die erfolgte Eintragung ins Handelsregister am 26. Juli 2016 sank die
Anzahl der ausgegebenen Stückaktien von 1.571.277 um insgesamt 966.942 auf
604.335. Um ein glattes Herabsetzungsverhältnis für die ordentliche
Kapitalherabsetzung zu erreichen, wurde das Grundkapital der Gesellschaft
im Vorfeld um Euro 6,00 von Euro 1.571.277,00 auf Euro 1.571.271,00
herabgesetzt.
Die Maßnahme hat keine Auswirkung auf den prozentualen Anteil der einzelnen
Aktionäre an der Greenwich Beteiligungen AG. Allerdings werden die
konvertierten Greenwich-Aktien ab dem 9. August 2016 unter der neuen
internationalen Wertpapierkennnummer ISIN: DE000A2BPL17, Börsenkürzel PEB
im Entry Standard der der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.
Durch die Maßnahmen wird das Grundkapital der Greenwich Beteiligungen AG um
insgesamt Euro 966.942,00 auf Euro 604.335,00 reduziert. Durch die Erträge
aus der Kapitalherabsetzung wird der Verlustvortrag aus den Vorjahren
reduziert. Dabei bleiben das Eigenkapital und die Bilanzsumme unverändert.
Für Aktionäre, deren Anzahl an Aktien per Stichtag 8. August 2016, abends,
nicht durch dreizehn teilbar ist, ist eine so genannte
"Teilrechteregulierung" vorgesehen. Die Aktionäre können individuell
entscheiden, ob sie bei der Teilrechteregulierung Greenwich-Teilrechte
hinzukaufen oder abgeben. Hierfür erhalten die Aktionäre nach dem 9. August
2016 von ihrer Depotbank ein entsprechend vorbereitetes Weisungsschreiben.
Sofern Aktionäre ihrer Depotbank keinen entsprechenden Auftrag zur Aufoder
Abrundung erteilen, werden die jeweiligen Aktienspitzen automatisch
veräußert und Erlöse den jeweiligen Aktionären gutgeschrieben.










27.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Greenwich Beteiligungen AG



Kaiserstraße 8



60311 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 (0)69-970989-0


Fax:
+49 (0)69-970989-20


E-Mail:
info@greenwich-ag.de


Internet:
www.greenwich-ag.de


ISIN:
DE000A1610L9


WKN:
A1610L


Börsen:
Open Market (Entry Standard) in Frankfurt



12.08.15 ISIN-Change;



Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



486593  27.07.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR