DGAP-Adhoc: Westag & Getalit AG: Umsatz- und Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr 2016

Nachricht vom 26.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Westag & Getalit AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Westag & Getalit AG: Umsatz- und Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr 2016
26.07.2016 / 12:36

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Westag & Getalit AG hat ihre Umsatzerlöse aufgrund der guten
Konjunkturentwicklung in den relevanten Absatzmärkten innerhalb des ersten
Halbjahres 2016 um 5,7 % auf 118,8 Mio. EUR (Vorjahr 112,4 Mio. EUR)
steigern können. Der Ausweis der Umsatzerlöse und der sonstigen
betrieblichen Erträge erfolgt zum 30.06.2016 erstmals nach den Vorschriften
des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes. Die Vorjahreswerte wurden
entsprechend angepasst. Im Exportgeschäft verzeichnete das Unternehmen
einen überproportionalen Anstieg der Umsatzerlöse um 8,6 % auf 25,3 Mio.
EUR (Vorjahr 23,3 Mio. EUR). Damit erhöhte sich die Exportquote von 20,7 %
auf 21,3 %.
Die Sparte Türen/Zargen steigerte ihre Umsatzerlöse im Verlauf des ersten
Halbjahres 2016 um 9,9 % auf 64,4 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreswert von
58,6 Mio. EUR. Die Umsatzerlöse der Sparte Oberflächen/Elemente lagen in
den ersten sechs Monaten mit 50,5 Mio. EUR um 0,6 % über dem Wert des
entsprechenden Vorjahreszeitraums (50,2 Mio. EUR).
In Folge der positiven Umsatzentwicklung hat sich auch die Ertragslage der
Gesellschaft gegenüber dem Vorjahr verbessert. Das Ergebnis vor
Ertragsteuern erhöhte sich um 7,3 % auf 5,4 Mio. EUR gegenüber 5,1 Mio. EUR
zum 30.06.2015. Dies führte auch zu einer Verbesserung des
Periodenüberschusses von 3,6 Mio. EUR auf 3,8 Mio. EUR. Der
Halbjahresüberschuss je Aktie beträgt für die Stammaktie 0,68 EUR (Vorjahr
0,63 EUR) und für die Vorzugsaktie 0,74 EUR (Vorjahr 0,69 EUR).
Nach der erfreulichen Entwicklung im ersten Halbjahr 2016 stellt sich der
Ausblick auf die kommenden Monate grundsätzlich positiv dar. Der Vorstand
geht aus heutiger Sicht unverändert davon aus, dass die Gesellschaft weiter
von der guten Entwicklung des Bauhauptgewerbes in Deutschland profitieren
wird. Die relevanten Exportmärkte werden sich nach Einschätzung des
Managements ebenfalls grundsätzlich positiv entwickeln. Diese Erwartung
wird unterstützt durch die verstärkten Vertriebsaktivitäten im
Auslandsgeschäft und das auf die jeweiligen Märkte zugeschnittene
Produktportfolio.
Vor diesem Hintergrund erwartet der Vorstand, dass sich die bisher im
Geschäftsjahr realisierte Umsatzentwicklung bis zum Jahresende fortsetzen
wird. Auf dieser Grundlage geht der Vorstand auch von einer weiteren
positiven Ergebnisentwicklung aus.
Die vorstehende Mitteilung sowie weitere Informationen über unsere
Gesellschaft können über unsere Internetadresse unter www.westag-getalit.de
abgerufen werden.
Kontakt:
Thomas Sudhoff
PR und Finanzkommunikation
Tel.: +49 5242 / 17-5176
E-Mail: ir@westag-getalit.de










26.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Westag & Getalit AG



Hellweg 15



33378 Rheda-Wiedenbrück



Deutschland


Telefon:
+49 (0)5242 17 - 0


Fax:
+49 (0)5242 17 - 5603


E-Mail:
zentral@westag-getalit.de


Internet:
www.westag-getalit.de


ISIN:
DE0007775207, DE0007775231


WKN:
777520, 777523


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



485991  26.07.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR