DGAP-Adhoc: Enterprise Holdings Limited: Enterprise Holdings weitet Geschäft mit bestehendem Managing General Agent (MGA) aus um Kapitalbedarf zu senken und Margen zu erhöhen - Antrag auf Abwicklung des bestehenden Geschäfts der Enterprise Insurance Company PLC

Nachricht vom 25.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Enterprise Holdings Limited / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

Enterprise Holdings Limited: Enterprise Holdings weitet Geschäft mit bestehendem Managing General Agent (MGA) aus um Kapitalbedarf zu senken und Margen zu erhöhen - Antrag auf Abwicklung des bestehenden Geschäfts der Enterprise Insurance Company PLC
25.07.2016 / 18:44

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Enterprise Holdings weitet Geschäft mit bestehendem Managing General Agent
(MGA) aus um Kapitalbedarf zu senken und Margen zu erhöhen
Antrag auf Abwicklung des bestehenden Geschäfts der Enterprise Insurance
Company PLC
Die Finanzaufsicht Gibraltar Financial Services Commission (die
Aufsichtsbehörde) interveniert in das Geschäft der Enterprise Insurance
Company PLC (EIC oder Gesellschaft), einer 100%-igen Tochtergesellschaft
Enterprise Holdings Ltd. EIC stand unter enger Beobachtung durch die
Aufsichtsbehörde und hat der Aufsichtsbehörde kürzlich den geforderten
Bericht vorgelegt, der eine wesentliche Verschlechterung der Situation der
Gesellschaft offenlegte. EIC hat deshalb die Aufsichtsbehörde gebeten, die
geschäftlichen Aktivitäten der Gesellschaft zu übernehmen, sowie Vorgaben
für die Abwicklung zu erlassen.
Andrew Flowers, Vorsitzender des Vorstandes der Enterprise Holdings
Limited: "Die Abwicklung des bestehenden Geschäfts der Enterprise Insurance
Company PLC ist für uns die beste Lösung um unsere Versicherungsnehmer zu
schützen. Wir planen Gespräche mit dem Versicherungsmarkt um zu ermitteln,
wie wir den Aufgabenbereich unseres konzerneigenen Managing General Agent
(MGA), der Andeva Underwriting Agency Limited (Andeva), ergänzen, damit wir
die Leistungsstärke durch Unterstützung eines Rückversicherers
sicherstellen. Das würde Andeva erlauben, eine größere Produktpalette
anzubieten und sollte im Gegenzug dazu führen, Prämieneinnahmen in
ähnlichem Umfang wie bei EIC zu erlösen, allerdings ohne Kapitalkosten und
mit deutlich reduzierten Gemeinkosten.
Der Konzern verfolgt weiterhin den Plan in den Freizeitsektor zu
diversifizieren. Der erste gastronomische Betrieb, das Oxford Blue, ist
kurz vor Beendigung der Modernisierungsarbeiten und soll noch im September
2016 eröffnen. Anfang November folgt die Eröffnung eines zweiten Betriebes.
Für beide Unternehmen wird bereits im ersten Jahr der Geschäftstätigkeit
ein deutlicher Gewinnbeitrag zum Konzernergebnis erwartet."
Aktueller Stand Sonderkonten
Anleihe 2015/20: Gemäß den Anleihebedingungen zahlt die Enterprise Holdings
seit Mai 2015 monatlich zehn Prozent der jährlich fälligen Zinszahlung auf
ein spezielles Bankkonto ein um daraus die fälligen Zinsen zu begleichen.
Aktuell beträgt das Guthaben 735.000 Euro und damit planmäßig etwa ein
Drittel der Ende März 2017 fälligen nächsten Zinszahlung.
Der Kontostand des Sonderkontos wird regelmäßig auf der Unternehmensseite
im Internet unter www.enterprise-holdings.de -> Anleihe 2015/20 -> Auf
einen Blick veröffentlicht.
Anleihe 2012/17: Seit Begebung der Anleihe im September 2012 hat Enterprise
Holdings basierend auf den geschätzten, vorläufigen Monatsergebnissen
inzwischen 19.220.000 Euro auf dem Sonderkonto angespart und daraus jeweils
2.450.000 Euro Zinsen am 26. September 2013 und 2014 sowie am 26. September
2015 Zinsen in Höhe von 2.009.000 Euro ausbezahlt. Im Oktober 2015 erfolgte
eine gesonderte Einzahlung über 1.000.000 Euro. Aus dem vorhandenen
Guthaben wurden 8.945.000 Euro zur Tilgung von gekündigten Anleihen
verwendet. Der aktuelle Guthabensaldo beträgt 3.427.000 Euro, was mehr als
den noch ausstehenden Zinszahlungen entspricht.
Der Kontostand des Sonderkontos wird regelmäßig auf der Unternehmensseite
im Internet unter www.enterprise-holdings.de -> Anleihe 2012/17 -> Auf
einen Blick veröffentlicht.
Service: Nächste Termine
26. September 2016: vierte Zinszahlung der Anleihe 2012/17; der Betrag
befindet sich bereits als Guthaben auf dem Sonderkonto
Ende September: Veröffentlichung des Jahresabschlusses zum 31. März 2016
Ende November: Investor Präsentation beim Deutschen Eigenkapitalforum in
Frankfurt
Ende der Adhoc Meldung

Die Enterprise Holdings Ltd Gruppe - eine inhabergeführte
Versicherungsboutique
Das inhabergeführte Unternehmen ist als Holdinggesellschaft mehrerer
Tochterunternehmen eine Versicherungsboutique, die zusammen mit verbundenen
Service-Unternehmen unabhängige White-Label Versicherungslösungen außerhalb
des Lebensversicherungsbereichs anbietet. Von den verbundenen Unternehmen
werden auch versicherungsspezifische Prüfungsaufgaben sowie Administration
und Marketing als Dienstleistungen angeboten. Die Unternehmensgruppe
fokussiert ihre Aktivitäten vor allem auf ertragsstarke Nischen innerhalb
des europäischen Versicherungsmarktes. Die Hauptkategorien der angebotenen
Versicherungen sind aus den Bereichen Autohaftpflicht, Rechtschutz, Hausrat
und Garantieleistungen. Die Hauptmärkte sind zurzeit Großbritannien,
Frankreich, Griechenland und Italien.
Anleihe 2015/20
Die Anleihe 2015/20 der Enterprise Holdings Ltd wird seit 30. März 2015 im
Segment Entry Standard an der Börse in Frankfurt gelistet (WKN: A1ZWPT -
ISIN: DE000A1ZWPT5).
Anleihe 2012/17
Die Anleihe 2012/17 der Enterprise Holdings Ltd wird seit 26. September
2012 im Segment Entry Standard an der Börse in Frankfurt gelistet (WKN:
A1G9AQ - ISIN: DE000A1G9AQ4). Das ursprüngliche Emissionsvolumen lag bei 35
Mio. Euro. Im Rahmen des am 26. März 2015 beendeten Umtauschangebotes
wurden Anleihen im Volumen von nominal 6,3 Mio. Euro in die neu begebene
Anleihe 2015/20 umgetauscht. Darüber hinaus nahm die Gesellschaft im
Oktober 2015 Anleihen im Nominalbetrag von 9,2 Mio. Euro von einem
Investmentfonds zurück. Damit beträgt das Gesamtvolumen der Anleihe 2012/17
aktuell 19,5 Mio. Euro.
Für weitere Informationen zu den Anleihen besuchen Sie bitte die Bereiche
"Anleihe 2015/20" und "Anleihe 2012/17" auf unserer Unternehmensseite im
Internet unter www.enterprise-holdings.de .
Bond Investor Relations / Presse
Anfragen richten Sie bitte an:
max. Equity Marketing GmbH, Maximilian Fischer, Marienplatz 2, 80331
München
Tel: +49 89 139 28890
E-Mail: ir@enterprise-holdings.de
Mitteilende Person gemäß Durchführungsverordnung (EU) 2016/1055 u.a.:
Andrew John Flowers, Vorsitzender des Vorstandes der Enterprise Holdings
Limited
WICHTIGER HINWEIS - Disclaimer
Diese Unterlage darf nicht in die Vereinigten Staaten, Australien, Kanada
oder Japan oder Australien oder jedes andere Land, in dem der Vertrieb oder
die Veröffentlichung dieser Unterlage rechtswidrig wäre, verbracht oder
dort veröffentlicht werden. Die Schuldverschreibungen werden weder gemäß
dem United States Securities Act of 1933 noch bei irgendeiner Behörde eines
U.S. Bundesstaates oder gemäß den anwendbaren wertpapierrechtlichen
Bestimmungen von Australien, Kanada oder Japan registriert und dürfen weder
in den Vereinigten Staaten noch für oder auf Rechnung von U.S. Personen
oder anderen Personen, die in Australien, Kanada, Japan oder den
Vereinigten Staaten ansässig sind, angeboten oder verkauft werden.










25.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Enterprise Holdings Limited



47 Esplanade



JE1 0BD St. Helier



Jersey


Telefon:
+49 89 -1392889-0


E-Mail:
ir@enterprise-holdings.de


Internet:
www.enterprise-holdings.de


ISIN:
DE000A1G9AQ4, DE000A1ZWPT5


WKN:
A1G9AQ, A1ZWPT


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



485681  25.07.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR