4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Epigenomics

DGAP-News: Epigenomics AG präsentiert operative Highlights und veröffentlicht Finanzergebnisse für die ersten sechs Monate 2019

Bild und Copyright: Epigenomics.

Bild und Copyright: Epigenomics.

07.08.2019 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: Epigenomics AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartalsergebnis

Epigenomics AG präsentiert operative Highlights und veröffentlicht Finanzergebnisse für die ersten sechs Monate 2019
07.08.2019 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Epigenomics AG präsentiert operative Highlights und veröffentlicht Finanzergebnisse für die ersten sechs Monate 2019

Berlin (Deutschland) und San Diego, CA (USA), 7. August 2019 - Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY, das "Unternehmen"), hat heute die operativen Highlights sowie die Finanzergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht.

Operative Highlights

Anfang Januar 2019 hat das Unternehmen über positive Ergebnisse eines Mikrosimulationsmodells für den Bluttest Epi proColon berichtet. Die Ergebnisse sind zur Veröffentlichung eingereicht.
Im März wurde das überparteiliche Gesetzesvorhaben "Donald Payne Sr. Colorectal Cancer Detection Act" (HR 1765) in das Repräsentantenhaus der USA wiedereingeführt. In der Zwischenzeit hat das Gesetz zahlreiche Unterstützer in beiden Parteien und insbesondere in den entscheidenden Komitees des Kongresses gewonnen. Letzteres ist von großer Bedeutung, damit über das Gesetz - wenn nicht einzeln, dann als Teil eines Gesetzespakets - abgestimmt werden kann.
Am 3. Mai 2019 haben die Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS) den Antrag des Unternehmens für eine Überprüfung einer National Coverage Determination (NCD) von Epi proColon angenommen. Nach Eröffnung des Prüfungsprozesses gilt ein gesetzlich festgelegter Zeitrahmen von maximal neun Monaten, innerhalb dessen die CMS zu einer Entscheidung gelangt sein müssen und Epigenomics damit Klarheit über die Erstattung von Epi proColon hat.
6M 2019 Finanzergebnisse

Im ersten Halbjahr 2019 stiegen die Produktumsätze im Vergleich zum Vorjahr um 84 % auf TEUR 660.
Gleichzeitig fielen die Lizenzerlöse aufgrund der Beendigung der Zusammenarbeit mit dem chinesischen Lizenzpartner auf TEUR 19 (6M 2018: TEUR 413).
Die Gesamtumsätze sanken in den ersten sechs Monaten 2019 im Vergleich zur Vorjahresperiode von TEUR 771 auf TEUR 679, was auf die geringeren Lizenzerlöse zurückzuführen ist, die nicht vollständig durch höhere Produktumsätze kompensiert wurden.
Die Forschungs- & Entwicklungskosten stiegen von TEUR 3.043 im Vorjahr auf TEUR 3.867. Dieser Anstieg resultierte aus Aufwendungen im Zusammenhang mit der Post-Approval Studie für Epi proColon und der HCC-Studie in den USA.
Die Vertriebs- und Verwaltungskosten erhöhten sich ebenfalls im Berichtszeitraum um TEUR 976 auf TEUR 4.859 (6M 2018: TEUR 3.883), bedingt durch einen Anstieg der Vertriebs- und Marketingaktivitäten im Zusammenhang mit gestiegenen Produktumsätzen und der Vorbereitung der Kommerzialisierung im Hinblick auf eine Erstattungszusage.
Insgesamt stiegen die operativen Kosten aus den oben genannten Gründen im Halbjahresvergleich von EUR 7,1 Mio. auf EUR 9,4 Mio., fielen damit allerdings geringer aus als erwartet.
Das bereinigte EBITDA (vor Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung) lag innerhalb der ersten sechs Monate 2019 bei EUR -7,2 Mio. (6M 2018: EUR -5,4 Mio.).
Der Periodenfehlbetrag stieg auf EUR 7,4 Mio. (6M 2018: EUR 5,8 Mio.); der Verlust je Aktie reduzierte sich aufgrund der gestiegenen Aktienanzahl als Folge der im zweiten Halbjahr 2018 durchgeführten Kapitalerhöhung auf EUR 0,21 (6M 2018: EUR 0,24).
Der Mittelabfluss aus operativer Geschäftstätigkeit erhöhte sich im ersten Halbjahr 2019 aufgrund der gestiegenen operativen Kosten um EUR 3,6 Mio. auf EUR 7,8 Mio.
Zum 30. Juni 2019 verfügte das Unternehmen über liquide Mittel von EUR 9,1 Mio. (inkl. marktgängiger Wertpapiere) gegenüber EUR 17,1 Mio. zum Jahresende 2018.
Greg Hamilton, CEO der Epigenomics AG: "Wir machen weiter Fortschritte bei der CMS-Erstattung. Die Akzeptanz unseres NCD durch die CMS ist ein wichtiger Meilenstein. Leider dauert der Prozess länger als wir es uns wünschen, aber wir sind nach wie vor optimistisch und werden weiterhin alles in unserer Macht Stehende tun, um die Erstattung von Epi proColon zu erreichen."

Ausblick 2019: Umsatzprognose angepasst

Umsatz

Aufgrund der dargestellten Verzögerungen bei der Erstattungsentscheidung in den USA wird das Umsatzziel von bisher EUR 3,0 Mio. bis EUR 6,0 Mio. auf EUR 2,0 Mio. bis EUR 4,0 Mio. angepasst.
EBITDA / Finanzmittelverbrauch

Die Epigenomics AG präzisiert ihre Erwartungen im Hinblick auf die Prognose des bereinigten EBITDA (vor Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung). Für das Gesamtjahr 2019 erwartet das Unternehmen ein bereinigtes EBITDA innerhalb der Bandbreite von EUR -12,5 Mio. bis EUR -14,0 Mio. Der Finanzmittelverbrauch wird aufgrund von Zahlungen im ersten Quartal 2019, für die die entsprechenden Aufwendungen bereits im Jahr 2018 angefallen waren, in einer Bandbreite von EUR -13,5 Mio. bis EUR -15,0 Mio. erwartet.
Weitere Informationen

Der Finanzbericht für die ersten sechs Monaten 2019 ist auf der Epigenomics Website verfügbar: https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/finanzberichte/.

Telefonkonferenz für Analysten und Investoren

Die Epigenomics AG wird heute um 16:00 Uhr (CET) / 10:00 Uhr (EDT) eine Telefonkonferenz für Analysten und Investoren veranstalten. Der Webcast ist auf folgender Webseite erreichbar: https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/finanzberichte/

Bitte benutzen Sie für die Telefonkonferenz die folgenden Einwahldaten:

Einwahlnummer Deutschland: +49 30 232 531 411
Einwahlnummer UK: +44 1635 598 060
Einwahlnummer USA: +1 516-269-8983

Die Teilnehmer werden gebeten, sich 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz einzuwählen.

Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird im Anschluss auf der Unternehmenswebseite zur Verfügung gestellt.
 

Über Epigenomics
Epigenomics AG ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit dem Fokus auf Bluttests zur Früherkennung von Krebs. Auf Basis seiner patentgeschützten Biomarker-Technologie für den Nachweis methylierter DNA entwickelt und vermarktet Epigenomics Bluttests für verschiedene Krebsindikationen mit hohem medizinischem Bedarf. Epigenomics' Hauptprodukt ist der Bluttest Epi proColon(R) zur Früherkennung von Darmkrebs. Epi proColon ist von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA zugelassen und wird in den USA, Europa, China und weiteren ausgewählten Ländern vermarktet. Für Epi proLung(R), einen Bluttest zur Erkennung von Lungenkrebs sowie für HCCBloodTest, einen Bluttest zur Erkennung von Leberkrebs, hat das Unternehmen das CE-Kennzeichen zur Vermarktung in Europa erhalten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.epigenomics.com.
 

Kontakt:Unternehmen
Epigenomics AG, Geneststrasse 5, 10829 Berlin
Tel +49 (0) 30 24345 0, Fax +49 (0) 30 24345 555, E-Mail: contact@epigenomics.com

Investor Relations
IR.on AG, Frederic Hilke, Tel +49 221 9140 970, E-Mail: ir@epigenomics.com
 

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.

 












07.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Epigenomics AG

Geneststraße 5

10829 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 30 24345-0
Fax:
+49 30 24345-555
E-Mail:
ir@epigenomics.com
Internet:
www.epigenomics.com
ISIN:
DE000A11QW50
WKN:
A11QW5
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
852965

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




852965  07.08.2019 



Weitere DGAP-News von Epigenomics

24.07.2019 - DGAP-News: Neue Studie empfiehlt, dass nicht-invasive Screening-Methoden, einschließlich Epi proColon, eine kostengünstige Option sein können, um die offizielle Zielgröße für die US-amerikanische Darmkrebsvorsorge zu erreichen
15.07.2019 - DGAP-Adhoc: Epigenomics AG: Chinesisches Patent Reexamination Department erklärt Epigenomics' Patentansprüche für Septin9 teilweise für ungültig
11.07.2019 - DGAP-News: Epigenomics AG erhält den MedTech Outlook 2019 Top 10 In-Vitro Diagnostics Award
17.06.2019 - DGAP-News: Epigenomics AG: Neue klinische Daten unterstreichen den Nutzen des Epi proColon(R) Bluttests für die Darmkrebsvorsorge bei Patienten mit Lynchsyndrom
04.06.2019 - DGAP-News: Epigenomics AG nimmt an der Raymond James Life Sciences and MedTech Konferenz im Juni teil

4investors-News zu Epigenomics

25.07.2019 - Epigenomics: US-Studie lässt Aktienkurs steigen
15.07.2019 - Epigenomics: Schock aus China - Aktie bricht ein
17.06.2019 - Epigenomics: Neue Studien-News für Epi proColon
24.05.2019 - Epigenomics: Aufsichtsrat kauft Aktien, Aktienkurs steigt
20.05.2019 - Epigenomics: Neue Testergebnisse aus den USA