4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Shop Apotheke Europe

DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. im ersten Halbjahr 2019 weiterhin auf Wachstumskurs: Konzernumsatz steigt um 32% auf EUR 338 Millionen

Bild und Copyright: Shop Apotheke Europe.

Bild und Copyright: Shop Apotheke Europe.

09.07.2019 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. im ersten Halbjahr 2019 weiterhin auf Wachstumskurs: Konzernumsatz steigt um 32% auf EUR 338 Millionen
09.07.2019 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DEN BZW. IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN.

SHOP APOTHEKE EUROPE im ersten Halbjahr 2019 weiterhin auf Wachstumskurs: Konzernumsatz steigt um 32% auf EUR 338 Millionen

Umsatz im DACH-Segment steigt um +27% auf EUR 298 Mio.
Internationaler Umsatz legt um +83% auf EUR 40 Mio. zu.
Anzahl aktiver Kunden steigt um 50% auf 4,2 Mio.
Prognose für Gesamtjahr 2019 bestätigt.
Elektronisches Rezept wurde in Bundestag und Bundesrat verabschiedet.
Venlo, 9. Juli 2019. SHOP APOTHEKE EUROPE N.V., führende Online-Apotheke in Kontinentaleuropa, hat das hohe Wachstumstempo des Jahresstarts nach vorläufigen Berechnungen fortgesetzt. Auf Konzernebene steigerte das Unternehmen den Umsatz im ersten Halbjahr 2019 um 32% auf rund EUR 338 Mio., nach EUR 257 Mio. im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Anzahl aktiver Kunden stieg im Vergleich zum Vorjahresstichtag um 50% von 2,8 Mio. auf 4,2 Mio. Für das Gesamtjahr bestätigt der Vorstand seine Prognose, die einen Umsatzzuwachs um rund 30% auf ca. EUR 700 Mio. vorsieht.

Sowohl national als auch international verzeichnete SHOP APOTHEKE EUROPE ein starkes organisches Wachstum. In der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) stiegen die Erlöse von EUR 235 Mio. im ersten Halbjahr 2018 auf EUR 298 Mio. im ersten Halbjahr 2019. Dies entspricht einem Zuwachs um 27%.

Im Segment International, das die Aktivitäten in den Ländern Frankreich, Belgien, Niederlande, Spanien und Italien umfasst, steigerte SHOP APOTHEKE EUROPE das Geschäftsvolumen im ersten Halbjahr 2019 um 83% auf EUR 40 Mio. nach EUR 22 Mio. im entsprechenden Berichtszeitraum des Vorjahres.

Für das Gesamtjahr 2019 bestätigt der Vorstand seine Prognose, die eine Beschleunigung des organischen Wachstums auf ca. 30% (2018: 25%) vorsieht. Dies entspricht einer Steigerung des Konzernumsatzes auf rund EUR 700 Mio. (2018: EUR 540 Mio.). Für die Zukunft erwartet SHOP APOTHEKE EUROPE Impulse aus der Einführung des elektronischen Rezepts. Das entsprechende "Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung" (GSAV) wurde am 6. Juni 2019 durch den Bundestag beschlossen und am 28. Juni 2019 durch den Bundesrat gebilligt. Es soll voraussichtlich noch im Juli 2019 ratifiziert werden.

SHOP APOTHEKE EUROPE veröffentlicht den vollständigen Halbjahresbericht 2019 wie geplant am 14. August 2019.
 

ÜBER SHOP APOTHEKE EUROPE.
SHOP APOTHEKE EUROPE ist eine der führenden und am stärksten wachsenden Online-Apotheken in Kontinentaleuropa. Mit der Übernahme der Europa Apotheek Venlo im November 2017 hat SHOP APOTHEKE EUROPE ihre europäische Marktführerschaft signifikant ausgebaut. Das Sortiment für die ganze Familie in den Bereichen OTC-, Schönheits- und Pflegeprodukte sowie rezeptpflichtige Medikamente wird zudem durch hochwertige Naturkost- und Gesundheitsprodukte, Low Carb-Produkte und Sportnahrung der seit Juli 2018 zur Unternehmensgruppe gehörenden nu3 GmbH ergänzt.

Bereits heute betreibt SHOP APOTHEKE EUROPE Online-Apotheken in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, den Niederlanden und der Schweiz. SHOP APOTHEKE EUROPE liefert schnell und zu attraktiven Preisen ein sehr breites Sortiment von über 100.000 Originalprodukten an über 4,2 Millionen aktive Kunden. Das Angebot wird ergänzt durch umfassende pharmazeutische Beratung und Betreuung.

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. ist seit dem 13. Oktober 2016 im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert und seit dem 24. September 2018 im SDAX Index gelistet.

Seit dem 25. Juni 2019 sind die Wandelanleihen von SHOP APOTHEKE EUROPE (ISIN: DE000A19Y072) neben der Wertpapierbörse Frankfurt zusätzlich auch an der niederländischen Börse Euronext, die die Börsen in Paris, Amsterdam, Brüssel und Lissabon betreibt, handelbar.
Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft.
 

PRESSEKONTAKTE.

Publikums- und Fachmedien:
Sven Schirmer
Mobil: +49 221 99 53 44 31
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Finanz- und Wirtschaftsmedien:
Falk v. Kriegsheim
Mobil: +49 172 98 37 109
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Investor Relations:
Dr. Ulrich Wandel
Telefon: +31 77 850 6117
E-Mail: ulrich.wandel@shop-apotheke.com

HAFTUNGSAUSSCHLUSS.

Diese Veröffentlichung stellt eine Anzeige dar. Diese Mitteilung stellt in keiner Jurisdiktion ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren der SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. dar. Sie stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der SHOP APOTHEKE EUROPE N. V. erfolgt nicht.

Hierin enthaltene Aussagen könnten sogenannte "zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch Wörter wie "könnte", "wird", "sollte", "plant", "erwartet", "sieht voraus", "schätzt", "glaubt", "beabsichtigt", "hat vor", "zielen" oder deren negativer Form oder entsprechenden Abwandlungen und vergleichbaren Begriffen erkennbar.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen und beinhalten einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten sowie andere Faktoren, durch welche die tatsächlichen Ergebnisse, Auslastungsgrade, Entwicklungen und Erfolge der Gruppe oder des Industriezweigs in dem sie tätig ist, grundlegend anders ausfallen können als hier enthalten oder impliziert. Es sollte kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden. Die Gruppe wird die hier veröffentlichen zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen nicht aktualisieren oder überprüfen.












09.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.

Dirk Hartogweg 14

5928 LV Venlo


Niederlande
Telefon:
0800 - 200 800 300
Fax:
0800 - 90 70 90 20
E-Mail:
ulrich.wandel@shop-apotheke.com
Internet:
www.shop-apotheke-europe.com
ISIN:
NL0012044747, DE000A19Y072
WKN:
A2AR94, A19Y07
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
837961

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




837961  09.07.2019 



Weitere DGAP-News von Shop Apotheke Europe

14.08.2019 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE setzt erfolgreichen Wachstumskurs fort: Umsatz steigt im ersten Halbjahr 2019 um 32% auf EUR 338 Mio.
14.06.2019 - DGAP-News: Erster Spatenstich für neues Logistikzentrum: SHOP APOTHEKE EUROPE präsentiert die Online-Apotheke der Zukunft.
15.05.2019 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. verzeichnet Umsatzwachstum von 33% im ersten Quartal 2019.
30.04.2019 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Hauptversammlung begrüßt die europäische Wachstumsstrategie.
10.04.2019 - DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE gibt Ergebnis der Kapitalerhöhung und Aufstockung der Wandelschuldverschreibung bekannt

4investors-News zu Shop Apotheke Europe

29.08.2019 - Shop Apotheke: Breakeven in 2020
14.08.2019 - Shop Apotheke Europe peilt operative Gewinnschwelle weiter für 2020 an
09.07.2019 - Shop Apotheke Europe bestätigt Ausblick für 2019
15.05.2019 - Shop Apotheke Europe: Der Verlust steigt
10.04.2019 - Shop Apotheke Europe: Börse reagiert negativ auf Kapitalerhöhungen