DGAP-News: STADA Arzneimittel AG: Wichtiger Schritt auf dem Weg zur Neuaufstellung des STADA-Aufsichtsrats

Nachricht vom 06.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: STADA Arzneimittel AG / Schlagwort(e): Sonstiges

STADA Arzneimittel AG: Wichtiger Schritt auf dem Weg zur Neuaufstellung des STADA-Aufsichtsrats
06.07.2016 / 12:20


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung
Wichtiger Schritt auf dem Weg zur Neuaufstellung des STADA-Aufsichtsrats
- Strukturierter Prozess zur Kandidatensuche erfolgreich abgeschlossen
- Aufsichtsrat wird der Hauptversammlung am 26. August 2016 vier Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl für fünf Jahre vorschlagen
- Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Martin Abend: "Kandidatinnen und Kandidaten bringen ausgezeichnete Expertise mit, um erstklassige Governance bei STADA sicherzustellen und die Interessen der Anteilseigner und des Unternehmens zu wahren und zu fördern."
Bad Vilbel, 06.07.2016 - Der Aufsichtsrat der STADA Arzneimittel AG hat heute die Kandidatinnen und Kandidaten für den Aufsichtsrat bekannt gegeben, die der Hauptversammlung am 26. August 2016 zur Wahl für eine Amtszeit von fünf Jahren vorgeschlagen werden sollen. Die Kandidatinnen und Kandidaten, die der Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats auf Basis eines klaren Anforderungsprofils in einem strukturierten Prozess mit Unterstützung der renommierten Personalberatung Egon Zehnder auswählte, sollen Dr. Eckhard Brüggemann, Dr. K. F. Arnold Hertzsch, Dieter Koch und Constantin Meyer nachfolgen, die ihre Ämter mit dem Ende der Hauptversammlung 2016 niederlegen werden. Damit werden vier der sechs Aufsichtsratssitze auf Kapitalseite neu besetzt.
Als Kandidatinnen und Kandidaten werden der Hauptversammlung zur Wahl vorgeschlagen:
- Rolf Hoffmann (57), zuletzt Mitglied des erweiterten Vorstands von Amgen, Senior Vice President US Commercial Operations bei Amgen Herr Hoffmann verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung in der Pharmaindustrie. Nach seiner langjährigen Tätigkeit bei Eli Lilly, für die er in verschiedenen Funktionen in Europa, Afrika und Südamerika zunächst Marketingverantwortung übernahm und zuletzt das Deutschlandgeschäft verantwortete, wechselte er 2004 zu Amgen. Hier zeichnete er zunächst für das internationale Geschäft verantwortlich, bevor er 2012 in seine jetzige Position als Senior Vice President für das US-Geschäft wechselte. Mit Herrn Hoffmann gewinnt STADA einen ausgewiesenen Pharma- und Biotech-Experten mit umfassender internationaler Erfahrung und einem tiefen Verständnis für die Erschließung neuer Märkte.
- Dr. Birgit Kudlek (49), zuletzt Chief Operating Officer bei AenovaFrau Dr. Kudlek verfügt über 20 Jahre Managementerfahrung in der Chemie- und Pharmaindustrie. Nach vier Jahren als Managerin bei der internationalen Managementberatung Accenture wechselte sie zu ratiopharm, wo sie verschiedene Managementrollen übernahm, zuletzt als Leiterin der weltweiten Entwicklungsaktivitäten. Sie arbeitete als Operationsvorstand bei LTS und übernahm danach die Leitung des globalen Entwicklungsnetzwerks bei Sandoz. Die promovierte Pharmazeutin und Ökonomin sowie ausgewiesene Kennerin der Generikaindustrie baute ihre Managementerfahrung zuletzt als Vorstand für Entwicklung und Produktion bei Aenova aus. Seit 2012 gehört sie dem Aufsichtsrat des Biotechnologieunternehmens Wilex an.
- Tina Müller (47), Vorstand Marketing bei OpelFrau Müller ist in Deutschland eine der prominentesten Führungspersönlichkeiten im Bereich Marketing und Vertrieb. Sie bringt neben langjähriger Erfahrung im Bereich Konsumgüter/Fast Moving Consumer Goods durch ihre vorherigen Tätigkeiten bei Henkel, Wella und L'Oreal vor allem internationale Erfahrung und eine für STADA hochrelevante Perspektive für das Thema Digitalisierung mit. Frau Müller verantwortet seit 2013 das Vorstandsressort Marketing bei Opel. Zudem gehört sie seit 2013 verschiedenen Aufsichtsräten der MLP-Gruppe an.
- Dr. Gunnar Riemann (58), zuletzt Leiter der globalen Division Environmental Science bei Bayer Crop Science
Herr Dr. Riemann hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Lifescience-Industrie auf internationaler Ebene. Als approbierter Apotheker hatte er in den vergangenen Jahren verschiedene Vorstandspositionen in den Sparten Healthcare und Crop Science bei Bayer in Deutschland, den USA und Frankreich inne, unter anderem in den Bereichen Consumer Care, Biologische Produkte, Tiergesundheit und Pharma. Im Rahmen dieser Tätigkeiten verantwortete er auch operative Turnaround-Situationen und begleitete die erfolgreiche Integration von Schering und Bayer Pharma.
Die Kandidatinnen und Kandidaten werden sich der Hauptversammlung am 26. August 2016 vorstellen.
"Mit den nun vorgeschlagenen vier Kandidatinnen und Kandidaten haben wir herausragende Persönlichkeiten gefunden, die neben ausgewiesener internationaler Branchen- und Kapitalmarktexpertise auch eine hohe persönliche Eignung für die Tätigkeit im Aufsichtsrat von STADA mitbringen", so Dr. Martin Abend, Vorsitzender des Aufsichtsrats der STADA Arzneimittel AG. "Der Aufsichtsrat dankt dem scheidenden Aufsichtsratsmitglied Dieter Koch, der als Vorsitzender des Nominierungsausschusses in vorbildlicher Weise einen Auswahlprozess im Sinne unserer Aktionärinnen und Aktionäre sichergestellt hat, der höchsten Corporate Governance-Anforderungen genügt. Wir sind der Überzeugung, dass die vorgestellten Kandidatinnen und Kandidaten einen wesentlichen Beitrag dabei leisten werden, zusammen mit dem operativen Management STADA in eine langfristig erfolgreiche Zukunft zu führen und den Unternehmenswert kontinuierlich zu steigern."
Im Mai hatte der Aufsichtsrat beschlossen, einen strukturierten Prozess zur wesentlichen personellen Erneuerung des Gremiums um zwei Jahre vorzuziehen, um so der strategischen Weiterentwicklung und Internationalisierung von STADA zu entsprechen. Der zu diesem Zweck gebildete Nominierungsausschuss hat die Kandidatinnen und Kandidaten mit Hilfe von Egon Zehnder nach einem klar definierten Anforderungsprofil ausgewählt. Damit ist sichergestellt worden, dass der Aufsichtsrat nach der Neubesetzung in seiner Gesamtheit relevante Sach- und Marktkenntnisse im Generika- und Markenproduktbereich, pharmazeutische Erfahrung, Expertise in Finanz-, Rechnungslegungs- und Rechtsfragen sowie persönliche Unabhängigkeit vereint. Zudem orientierte sich der Nominierungsausschuss an Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex sowie internationaler Stimmrechtsberater. Mit seinem Kandidatenvorschlag fördert der Nominierungsausschuss zudem eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Aufsichtsrat der STADA Arzneimittel AG. Folgt die Hauptversammlung dem Vorschlag, sind sowohl die Aktionärsbank als auch der Aufsichtsrat insgesamt zu einem Drittel mit Frauen besetzt.
Weitere Informationen für Analysten:
STADA Arzneimittel AG / Investor Relations / Stadastraße 2-18 / 61118 Bad Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-113 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail: ir@stada.de
Weitere Informationen für Journalisten:
STADA Arzneimittel AG / Media Relations / Stadastraße 2-18 / 61118 Bad Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-165 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail: press@stada.de
Oder besuchen Sie uns im Internet unter www.stada.de.











06.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
STADA Arzneimittel AG



Stadastraße 2-18



61118 Bad Vilbel



Deutschland


Telefon:
+49 (0)6101 603- 113


Fax:
+49 (0)6101 603- 506


E-Mail:
communications@stada.de


Internet:
www.stada.de


ISIN:
DE0007251803, DE0007251845,


WKN:
725180, 725184,


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



478767  06.07.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.06.2018 - Peach Property Group: Erfolgreiche Emission
18.06.2018 - Decheng: Verantwortliche treten zurück
18.06.2018 - Deutsche Post: Vorläufiges Bekenntnis zum Streetscooter
18.06.2018 - Volkswagen: Audi-Chef festgenommen
18.06.2018 - Nordex: Neues aus Spanien
18.06.2018 - Corestate Capital Holding plant milliardenschwere Investitionen
18.06.2018 - Beate Uhse: Kein Einspruch
18.06.2018 - SLM Solutions: Nachfolger steht fest
18.06.2018 - SFC Energy: Erfolgreiche Finanzierungsrunde
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen
15.06.2018 - Ceconomy: Veränderungen in Russland
15.06.2018 - Siemens: Siemens Healthineers bereitet Freude
15.06.2018 - Infineon: Veränderung beim Kursziel der Aktie
15.06.2018 - Gerry Weber: Nach der Warnung
15.06.2018 - K+S: Zweifache Hochstufung der Aktie


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR