PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-Adhoc: United Internet AG: Geschäftszahlen 2015 zeigen Bestmarken bei Kundenverträgen, Umsatz und Ergebnis

Nachricht vom 16.03.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: United Internet AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

United Internet AG: Geschäftszahlen 2015 zeigen Bestmarken bei Kundenverträgen, Umsatz und Ergebnis
16.03.2016 / 19:20

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Kundenverträge legen um 1,19 Mio. auf 15,97 Mio. zu
- Umsatz steigt um 21,2 % auf 3,716 Mrd. EUR
- EBITDA plus 39,8 % auf 771,2 Mio. EUR und EBIT plus 29,1 % auf 555,7
Mio. EUR (jeweils inkl. 14,0 Mio. EUR aus Verkaufserlösen)
- EPS um 23,3 % auf 1,80 EUR verbessert, EPS vor PPA um 28,9 % auf 1,96
EUR
- Anhebung der Dividende auf 0,70 EUR je Aktie
- Prognose 2016: Umsatzwachstum auf ca. 4 Mrd. EUR, EBITDA-Anstieg auf
ca. 850 Mio. EUR

Montabaur, 16. März 2016. Die United Internet AG hat ihren Wachstumskurs
fortgesetzt. Die Gesellschaft konnte 2015 die Zahl der Kundenverträge, den
Umsatz sowie die Ergebniskennzahlen erneut deutlich verbessern und ihre
Prognosen erreichen. Parallel dazu wurde weiter stark in die
Neukundengewinnung und den Ausbau bestehender Kundenverhältnisse
investiert. Neben diesen operativen Erfolgen hat sich United Internet im
Geschäftsjahr 2015 an der Drillisch AG beteiligt und ihr internationales
Applications-Geschäft durch die Komplettübernahme von home.pl, dem
Marktführer im polnischen Webhosting-Markt, weiter verstärkt.
Geschäftsentwicklung im Konzern
Auch im Geschäftsjahr 2015 hat United Internet wieder stark in neue
Kundenbeziehungen investiert. Dadurch konnte die Zahl der kostenpflichtigen
Kundenverträge organisch um 930.000 Verträge gesteigert und so die im
Sommer 2015 erhöhte Prognose von ca. 880.000 Verträgen deutlich übertroffen
werden. Hinzu kamen 340.000 Verträge aus der Übernahme von home.pl.
Gegenläufig wirkte sich eine einmalige Vertragsbereinigung um 80.000
margenschwache Domain-Verträge aus. Insgesamt stieg die Zahl der
kostenpflichtigen Kundenverträge damit um 1,19 Mio. auf 15,97 Mio.
Durch die im Vergleich zum Vorjahr nochmals deutlich höhere Kundenzahl,
aber auch durch die ganzjährige Konsolidierung der zum 1. Oktober 2014
erworbenen Versatel GmbH (Vorjahr: Konsolidierung im 4. Quartal), stieg der
Umsatz auf Konzernebene auf die neue Rekordmarke von 3,716 Mrd. EUR - ein
Wachstum um 21,2 % im Vergleich zum Vorjahr.
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte von
551,5 Mio. EUR um 39,8 % auf 771,2 Mio. EUR zu. Darin enthalten sind zwei
EBITDA-wirksame Verkaufserlöse aus dem Verkauf von Anteilen an der Goldbach
Group AG in Höhe von 5,6 Mio. EUR sowie aus einem Teilverkauf von Anteilen
an der virtual minds AG in Höhe von 8,4 Mio. EUR.
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von 430,6 Mio. EUR um 29,1
% auf 555,7 Mio. EUR, inklusive der vorgenannten Verkaufserlöse. Das
Ergebnis pro Aktie (EPS) verbesserte sich von 1,46 EUR im Vorjahr um 23,3 %
auf 1,80 EUR. Vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen (sogenannte
PPA-Abschreibungen), welche hauptsächlich aus der Versatel-Übernahme
stammen, stieg das EPS von 1,52 EUR um 28,9 % auf 1,96 EUR.









Entwicklung im Konzern Jan. - Dez.
2014(1) Jan. - Dez.
2015(2)
Veränderung
(in Mio. EUR)



Umsatz
3.065,0
3.715,9
+ 21,2 %
EBITDA
551,5
771,2
+ 39,8 %
EBIT
430,6
555,7
+ 29,1 %
EPS (in EUR)
1,46
1,80
+ 23,3 %
EPS vor PPA (in EUR)
1,52
1,96
+ 28,9 %






(1) 2014 ohne Einmalerträge aus Versatel-Übernahme und
Portfolio-Optimierung
(2) Ergebniskennzahlen inklusive 14,0 Mio. EUR Sondereffekte aus dem



Verkauf der Goldbach Aktien sowie dem Teilverkauf von virtual minds

Anteilen
Dividende
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der am 19. Mai 2016 stattfindenden
Hauptversammlung eine Dividende von 0,70 EUR pro Aktie vor (Vorjahr: 0,60
EUR).
Ausblick 2016
Die United Internet AG wird ihre auf nachhaltiges Wachstum ausgerichtete
Geschäftspolitik fortsetzen. Der Umsatz im Konzern soll im Geschäftsjahr
2016 auf ca. 4 Mrd. EUR wachsen (Vorjahr: 3,716 Mrd. EUR). Für das EBITDA
wird ein Anstieg auf ca. 850 Mio. EUR erwartet (Vorjahr: 771,2 Mio. EUR
inklusive 14,0 Mio. EUR Sondereffekte aus Verkaufserlösen). Gleichzeitig
soll die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge um ca. 800.000 Verträge
zulegen.

Kontakt
Maika-Alexander Stangenberg
Head of Corporate Communications & Public Affairs
United Internet AG
Elgendorfer Straße 57
56410 Montabaur
Tel: 02602/96-1616
Fax: 02602/96-1013
E-Mail: presse@united-internet.de
Internet: www.united-internet.de








16.03.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
United Internet AG



Elgendorfer Straße 57



56410 Montabaur



Deutschland


Telefon:
+49 (0)2602 / 96 - 1100


Fax:
+49 (0)2602 / 96 - 1013


E-Mail:
info@united-internet.de


Internet:
www.united-internet.de


ISIN:
DE0005089031


WKN:
508903


Indizes:
TecDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

446079  16.03.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.04.2018 - Mologen: Söhngen kündigt Abschied an
20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR