DGAP-News: init innovation in traffic systems AG gewinnt führendes britisches Nahverkehrsunternehmen als neuen Kunden

Nachricht vom 05.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: init innovation in traffic systems AG / Schlagwort(e): Vertrag

init innovation in traffic systems AG gewinnt führendes britisches Nahverkehrsunternehmen als neuen Kunden
05.07.2016 / 12:58


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

- Vertrag über Ticketing System mit National Express West Midlands unterschrieben

- Auftrag umfasst Lieferung von Fahrerkonsolen, Bordrechnern, Fahrschein-druckern und EMV- und ITSO-fähigen Validatoren für Ausstattung von 1.600 Bussen

Die Ticketing-Lösungen der init innovation in traffic systems AG (ISIN DE 0005759807) für den öffentlichen Personennahverkehr finden international immer mehr Verbreitung. Jetzt hat sich auch eines der fünf größten britischen Nahverkehrsunternehmen für eine Lösung von init entschieden.

National Express West Midlands (NXWM) mit Sitz in Birmingham hat INIT Innovations in Transportation Ltd, eine 100-prozentige Tochter der init AG, den Auftrag über die Lieferung und Installation eines Ticketing-Systems erteilt. Der Vertrag umfasst die Ausstattung von 1.600 Bussen mit Fahrerkonsolen, Bordrechnern, Fahrscheindruckern und EMV- und ITSO-fähigen Validatoren sowie die Dienstleistung für ein gehostetes Hintergrundsystem. Die Lösung ermöglicht neben schnellen ITSO-kartenbasierten Transaktionen auch die Verwendung von kontaktlosen Bankkarten zur Bezahlung von Fahrscheinen. Hinzu kommen noch Wartungs- und Servicedienstleistungen, die init für NXWM zur Verfügung stellen wird.

Mit dem Gewinn von NXWM in den West Midlands als Neukunden, kann init nicht nur einen weiteren wichtigen Meilenstein aufweisen, sondern baut gleichzeitig ihre Präsenz in Großbritannien aus. In der Region "East Midlands" (Östliches Mittelengland) ist init bereits stark vertreten. In der unmittelbaren Nachbarschaft von Birmingham haben sich ebenfalls Verkehrsunternehmen mit Bediengebieten in Nottingham und Derby für init als Technologiepartner gerade auf dem Gebiet des Ticketing- und Fahrgeldmanagements entschieden.

Die National Express Group ist nicht nur in Großbritannien führend, sondern betreibt mittlerweile auch in Kontinentaleuropa, Nordafrika, Nordamerika und im Mittleren Osten Bus- und Bahnlinien. In Deutschland ist National Express seit 2013 aktiv und hat den Zuschlag für den Betrieb mehrerer Regionalbahnlinien, vor allem in Nordrhein-Westfalen, erhalten. Zuletzt konnte National Express die Ausschreibung für die Übernahme des S-Bahn Betriebs in Nürnberg ab 2018 gewinnen.

"National Express ist für uns nicht nur in Großbritannien ein wichtiger Neukunde. Da unsere Lösungen weltweit im Einsatz sind, ist das natürlich gerade für international operierende Konzerne wie National Express ein entscheidender Vorteil", so Jens Mullak, Geschäftsführer der INIT Ltd.

Über National Express West Midlands

National Express West Midlands (NXWM) ist der größte Alleinbetreiber eines Busnetzwerkes in Großbritannien, mit über 1.600 Bussen und fast einer Million Fahrten pro Tag.

Mit mehr als 5.000 Beschäftigten ist NXWM zugleich einer der größten Arbeitgeber in der Region West Midlands.

Die von National Express mitgegründete erste "Bus Allianz" Großbritanniens will bis 2021 insgesamt 150 Mio. Britische Pfund investieren, um Emissionen zu reduzieren und die Attraktivität des Personennahverkehrs zu erhöhen.

Über init

Als weltweit führender Anbieter von integrierten Planungs-, Dispositions-, Telematik- und Ticketinglösungen für Busse und Bahnen unterstützt init seit mehr als 30 Jahren Verkehrsbetriebe dabei, den Öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. Inzwischen verlassen sich mehr als 400 Kunden weltweit auf unsere innovativen Hard- und Softwarelösungen.

Wettbewerbsvorteil des integrierten Telematiksystems MOBILE ist, dass es alle Aufgabenstellungen eines Verkehrsunternehmens abdeckt:

- Planung & Disposition

- Ticketing & Fahrgeldmanagement

- Betriebssteuerung & Fahrgastinformation

- Analyse & Optimierung

So entsteht eine Lösung, die den kompletten Betriebsprozess des ÖPNV abdeckt. Für mehr Arbeitseffizienz und eine exzellente Servicequalität.

init-Produkte überzeugen durch State-of-the-art-Technologie. Ihr modularer Aufbau und ihr hoher Standardisierungsgrad erlauben es, sie autonom einzusetzen oder sie, je nach Anforderung des Verkehrsbetriebes, individuell zu einer intelligenten Gesamtlösung zu integrieren. Auch eine stufenweise Systemerweiterung ist möglich.

 
 
 
 

05.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
init innovation in traffic systems AG



Käppelestraße 4-10



76131 Karlsruhe



Deutschland


Telefon:
+49 (0)721 6100 0


Fax:
+49 (0)721 6100 399


E-Mail:
ir@initag.de


Internet:
www.initag.de


ISIN:
DE0005759807


WKN:
575980


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



478163  05.07.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Norma Group: Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität
25.06.2018 - Klassik Radio: Neues Select-Angebot bringt Ergebnis unter Druck
25.06.2018 - Accentro kauft neue Firmenzentrale
25.06.2018 - Asknet holt sich Auftrag aus Sachsen
25.06.2018 - GxP German Properties: Neues aus Erfurt
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - Nordex: Kann die Aktie von dieser Nachricht profitieren?


Chartanalysen

25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial
25.06.2018 - Volkswagen: Strafe belastet Kursziel der Aktie
25.06.2018 - Deutsche Bank: Keine überragenden Aussichten
25.06.2018 - Daimler: Nach dem Auslieferungsstopp
25.06.2018 - Wirecard: Zu hohe Bewertung
25.06.2018 - Südzucker: Doppelte Abstufung der Aktie
25.06.2018 - Nokia: Keine große Investitionsfreude
22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR