4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Pfeiffer Vacuum

DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG: Umsatz steigt im Jahr 2018 um 12,4 % auf 659,7 Mio. Euro und erreicht damit ein neues Rekordniveau

28.03.2019, 07:28:52 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Pfeiffer Vacuum Technology AG: Umsatz steigt im Jahr 2018 um 12,4 % auf 659,7 Mio. Euro und erreicht damit ein neues Rekordniveau
28.03.2019 / 07:28


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
PRESSEMELDUNGPfeiffer Vacuum: Umsatz steigt im Jahr 2018 um 12,4 % auf 659,7 Mio. Euro und erreicht damit ein neues Rekordniveau

- Jahresumsatz wächst um 12,4 % auf 659,7 Mio. Euro

- EBIT steigt um 33,3 % auf 95,1 Mio. Euro

- EBIT-Marge verbessert sich um 2,2 Prozentpunkte auf 14,4 %

- Auftragsbestand zum Jahresende liegt 13,7 % über Vorjahreswert

Asslar, 28. März 2019 Pfeiffer Vacuum, ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen, konnte den Rekordumsatz vom Vorjahr um weitere 12,4 % erhöhen. Der bereits am 21. Februar 2019 vorläufig bekanntgegebene und inzwischen testierte Konzernumsatz für das Geschäftsjahr 2018 lag bei 659,7 Mio. Euro (Vorjahr: 587,0 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) verzeichnete ein Plus von 33,3% und erreichte mit 95,1 Mio. Euro eine Steigerung im Vergleich zum Rekordergebnis des Vorjahres (Vorjahr: 71,4 Mio. Euro). Der höhere Umsatz sowie Skaleneffekte in den Vertriebs- und Verwaltungskosten haben das Betriebsergebnis erhöht. Begünstigend wirkte zudem ein gegenüber dem Vorjahr verbessertes Währungsergebnis. Die EBIT-Marge erreichte 14,4 % und lag um 2,2 Prozentpunkte über dem Vorjahr. Bereinigt um PPA-Effekte in Höhe von 5,2 Mio. Euro betrug das Betriebsergebnis rund 100,3 Mio. Euro. Die bereinigte EBIT-Marge lag damit bei 15,2 %, was einer Steigerung von 2 Prozentpunkten zum Vorjahr entspricht.

Der Auftragseingang für das Geschäftsjahr 2018 belief sich auf 677,2 Mio. Euro (Vorjahr: 642,1 Mio. Euro). Dies entspricht einem Anstieg um 35,1 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr. Die Book-to-Bill-Ratio - das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz - lag im Jahr 2018 bei 1,03 (Vorjahr: 1,09). Zum Jahresende betrug der Auftragsbestand 144,9 Mio. Euro und lag damit 13,7 % über dem Vorjahreswert von 127,4 Mio. Euro.

Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse im Geschäftsjahr 2018 und der soliden Finanzkraft des Unternehmens werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 23. Mai 2019 vorschlagen, eine Dividende von 2,30 Euro je Aktie (Vorjahr: 2,00 Euro) auszuzahlen. Die Ausschüttungsquote läge damit bei etwa 33 Prozent des Konzernergebnisses.

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

                                                                2018                           2017    Veränderung

Umsatz                                   659,7 Mio. EUR         587,0 Mio. EUR      +12,4 %
EBIT                                         95,1 Mio. EUR           71,4 Mio. EUR      +33,3 %
Nettoergebnis                           68,9 Mio. EUR           53,8 Mio. EUR      +27,9 %
Ergebnis je Aktie                              6,98 EUR                  5,46  EUR      +27,8 %
Dividende je Aktie                            2,30 EUR*                 2,00  EUR      +15,0 %
Auftragseingang                    677,2 Mio.  EUR          642,1 Mio. EUR        +5,5 %
/ aus Akquisitionen                  64,0 Mio.  EUR            56,3 Mio. EUR      +13,7 %            
Auftragsbestand                    144,9 Mio.  EUR          127,4 Mio. EUR      +13,7 %

* Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Hauptversammlung

Nathalie Benedikt, CFO von Pfeiffer Vacuum Technology AG kommentiert: "2018 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Pfeiffer Vacuum mit einer signifikanten Steigerung in Umsatz und Ertrag. Im Mittelpunkt stand die Implementierung des 3-Jahres- Investitionsprogramms mit einem Volumen von 150 Mio. Euro zur Unterstützung unserer Wachstumsstrategie. In 2018 wurden Investitionen im Volumen von 43,8 Mio. Euro genehmigt, wovon zum Jahresende 33,7 Mio. Euro aktiviert sind."

Umsatzanstieg in allen Regionen
In der regionalen Umsatzaufteilung, die den Umsatz entsprechend des Geschäftssitzes unserer Kunden in der betreffenden Region beschreibt, verzeichnete Europa einen erfreulichen Anstieg von 11,0 % auf 247,0 Mio. Euro (Vorjahr: 222,5 Mio. Euro). In Asien stieg der Umsatz um 11,9 % auf 246,6 Mio. Euro (Vorjahr: 220,3 Mio. Euro). Nord- und Südamerika verzeichneten den relativ stärksten Umsatzanstieg um 15,4 % auf 165,9 Mio. Euro zu (Vorjahr: 143,8 Mio. Euro). Ursächlich hierfür war unter anderem die vollständige Erfassung der Umsätze der kalifornischen Gesellschaft Nor-Cal Products Inc., die im Juni 2017 erworben wurde.

Diversifiziertes Produktportfolio legt in allen Sparten zu
Der Umsatz mit Turbopumpen konnte gegenüber dem Vorjahr wiederum zweistellig zulegen und verzeichnete einen Anstieg um 10,8 % auf 192,1 Mio. Euro (Vorjahr: 173,4 Mio. Euro). Der Anteil von Turbopumpen am Gesamtumsatz war mit 29,1 % (Vorjahr: 29,5 %) wiederum bedeutend. Instrumente und Komponenten entwickelten sich zur stärksten Produktgruppe mit einem Anteil am Umsatz von 29,4% (Vorjahr: 27,4%). Bei einem Umsatzwachstum von 33,1 Mio. Euro konnte diese Produktgruppe absolut gesehen den größten Umsatzzuwachs verzeichnen. Hierbei ist jedoch zu berücksichtigen, dass mehr als 30 % des Gesamtumsatzes mit Instrumenten und Komponenten von 193,7 Mio. Euro (Vorjahr: 160,6 Mio. Euro) auf Akquisitionen entfallen. Mit einem Umsatzvolumen von 143,4 Mio. Euro verzeichneten Vorpumpen einen Anstieg von 8,0 % zum Vorjahr (132,8 Mio. Euro). Vorpumpen tragen mit einem Anteil am Gesamtumsatz von 21,7 % zur insgesamt ausgeglichenen Umsatzverteilung im Pfeiffer Vacuum Konzern bei. Der Umsatz mit Serviceleistungen stieg um 3,5 % auf 111,6 Mio. Euro (Vorjahr: 107,8 Mio. Euro), dies entspricht einem Anteil am Gesamtumsatz von 16,9 %. Im Systemgeschäft, einem vorwiegend projektorientierten Bereich, erhöhte sich der Umsatz um 52,7 % zum Vorjahr auf 18,9 Mio. Euro (Vorjahr: 12,4 Mio. Euro).

Halbleitermarkt behält größten Umsatzanteil
Alle Marktsegmente von Pfeiffer Vacuum konnten im vergangenen Jahr deutliches Wachstum verzeichnen. Der Halbleitermarkt legte um 8,2 % auf ein Gesamtumsatzvolumen von 243,9 Mio. Euro zu (Vorjahr: 225,4 Mio. Euro). Mit einem Anteil von 37,0 % (Vorjahr: 38,4 %) hat der Halbleitermarkt den größten Anteil am Gesamtumsatz. Sowohl absolut als auch relativ hat der Beschichtungsmarkt mit einem Anstieg von 34,2 % auf 99,6 Mio. Euro die größten Zuwächse erzielt. Mit einem Anteil von 15,1 % (Vorjahr: 12,6 %) konnte der Beschichtungsmarkt seine Position am Gesamtumsatz ausbauen. Im Analytikmarkt erhöhte sich der Umsatz um 16,6 % auf 116,7 Mio. Euro (Vorjahr 100,1 Mio. Euro). Mit einem Anteil von 17,7 % am Gesamtumsatz ist die Bedeutung des Analytikmarktes im Vergleich zum Vorjahr weiter gestiegen (Vorjahr: 17,0 %). Das heterogene Marktsegment Industrie mit Kunden aus Sektoren von Automobil- bis Pharmaindustrie, konnte einen Umsatzanstieg von 4,8 % auf 135,3 Mio. Euro (Vorjahr: 129,1 Mio. Euro) verzeichnen. Mit einem Anteil von 20,5 % ist Industrie der zweitstärkste Kundenmarkt nach dem Halbleitermarkt. Der Umsatz im Marktsegment Forschung & Entwicklung erhöhte sich um 10,4 % auf 64,2 Mio. Euro (Vorjahr 58,2 Mio. Euro). Der Anteil am Gesamtumsatz blieb mit 9,7 % weitgehend stabil (Vorjahr: 9,9 %).

Das Bruttoergebnis ist im Berichtszeitraum um 12,0 % auf 235,2 Mio. Euro gestiegen (Vorjahr: 210,0 Mio. Euro). Dies entspricht einem Zuwachs von 25,2 Mio. Euro. Getragen vom Rekordumsatz blieb die Bruttomarge weitgehend konstant bei 35,7 % (Vorjahr: 35,8 %), trotz eines relativen Anstiegs der Umsatzkosten sowie PPA- und Währungseffekten durch den im Jahresverlauf stärkeren Euro.

Das Finanzergebnis von -0,5 Mio. Euro entspricht aufgrund des unverändert niedrigen Zinsniveaus im Euroraum in etwa dem des Vorjahres von -0,4 Mio. Euro. Die im Vorjahr durch Einmaleffekte der Steuerreform in den USA beeinflusste Steuerquote ist erwartungsgemäß auf 27,2 % gestiegen (Vorjahr: 24,2 %). Aufgrund des deutlich höheren Ergebnisses vor Steuern und der gestiegenen Steuerquote, weiteten sich die Steueraufwendungen um 8,5 Mio. Euro auf 25,7 Mio. Euro aus (Vorjahr: 17,2 Mio. Euro).

Das Ergebnis nach Steuern stieg um 27,9 % auf 68,9 Mio. Euro (Vorjahr: 53,8 Mio. Euro). Die Umsatzrentabilität nach Steuern- das Verhältnis von Ergebnis nach Steuern zu Umsatz- ist von 9,2 % im Vorjahr auf 10,4 % gestiegen. Parallel zum Ergebnis nach Steuern hat sich das Ergebnis je Aktie auf einen Rekordwert von 6,98 Euro verbessert (Vorjahr: 5,46 Euro).

Investitionen in Produktionskapazitäten für künftiges Wachstum
Erste Meilensteine des im Frühjahr von Vorstand und Aufsichtsrat beschlossenen Investitionsprogramms im Volumen von 150 Mio. Euro konnten im Geschäftsjahr realisiert werden. Mit Investitionsausgaben in Höhe von 33,7 Mio. Euro wurden die Produktionskapazitäten an den Standorten in Annecy, Aßlar, Cluj und Ho-Chi-Minh Stadt erweitert. Darüber hinaus wurden Ersatzinvestitionen in den Maschinenpark sowie die Betriebs- und Geschäftsausstattung getätigt.

Dr. Eric Taberlet, Vorstandsvorsitzender von Pfeiffer Vacuum Technology AG, kommentiert: "Pfeiffer Vacuum hat in 2018 hervorragende Ergebnisse erzielt. 2018 war ein Jahr richtungsweisender Neuerungen, die uns mittelfristig stärker, größer und wettbewerbsfähiger machen werden. Dazu zählen die Einführung der neuen Unternehmensstrategie mit einer globalen Organisationsstruktur, das 3-Jahres- Investitionsprogramm und die geplante strategische Kooperation mit der Busch Gruppe. Mit der Implementierung dieser eingeleiteten Maßnahmen werden wir Pfeiffer Vacuum als starke Nummer Zwei im weltweiten Geschäft mit Vakuum etablieren. Gleichzeitig wollen wir unserem eigenen Anspruch gerecht werden und die Innovations- und Technologieführerschaft übernehmen."

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2019
Sowohl Umsatz als auch Auftragseingang in den ersten Monaten des Jahres 2019 zeigen eine Abschwächung gegenüber dem starken Vorjahr. Die Wachstumsrate wird somit voraussichtlich geringer ausfallen als im Vorjahr. Aufgrund der begrenzten Sichtbarkeit der Auftragseingänge von zwei bis drei Monaten, werden wir eine Umsatz- und EBIT-Prognosebandbreite für das Gesamtjahr 2019 im Rahmen der Hauptversammlung bekanntgeben, die am 23. Mai 2019 stattfinden wird.

Kontakt
Pfeiffer Vacuum Technology AG
Investor Relations
Dinah Reiss
T +49 6441 802 1346
F +49 6441 802 1365
Dinah.Reiss@pfeiffer-vacuum.de

Über Pfeiffer Vacuum
Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum heute weltweit aktiv. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.200 Mitarbeiter und hat über 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 8 Produktionsstandorte weltweit.
Weitere Informationen finden Sie unter group.pfeiffer-vacuum.com

 

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung
PFEIFFER VACUUM TECHNOLOGY AG
 
 
(in T EUR)
 
2018
2017
 
 
 
 
 
 
Umsatzerlöse
 
659.725
586.962
 
Umsatzkosten
 
-424.517
-376.945
 
Bruttoergebnis
 
235.208
210.017
 
 
 
 
 
 
Vertriebs- und Marketingkosten
 
-68.371
-63.313
 
Verwaltungs- und allgemeine Kosten
 
-49.106
-48.976
 
Forschungs- und Entwicklungskosten
 
-28.663
-27.763
 
Sonstige betriebliche Erträge
 
11.302
10.345
 
Sonstige betriebliche Aufwendungen
 
-5.240
-8.924
 
Betriebsergebnis
 
95.130
71.386
 
 
 
 
 
 
Finanzaufwendungen
 
-727
-693
 
Finanzerträge
 
208
347
 
Ergebnis vor Steuern
 
94.611
71.040
 
 
 
 
 
 
Ertragsteuern
 
-25.732
-17.192
 
 
 
 
 
 
Ergebnis nach Steuern
 
68.879
53.848
 
 
 
 
 
 
Ergebnis je Aktie (in EUR):
 
 
 
 
Unverwässert
 
6,98
5,46
 
Verwässert
 
6,98
5,46
 
 
 
 
 
 

 

Konzernbilanz
PFEIFFER VACUUM TECHNOLOGY AG
(in T EUR)
 
31.12.2018
31.12.2017
 
 
 
 
 
 
AKTIVA
 
 
 
 
Immaterielle Vermögenswerte
 
109.460
110.814
 
Sachanlagen
 
126.143
106.949
 
Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien
 
424
448
 
Sonstige Finanzielle Vermögenswerte
 
4.282
3.840
 
Sonstige Vermögenswerte
 
3.200
-
 
Latente Steueransprüche
 
24.895
23.037
 
Langfristige Vermögenswerte
 
268.404
245.088
 
 
 
 
 
 
Vorräte
 
133.191
113.384
 
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
 
92.164
80.061
 
Vertragsvermögenswerte
 
298
-
 
Ertragsteuerforderungen
 
3.726
3.159
 
Geleistete Anzahlungen
 
3.504
2.475
 
Sonstige Finanzielle Vermögenswerte
 
609
-
 
Sonstige Forderungen
 
13.884
11.792
 
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
 
108.380
97.402
 
Kurzfristige Vermögenswerte
 
355.756
308.273
 
 
 
 
 
 
Summe der Aktiva
 
624.160
553.361
 
 
 
 
 
 
PASSIVA
 
 
 
 
Gezeichnetes Kapital
 
25.261
25.261
 
Kapitalrücklage
 
96.245
96.245
 
Gewinnrücklagen
 
278.891
229.747
 
Sonstige Eigenkapitalbestandteile
 
-28.172
-30.316
 
Eigenkapital der Aktionäre der Pfeiffer Vacuum Technology AG
 
372.225
320.937
 
 
 
 
 
 
Finanzielle Verbindlichkeiten
 
60.182
60.248
 
Pensionsrückstellungen
 
55.638
50.034
 
Latente Steuerschulden
 
4.638
3.988
 
Vertragsverbindlichkeiten
 
630
-
 
Langfristige Schulden
 
121.088
114.270
 
 
 
 
 
 
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
 
38.054
40.814
 
Erhaltene Anzahlungen
 
-
7.678
 
Vertragsverbindlichkeiten
 
18.271
-
 
Sonstige Verbindlichkeiten
 
25.740
22.333
 
Rückstellungen
 
41.626
39.894
 
Ertragsteuerschulden
 
7.061
7.354
 
Finanzielle Verbindlichkeiten
 
95
81
 
Kurzfristige Schulden
 
130.847
118.154
 
 
 
 
 
 
Summe der Passiva
 
624.160
553.361
 
 
 
 
 
 

 

Konzern-Cash-Flow-Rechnung
PFEIFFER VACUUM TECHNOLOGY AG
(in T EUR)
 
2018
2017
 
 
 
 
 
 
Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit:
 
 
 
 
Ergebnis vor Steuern
 
94.611
71.040
 
Korrektur Finanzerträge/Finanzaufwendungen
 
519
346
 
Erhaltene Finanzerträge
 
177
350
 
Gezahlte Finanzaufwendungen
 
-900
-1.053
 
Gezahlte Ertragsteuern
 
-22.703
-17.441
 
Abschreibungen auf Sachanlagevermögen und immaterielle Vermögenswerte
 
18.591
20.824
 
Gewinne / Verluste aus der Veräußerung von Vermögenswerten
 
-1.532
-31
 
Veränderung Wertberichtigung auf Forderungen
 
590
528
 
Veränderung Wertberichtigung auf Vorräte
 
1.467
2.702
 
Sonstige nicht-zahlungswirksame Ergebnisbestandteile
 
6
116
 
Veränderungen der Bilanzposten:
 
 
 
 
Vorräte
 
-20.035
-15.248
 
Forderungen und sonstige Aktiva
 
-19.329
-7.005
 
Rückstellungen, einschließlich Pensionsrückstellungen, und Steuerschulden
 
-425
5.983
 
Verbindlichkeiten
 
11.510
10.286
 
Mittelzufluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit
 
62.547
71.397
 
 
 
 
 
 
Cash-Flow aus Investitionstätigkeit:
 
 
 
 
Nettoauszahlungen aus Unternehmenserwerben
 
-
-74.594
 
Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte
 
-33.669
-27.678
 
Einzahlungen aus dem Verkauf von Sachanlagen
 
2.177
249
 
Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit
 
-31.492
-102.023
 
 
 
 
 
 
Cash-Flow aus Finanzierungstätigkeit:
 
 
 
 
Aufnahme von finanziellen Verbindlichkeiten
 
23
70.000
 
Dividendenzahlung
 
-19.735
-35.524
 
Rückzahlung von finanziellen Verbindlichkeiten
 
-87
-15.182
 
Mittelzufluss/Mittelabfluss (-) aus Finanzierungstätigkeit
 
-19.799
19.294
 
 
 
 
 
 
Wechselkursbedingte Veränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
 
-278
-1.298
 
 
 
 
 
 
Veränderung des Bestandes an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten
 
10.978
-12.630
 
 
 
 
 
 
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Anfang der Periode
 
97.402
110.032
 
 
 
 
 
 
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Ende der Periode
 
108.380
97.402
 
 
 
 
 
 












28.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Pfeiffer Vacuum Technology AG

Berliner Str. 43

35614 Asslar


Deutschland
Telefon:
+49 6441 802-0
Fax:
+49 6441 802-1365
E-Mail:
info@pfeiffer-vacuum.de
Internet:
www.pfeiffer-vacuum.de
ISIN:
DE0006916604
WKN:
691660
Indizes:
SDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
792743

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




792743  28.03.2019 





Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“

Weitere DGAP-News von Pfeiffer Vacuum

24.09.2019 - DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG passt Erwartungen zu den Finanzergebnissen für das Geschäftsjahr 2019 an
24.09.2019 - DGAP-Adhoc: Pfeiffer Vacuum Technology AG: Ausblick für Umsatz und EBIT-Marge für das Gesamtjahr 2019 wird angepasst.
06.08.2019 - DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG: Geringerer Umsatz und weiterführende Investitionen begrenzten Wachstum und Profitabilität. Positive Dynamik für Markt und Umsatz im zweiten Halbjahr erwartet.
19.07.2019 - DGAP-Adhoc: Pfeiffer Vacuum Technology AG: Ausblick für Umsatz und EBIT- Marge für das Gesamtjahr 2019 präzisiert
29.06.2019 - DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG: Dr. Ulrich von Hülsen (CTO) scheidet bei Pfeiffer Vacuum aus

4investors-News zu Pfeiffer Vacuum

24.09.2019 - Pfeiffer Vacuum nimmt Prognose zurück
06.08.2019 - Pfeiffer Vacuum: Investitionen belasten die Marge
30.06.2019 - Pfeiffer Vacuum: Ulrich von Hülsen verlässt den Vorstand
23.05.2019 - Pfeiffer Vacuum: Kein schöner Ausblick
28.11.2018 - Pfeiffer Vacuum: Gewinnspanne soll mittelfristig deutlich steigen