DGAP-Adhoc: Salzgitter AG: Salzgitter AG hebt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016 an

Nachricht vom 28.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Salzgitter AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

Salzgitter AG: Salzgitter AG hebt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016 an
28.06.2016 / 15:12

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Seit dem Frühjahr 2016 hat sich der europäische Stahlmarkt spürbar
stabilisiert. Dies ist vor allem auf den überraschend kräftigen Rückgang
chinesischer Dumping-Importe sowie den damit einhergehenden Anstieg der
Preisniveaus für viele Stahlerzeugnisse zurückzuführen.
Somit stellen sich für den Salzgitter-Konzern die Geschäfts- und
Ergebniserwartungen gegenwärtig positiver dar als noch zu Jahresbeginn
prognostiziert. In diesem Kontext profitiert insbesondere der
Geschäftsbereich Handel von der vorteilhaften Entwicklung der Spotmärkte.
Daher erhöht der Salzgitter-Konzern - unter dem Vorbehalt einer weiterhin
stabilen Marktentwicklung - seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr.
Wir gehen nunmehr von:
- einem vor allem infolge niedrigerer Versandtonnagen im internationalen
Trading auf 8,0 bis 8,5 Milliarden Euro reduzierten Umsatz (Prognose
zuvor: annähernd stabiler Umsatz von rund 8,6 Milliarden Euro; Vorjahr:
8,6 Milliarden Euro),
- einem Vorsteuergewinn zwischen 30 und 60 Millionen Euro, der bereits
per Saldo rund 10 Millionen Euro Ergebnisbelastungen aus Aufwand für
punktuelle, strukturverbessernde Maßnahmen im Konzern und Erträgen aus
Anlagenverkauf enthält (Prognose zuvor: operativ in etwa ausgeglichenes
Vorsteuerergebnis vor Einmalaufwand für punktuelle,
strukturverbessernde Maßnahmen im Konzern; Vorjahr: 13 Millionen Euro)
sowie
- einer leicht über dem Vorjahreswert auskommenden Rendite auf das
eingesetzte Kapital (Prognose zuvor: knapp positiver ROCE; Vorjahr:
2,1%) aus.
Wir weisen darauf hin, dass Chancen und Risiken aus aktuell nicht
absehbaren Erlös-, Vormaterialpreis- und Beschäftigungsentwicklungen sowie
Veränderungen von Währungsparitäten den Verlauf des Geschäftsjahres 2016
noch erheblich beeinflussen können. Die hieraus resultierende
Schwankungsbreite des Konzernergebnisses vor Steuern kann ein
beträchtliches Ausmaß sowohl in negativer als auch positiver Richtung
annehmen.
Die Publikation erfolgt auf Basis des aktuellen Emittentenleitfadens der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
Kontakt:
Markus Heidler
Leiter Investor Relations
Salzgitter AG
Eisenhüttenstraße 99
38239 Salzgitter
Telefon +49 5341 21-6105
Telefax +49 5341 21-2570
E-Mail ir@salzgitter-ag.de










28.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Salzgitter AG



Eisenhüttenstraße 99



38239 Salzgitter



Deutschland


Telefon:
+49 5341 21-01


Fax:
+49 5341 21-2727


E-Mail:
info@salzgitter-ag.de


Internet:
www.salzgitter-ag.de


ISIN:
DE0006202005


WKN:
620200


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

475157  28.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.06.2018 - home24: Erfolgreicher Börsenstart
15.06.2018 - E.On: Uniper-Trennung rückt näher
15.06.2018 - Alno: Abschied vom regulierten Markt
15.06.2018 - Nanorepro: Deutliche Überzeichnung der Kapitalerhöhung
15.06.2018 - Vonovia: Deutlicher Widerspruch
15.06.2018 - Accentro Real Estate: Zukauf in Berlin
15.06.2018 - Consus Real Estate: Höherer Streubesitz nach der Kapitalerhöhung
15.06.2018 - Centrotec Sustainable: Erfolgreiches Programm
15.06.2018 - Agrarius: Prognose wird revidiert
15.06.2018 - Maier + Partner: Ernüchterndes Ergebnis


Chartanalysen

15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken
14.06.2018 - E.On Aktie: Das sieht interessant aus!
14.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Einen Schritt vor dem Kaufsignal
14.06.2018 - Commerzbank Aktie: Alle Chancen sind noch da!
14.06.2018 - Evotec Aktie lauert auf die Ausbruchschance, aber…


Analystenschätzungen

15.06.2018 - Ceconomy: Veränderungen in Russland
15.06.2018 - Siemens: Siemens Healthineers bereitet Freude
15.06.2018 - Infineon: Veränderung beim Kursziel der Aktie
15.06.2018 - Gerry Weber: Nach der Warnung
15.06.2018 - K+S: Zweifache Hochstufung der Aktie
14.06.2018 - Wirecard: Adyen sorgt für gute Stimmung
14.06.2018 - ProSiebenSat.1: Am Scheideweg – Kommt die große Krise?
14.06.2018 - Gerry Weber: Neuausrichtung kommt nicht gut an
14.06.2018 - Wirecard: Mega-IPO-Debut für Mitbewerber Adyen
14.06.2018 - Infineon: Kapitalmarkttag kommt gut an


Kolumnen

15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne
12.06.2018 - DAX: „Very, very good“ - Morning-Star im DAX 30 - Donner + Reuschel Kolumne
12.06.2018 - S+P 500: Wichtige Hürde rückt näher - UBS Kolumne
12.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung steht an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR