DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE erreicht Wachstumsziel 2018: Konzernumsatz EUR 540 Mio.


Nachricht vom 22.01.201922.01.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Vorläufiges Ergebnis

SHOP APOTHEKE EUROPE erreicht Wachstumsziel 2018: Konzernumsatz EUR 540 Mio.
22.01.2019 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DEN BZW. IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN.
 

SHOP APOTHEKE EUROPE erreicht Wachstumsziel 2018: Konzernumsatz EUR 540 Mio.

Konzernumsatz steigt um +90% auf EUR 540 Mio.
Integration und Umzug von nu3 im Januar 2019 planmäßig abgeschlossen.
Schweiz als achter europäischer Zielmarkt von SHOP APOTHEKE EUROPE.
Venlo, 22. Januar 2019. SHOP APOTHEKE EUROPE N.V., führende Online-Apotheke in Kontinentaleuropa, hat ihr ehrgeiziges Wachstumsziel im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 (Bilanzstichtag: 31.12.) nach vorläufigen (ungeprüften) Berechnungen erreicht: der Konzernumsatz stieg von EUR 284 Mio. im Vorjahr auf EUR 540 Mio. Dies entspricht einer Steigerung um +90%. Im Januar 2019 wurde zudem die Integration von nu3 mit dem geplanten Umzug der Logistik zum Hauptstandort Venlo erfolgreich abgeschlossen. Über das bestehende Produktsortiment funktionaler Ernährungsprodukte von nu3 hat SHOP APOTHEKE EUROPE den Markteintritt in die Schweiz realisiert. SHOP APOTHEKE EUROPE bedient damit acht Zielmärkte in Europa.

Basis der dynamischen Umsatzentwicklung war die erfolgreiche Erhöhung der Anzahl aktiver Kunden in Europa von 2,7 Mio. Ende 2017 auf rund 3,5 Mio. Ende 2018. Ein im Vergleich zum Vorjahr höherer Anteil rezeptpflichtiger Medikamente - dank der erfolgreichen Integration der im November 2017 akquirierten Europa Apotheek - sorgte für einen deutlichen Anstieg des durchschnittlichen Warenkorbwertes. Die auf rezeptpflichtige Medikamente spezialisierte Europa Apotheek bietet überdurchschnittliche Serviceangebote wie z.B., Wechselwirkungschecks, Medikationsprofile, Informationsmaterial und Magazine zu bestimmten Krankheiten und das Therapiebegleitprogramm Smart für Patienten mit chronischen Erkrankungen. Besonders im Hinblick auf die in Deutschland geplante Einführung des elektronischen Rezepts bis zum Jahr 2020, schafft die Europa Apotheek Integration daher ideale Voraussetzungen für weiteres starkes Wachstum des Konzerns.

Mit dem Umzug der Logistikaktivitäten von nu3 zum zentralen Standort in Venlo hat SHOP APOTHEKE EUROPE die Integration nu3 GmbH ebenfalls erfolgreich und plangemäß vollzogen. Die hochwertigen funktionalen Ernährungsprodukte von nu3 sind auch in der Schweiz für eine steigende Anzahl von Verbrauchern interessant. Somit stellte der Erwerb von nu3 im Juli 2018 nicht nur eine Verbesserung der Penetration in den bestehenden Märkten dar, sondern war zugleich der Grundstein für den Eintritt in den insbesondere für Ernährungs- sowie Beauty- und Pflegeprodukte attraktiven Schweizer Markt.

Im Geschäftsjahr 2018 hat das Management der Gesellschaft die einzelnen identifizierten operativen Segmente überprüft. Vor dem Hintergrund des neuen Geschäfts in der Schweiz sowie des deutlich gestiegenen Geschäftsvolumens in Österreich hat sich die Gesellschaft entschlossen, die Segmentberichterstattung anzupassen. Beginnend mit dem Bericht zum Geschäftsjahr 2018 wird SHOP APOTHEKE EUROPE daher die zwei Segmente "DACH" und "International" ausweisen. Das "DACH"-Segment umfasst sämtliche Aktivitäten des Konzerns in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Segment "International"-umfasst die Märkte Niederlande, Belgien, Frankreich, Italien und Spanien. Bisher erfolgte die Berichterstattung im Segment "Germany" und im Segment "International" (alle Länder außer Deutschland). Die Vergleichszahlen wurden entsprechend angepasst.

Im Jahr 2018 erwirtschaftete SHOP APOTHEKE EUROPE im Segment DACH einen Umsatz in Höhe von EUR 491 Mio. Eine Steigerung um rund 95% gegenüber dem Geschäftsjahr 2017, in dem der Umsatz nach entsprechend angepasster Segmentdefinition EUR 251 Mio. betrug. Im Segment "International" steigerte SHOP APOTHEKE EUROPE den Umsatz um 49% von EUR 33 Mio. im Vorjahr auf EUR 49 Mio. im Berichtszeitraum.

Unter Anwendung der bisherigen Segmente ergäbe sich für das Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzwachstum um 98% auf EUR 415 Mio. (Vorjahr: EUR 210 Mio.) für das Segment "Germany" und um 69% auf EUR 125 Mio. (Vorjahr: EUR 74 Mio.) für das Segment "International".

Die detaillierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 wird SHOP APOTHEKE EUROPE mit Vorlage des Konzernabschlusses am 15. März 2019 veröffentlichen.
 

FINANZKALENDER 2019

15. März 2019
Veröffentlichung der Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018
30. April 2019
Ordentliche Hauptversammlung
15. Mai 2019
Veröffentlichung der Ergebnisse für das 1. Quartal 2019
14. August 2019
Veröffentlichung der Ergebnisse für das erste Halbjahr 2019
14. November 2019
Veröffentlichung der Ergebnisse für das 3. Quartal 2019

 

ÜBER SHOP APOTHEKE EUROPE.
SHOP APOTHEKE EUROPE ist die führende und am stärksten wachsende Online-Apotheke in Kontinentaleuropa. Mit der Übernahme der Europa Apotheek Venlo im November 2017 hat SHOP APOTHEKE EUROPE ihre europäische Marktführerschaft signifikant ausgebaut. Das Sortiment für die ganze Familie in den Bereichen OTC-, Schönheits- und Pflegeprodukte sowie rezeptpflichtige Medikamente wird zudem durch hochwertige Naturkost- und Gesundheitsprodukte, Low Carb-Produkte und Sportnahrung der seit Juli 2018 zur Unternehmensgruppe gehörenden nu3 GmbH ergänzt.

Bereits heute betreibt SHOP APOTHEKE EUROPE Online-Apotheken auf dem deutschen, österreichischen, französischen, belgischen, italienischen, spanischen, niederländischen und dem Schweizer Markt.
SHOP APOTHEKE EUROPE liefert schnell und zu attraktiven Preisen ein sehr breites Sortiment von über 100.000 Originalprodukten an über 3,5 Millionen aktive Kunden. Das Angebot wird ergänzt durch umfassende pharmazeutische Beratung und Betreuung.

SHOP APOTHEKE EUROPE ist seit dem 13. Oktober 2016 im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert und seit dem 24. September 2018 im SDAX gelistet.

PRESSEKONTAKTE.

Publikums- und Fachmedien:
Sven Schirmer
Mobil: +49 221 99 53 44 31
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Finanz- und Wirtschaftsmedien:
Thomas Schnorrenberg
Mobil: +49 151 46 53 13 17
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Investor Relations:
Dr. Ulrich Wandel
Telefon: +31 77 850 6117
E-Mail: ulrich.wandel@shop-apotheke.com












22.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.

Dirk Hartogweg 14

5928 LV Venlo


Niederlande
Telefon:
0800 - 200 800 300
Fax:
0800 - 90 70 90 20
E-Mail:
ulrich.wandel@shop-apotheke.com
Internet:
www.shop-apotheke-europe.com
ISIN:
NL0012044747, DE000A19Y072
WKN:
A2AR94, A19Y07
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




768235  22.01.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.05.2019 - Steinhoff International: Wichtige Sanierungsschritte vor dem Abschluss?
17.05.2019 - Senivita Sozial strebt Rückzahlungen an
17.05.2019 - Deutsche Wohnen: Neuer Vorstand
17.05.2019 - Beta Systems bestätigt erhöhte Prognose
17.05.2019 - Hönle will 2019/2020 wieder an starke Jahre anknüpfen
17.05.2019 - asknet Aktie schießt nach oben - das sind die Gründe
17.05.2019 - Dürr: „Zuversichtlich, dass wir unsere Jahresziele erreichen”
17.05.2019 - Volkswagen: Die China-Flaute schlägt zu
17.05.2019 - Endor: Zahlen und ein „Insiderverkauf”
17.05.2019 - init innovation: Neuer Auftrag aus Berlin


Chartanalysen

17.05.2019 - Evotec Aktie: Voller Erfolg!
17.05.2019 - Powercell Aktie: Droht jetzt der Absturz?
17.05.2019 - Steinhoff Aktie: Bisher nur schlappe Erholung - diese Marke ist entscheidend
17.05.2019 - Wirecard Aktie: Aller guten Dinge sind drei - starkes Kaufsignal voraus?
16.05.2019 - Gazprom Aktie nach Dividenden-Rallye: Party bald vorbei?
16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
16.05.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Ein „Eldorado” für die Trader?
16.05.2019 - Wirecard Aktie: Jetzt könnte alles ganz schnell gehen, wenn…
16.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt der große Durchbruch nach oben?
15.05.2019 - Evotec Aktie: Befreiungsschlag im Visier


Analystenschätzungen

17.05.2019 - TLG Immobilien: Millionenschwere Anleihe platziert
17.05.2019 - RWE: Verbesserte Perspektiven
17.05.2019 - Kapsch TrafficCom: Über den Erwartungen
17.05.2019 - 3U Holding: Starker Wochenausklang
17.05.2019 - Volkswagen: Neue Rekorde werden nicht ausgeschlossen
17.05.2019 - TUI: Langfristig intakter Trend
17.05.2019 - Haemato: Kaufempfehlung entfällt
17.05.2019 - Heidelberger Druckmaschinen: Kursziel wird reduziert
17.05.2019 - Patrizia Immobilien: Konservativer Ausblick
17.05.2019 - Indus: Abstufung nach der Warnung


Kolumnen

17.05.2019 - Big Data leads to Big Money: Pharmaindustrie im Datenrausch - Commerzbank Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX: Die Bullen sind zurück - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX-Party: Konsolidierung nach der Party - Donner & Reuschel Kolumne
16.05.2019 - DAX: Wetten auf den Handelsdeal zwischen Washington und Peking - Nord LB Kolumne
16.05.2019 - Italien ist wieder ein Thema an den Märkten - Commerzbank Kolumne
16.05.2019 - Visa Aktie: Rally setzt sich fort - UBS Kolumne
16.05.2019 - DAX: Charttechnische Unterstützung als Sprungbrett - UBS Kolumne
16.05.2019 - DAX-Party: Buy the rumour sell the fact? - Donner & Reuschel Kolumne
15.05.2019 - US-Produktion: Selbst das Gestern erklärt diese heutigen Zahlen kaum - Nord LB Kolumne