4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews |

DGAP-Adhoc: Fürstenberg Capital Erste GmbH: Ertragsaussichten / Beteiligung an einem etwaigen Verlust der Norddeutschen Landesbank Girozentrale

Nachricht vom 04.12.2018 04.12.2018 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-Ad-hoc: Fürstenberg Capital Erste GmbH / Schlagwort(e): Sonstiges

Fürstenberg Capital Erste GmbH: Ertragsaussichten / Beteiligung an einem etwaigen Verlust der Norddeutschen Landesbank Girozentrale
04.12.2018 / 16:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014
 

Fürstenberg/Weser, 04.12.2018

Fürstenberg Capital Erste GmbH: Ertragsaussichten / Beteiligung an einem etwaigen Verlust der Norddeutschen Landesbank Girozentrale
 

Heute, am 4. Dezember 2018, hat die Fürstenberg Capital Erste GmbH (vormals Fürstenberg Capital GmbH) ("Emittentin") aufgrund einer Veröffentlichung der Norddeutschen Landesbank Girozentrale, Hannover ("NORD/LB") erfahren, dass die NORD/LB an der umfassenden Reduktion ihres NPL-Schiffsfinanzierungsportfolios arbeitet und der Fortschritt beim Abbau dieses Portfolios vor Umsetzung von Maßnahmen zur Kapitalstärkung zu einem vorübergehenden Absinken von Kapitalquoten sowie einem etwaigen Bilanzverlust führen könnte.

Ein Bilanzverlust im Einzelabschluss der NORD/LB könnte sich nachteilig auf die Zahlungsansprüche der Emittentin aus dem zwischen der Emittentin und der NORD/LB geschlossenen Vertrag über die Errichtung einer stillen Gesellschaft ("Beteiligungsvertrag") auswirken, insbesondere könnte die Zahlung einer Gewinnbeteiligung für die betroffene Gewinnperiode ausgeschlossen sein und die stille Einlage der Emittentin könnte an einem solchen Bilanzverlust durch eine Herabsetzung ihres Buchwerts teilnehmen. Solange der Nennbetrag der stillen Einlage aufgrund von Verlusten der NORD/LB herabgesetzt und noch nicht vollständig durch in Folgejahren angefallene Gewinne aufgefüllt sein wird, sind außerdem Gewinnbeteiligungen sowie eine ordentliche Kündigung des Beteiligungsvertrags durch die NORD/LB ausgeschlossen und im Fall einer außerordentlichen Kündigung durch die NORD/LB aus aufsichtsrechtlichen oder steuerlichen Gründen würde der Rückzahlungsbetrag dem herabgesetzten Buchwert der stillen Einlage der Emittentin entsprechen.

Die Emissionsbedingungen der von der Emittentin begebenen Capital Notes (ISIN XS0216072230, Common Code 021607223, WKN A0EKD5, Dutch Security Code (Fonds Code) 45987, notiert an der Börse Euronext Amsterdam - Official Segment) sehen vor, dass Zahlungen auf die Capital Notes abhängig sind von Zahlungen, die die Emittentin aufgrund des Beteiligungsvertrags von der NORD/LB erhält. Soweit die Emittentin keine Zahlungen aus dem Beteiligungsvertrag erhält, ist die Emittentin nicht verpflichtet, Zahlungen auf die Capital Notes zu leisten. Das Fehlen ausreichender Gewinne oder gar ein Bilanzverlust im Einzelabschluss der NORD/LB könnte daher dazu führen, dass Anleihegläubiger keine Zinszahlungen auf die Capital Notes erhalten und eine Beteiligung der stillen Einlage an Verlusten der NORD/LB könnte unter bestimmten Umständen sogar zu einer Rückzahlung der Capital Notes zu einem Betrag unter dem Nennbetrag führen.
 

Fürstenberg Capital Erste GmbH

Meinbrexener Straße 2
37699 Fürstenberg/Weser
Deutschland

 

 








04.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Fürstenberg Capital Erste GmbH

Meinbrexener Str. 2

37699 Fürstenberg


Deutschland
Telefon:
05271-697638
Fax:
05271-697623
Internet:
www.fc-bkm.de
ISIN:
XS0216072230
WKN:
A0EKD5
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Amsterdam

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



754341  04.12.2018 CET/CEST








Weitere DGAP-News von

19.07.2019 - DGAP-News: Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: VW Skandal - Hanseatisches Oberlandesgericht (OLG Hamburg) verurteilt Händler zur Neulieferung eines VW Tiguan; keine Nutzungsentschädigung geschuldet
19.07.2019 - DGAP-News: Bayerische Börse AG: Immobilien-Anleihe erfolgreich platziert
19.07.2019 - Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: VW Skandal - Hanseatisches Oberlandesgericht (OLG Hamburg) verurteilt Händler zur Neulieferung eines VW Tiguan; keine Nutzungsentschädigung geschuldet
19.07.2019 - DGAP-News: Private Alpha verdoppelt Assets under Management im neuen KI Fonds innerhalb von nur 6 Monaten
19.07.2019 - WALTER Beteiligungen und Immobilien AG: Innovationsbogen als Symbol für das moderne Augsburg - Entwurf von Hadi Teherani Architects

4investors-News zu

16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
15.05.2019 - ZEW-Lageindikator folgt der Produktion - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
07.02.2019 - Grenke steigert Gewinn - Dividende wird erhöht
07.02.2019 - Osram rauscht in die roten Zahlen - „zahlreiche Unwägbarkeiten”


(Werbung)


All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR