DGAP-Adhoc: ADLER Real Estate AG: ADLER Real Estate AG beschließt Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung im Nennbetrag von rund EUR 150 Millionen

Nachricht vom 10.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

ADLER Real Estate AG: ADLER Real Estate AG beschließt Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung im Nennbetrag von rund EUR 150 Millionen
10.06.2016 / 14:52

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc-Mitteilung gem. § 15 WpHG
ADLER Real Estate AG beschließt Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung im
Nennbetrag von rund EUR 150 Millionen
Hamburg, den 10. Juni 2016. Der Vorstand der ADLER Real Estate AG,
Frankfurt/M. (ISIN DE0005008007) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats
beschlossen, in Aktien der ADLER Real Estate AG wandelbare
Wandelteilschuldverschreibungen im Nennbetrag von rund EUR 150 Millionen
und mit einer Laufzeit von fünf Jahren zu begeben.
Die Wandlungsprämie wird voraussichtlich 25 % bis 30 % des
volumengewichteten Durchschnittskurses der ADLER Real Estate AG-Aktie an
der Frankfurter Wertpapierbörse am Tag der Preisfestsetzung betragen. Der
Zinssatz wird voraussichtlich zwischen 1,50 % p.a. und 2,5 % p.a. betragen.
Die endgültige Preisfestsetzung wird voraussichtlich spätestens am 15. Juni
2016 per Ad-hoc-Mitteilung und am 17. Juni 2016 im Bundesanzeiger
veröffentlicht werden.
Der Emissionserlös soll (nach Abzug der der Emissionskosten) zur
Refinanzierung aufgenommener Darlehen und Schuldverschreibungen mit
vergleichsweise hoher Verzinsung, zur Finanzierung künftiger
Immobilienakquisitionen, zur Modernisierung des eigenen
Immobilienportfolios sowie für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet
werden.
Der Ausgabe- und Bezugspreis (der zugleich dem Nennbetrag und dem
anfänglichen Wandlungspreis der Wandelschuldverschreibungen entsprechen
wird) sowie der Zinssatz der neuen Wandelschuldverschreibungen werden vom
Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats nach Abschluss der
Privatplatzierung auf Basis eines Bookbuilding-Verfahrens festgelegt
werden.
Das Angebot der Wandelschuldverschreibungen besteht aus einem öffentlichem
Angebot in Form eines Bezugsangebots an die Aktionäre der Gesellschaft und
die Inhaber der EUR 10 Mio. 6,0 % Inhaber-Wandelschuldverschreibung
2013/2017 (ISIN: DE000A1TNEE3), die Inhaber der EUR 11,25 Mio. 6,0 %
Inhaber-Wandelschuldverschreibung 2013/2018 (ISIN: DE000A1YCMH2) sowie die
Inhaber der EUR 175 Mio. 0,5 % Pflichtwandelschuldverschreibung 2015/2018
(ISIN: DE000A161ZA7) sowie einer voraussichtlich unmittelbar vor oder mit
Beginn der Bezugsfrist stattfinden Privatplatzierung ausschließlich bei
qualifizierten Anlegern im Sinne von § 2 Nr. 6 Wertpapierprospektgesetz
(unter dem Vorbehalt der Ausübung des Bezugsrechts der Bezugsberechtigten
durch Vereinbarung entsprechender Rücktrittsvorbehalte bei der Zuteilung)
in ausgewählten Rechtsordnungen außerhalb der Vereinigten Staaten von
Amerika gemäß Regulation S unter dem U.S. Securities Act angeboten.
Für Aktionäre und Inhaber der bestehenden Wandelschuldverschreibungen
2013/2017 und 2013/2018 gilt eine Bezugsverhältnis von 13 zu 2, d.h. für
jeweils 13 Aktien bzw. Wandelteilschuldverschreibungen können zwei neue
Wandelteilschuldverschreibungen bezogen werden. Inhaber der
Pflichtwandelschuldverschreibungen 2015/2018 können pro
Teilschuldverschreibung im Nennwert von EUR 100.000 jeweils 932 neue
Wandelschuld-verschreibungen beziehen.
Das Bezugsangebot wird voraussichtlich am 13. Juni 2016 im Bundesanzeiger
veröffentlicht werden. Die Bezugsfrist, innerhalb derer Bezugsrechte
ausgeübt werden können, beginnt voraussichtlich am 14. Juni 2016 und endet
voraussichtlich am 27. Juni 2016 (jeweils einschließlich).
Die Emission wird von ODDO & Cie, Paris, ODDO SEYDLER BANK AG, Frankfurt am
Main sowie Stifel Nicolaus Europe Limited, London als Joint Bookrunners und
der BHF-Bank AG als Selling Agent begleitet.
Das vollständige Bezugsangebot wird voraussichtlich am 13. Juni 2016 im
Bundesanzeiger und auf der Internetseite der ADLER Real Estate AG unter
www.adler-ag.com unter der Rubrik "Investor Relations" veröffentlicht
werden.
Der Vorstand
Disclaimer:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der ADLER Real
Estate AG außerhalb Deutschlands findet nicht statt und ist auch nicht
vorgesehen. Das Angebot in Deutschland erfolgt ausschließlich auf der
Grundlage eines noch zu veröffentlichten und bei der Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu hinterlegenden
Wertpapierprospekts. Ein solcher Wertpapierprospekt wird bei der ADLER Real
Estate AG zur kostenlosen Ausgabe bereit gehalten werden.
Die Verbreitung dieser Mitteilung kann in bestimmten Rechtsordnungen
gesetzlichen Beschränkungen unterliegen. Personen, die in den Besitz dieser
Mitteilung gelangen, werden aufgefordert, sich über solche Beschränkungen
zu informieren und diese einzuhalten. Die Nichteinhaltung solcher
Beschränkungen kann einen Verstoß gegen die Wertpapiergesetze der
jeweiligen Rechtsordnung darstellen.
In den Mitgliedsstaaten des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (außerhalb
Deutschlands) werden die hierin erwähnten Wertpapiere auf der Grundlage
einer Ausnahmebestimmung von der Pflicht zur Veröffentlichung eines
Wertpapierprospekts angeboten. Diese Veröffentlichung richtet sich daher
außerhalb Deutschlands nur an diejenigen Personen in Mitgliedsländern des
EWR und ist ausschließlich für diejenigen Personen in Mitgliedsländern des
EWR bestimmt, die "qualifizierte Anleger" im Sinne des Artikels 2(1)(e) der
Prospektrichtlinie (Richtlinie 2003/71/EG in ihrer geltenden Fassung)
("qualifizierte Anleger") sind.
Im Vereinigten Königreich wird diese Veröffentlichung nur verteilt und sie
richtet sich nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter
Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial
Promotion) Order 2005 in der geltenden Fassung (die Verordnung) fallen oder
(ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung
fallen ("high net worth companies", "unincorporated associations" etc.)
(wobei diese Personen zusammen als Relevante Personen bezeichnet werden).
Dieses Dokument richtet sich nur an Relevante Personen und auf Basis dieses
Dokuments dürfen Personen nicht handeln und nicht vertrauen, die keine
Relevante Personen sind. Jede Investition oder jede Investitionstätigkeit,
auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur den Relevanten Personen
offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.
Die hierin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich
Informationszwecken und stellen weder ein Angebot von Wertpapieren oder
eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in
den Vereinigten Staaten dar. Die hierin genannten Wertpapiere sind nicht
und werden nicht gemäß dem United States Securities Act of 1933, in der
jeweils geltenden Fassung (der Securities Act) oder bei einer
Wertpapieraufsichtsbehörde eines Bundesstaates oder sonstigen zuständigen
Stelle in den Vereinigten Staaten registriert. Sie dürfen innerhalb der
Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn dies
erfolgt auf der Grundlage einer Ausnahmeregelung von der
Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder den anwendbaren
Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates oder einer sonstigen zuständigen
Stelle der Vereinigten Staaten. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren
in den Vereinigten Staaten findet nicht statt.
Kontakt für Rückfragen:
Dr. Rolf-Dieter Grass
ADLER Real Estate AG
Tel: 030 2000 91429
r.grass@adler-ag.com










10.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ADLER Real Estate AG



Herriotstr. 5



60528 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 - 29 8130-0


Fax:
+49 (0)40 - 29 8130-99


E-Mail:
info@adler-ag.com


Internet:
www.adler-ag.com


ISIN:
DE0005008007, XS1211417362, DE000A1R1A42, DE000A11QF02


WKN:
500800, A14J3Z, A1R1A4, A11QF0


Indizes:
SDAX, GPR General Index


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

470823  10.06.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - Eckert + Ziegler: Neue Gewinnprognose
23.07.2018 - The Grounds Real Estate Development: Veränderung an der Spitze
23.07.2018 - SHS Viveon: AR-Chef wird bestätigt
23.07.2018 - Siemens Gamesa: Neuer Großauftrag
23.07.2018 - German Startups: Buchwert einer Beteiligung steigt
23.07.2018 - Steinhoff Aktie fällt deutlich: Von neuer Zuversicht aktuell nur wenig zu sehen
23.07.2018 - CeoTronics: In Rödermark wird Kurzarbeit eingeführt
23.07.2018 - PVA Tepla: Übernahme
23.07.2018 - Deutsche Industrie REIT: Die nächsten Zukäufe
23.07.2018 - Mensch und Maschine bestätigt Dividenden- und Gewinnprognose


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

23.07.2018 - Adyen: Zu wenig Luft für ein Kaufrating
23.07.2018 - Deutsche Bank: Verfehlte Erwartungen
23.07.2018 - Freenet: Vielfältige Unsicherheiten
23.07.2018 - Xing: Mehr Zuversicht
23.07.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel vor den Quartalszahlen
23.07.2018 - Adyen: Analysten beobachten den Wirecard-Mitbewerber
23.07.2018 - Wirecard: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
23.07.2018 - Deutsche Bank: Klares Schlusslicht
20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR